Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Von Covelo zu den Lamar-Seen
Wanderung Premium Inhalt

Von Covelo zu den Lamar-Seen

Wanderung · Altopiano della Paganella
Verantwortlich für diesen Inhalt
Athesia
  • Panoramica su Covelo
    Panoramica su Covelo
    Foto: Athesia
m 800 700 600 500 10 8 6 4 2 km
mittel
Strecke 11,6 km
3:32 h
372 hm
371 hm
829 hm
580 hm
Der Schatz von Lamar auf dem Pfad von San Vili
Eingebettet zwischen den Felsen der Ebene des Monte Terlago liegen zwei Seen (von Terlago aus entlang der S.P. 18 erreichbar), etwas mehr als hundert Meter voneinander entfernt, die aber ursprünglich einen einzigen See bildeten. Der erste, langgestreckt und mit einer herrlich intensiven grünen Farbe, ist der Lago Santo, der zweite, rund und tiefer (16 m), ist der Lago di Lamar. Von ihrem Zusammenschluss ist immer noch ein unsichtbarer Ausfluss, der zwischen den Trümmern herauskommt und im Terlago-See unten wieder auftaucht. In der Nähe des steilen Felsens am Ostufer des Lago di Lamar liegt der Abisso di Lamar, einer der größten Tiefbrunnen Europas (400 m; geschlossen, nur speläologische Erkundungen). Hier, wo einst die Schafe abstürzten, die den Hirten entkamen, versteckten Napoleons Soldaten während der Invasion im Trentino (1796) zwei Fässer voller Goldmünzen, um sie nach Kriegsende wiederzuerlangen. Aber so gut, dass sie immer noch da ligen!

Von der Straße nach Ariòl di Covelo (585 m), einer Fraktion von Terlago, nehmen wir den "Sentiero di San Vili" (Sat n. 627), die historisch-touristische Route, die von der Vela di Trento nach Madonna di Campiglio in die Val Rendena führt und einer möglichen Route von Bischof Vigilio folgt, um die heidnische Bevölkerung zu evangelisieren (400 n. Chr.). Nach der Kirche San Giacomo (1491, restauriert 1939) und den von den Gletschern gegrabenen Schluchten, um die herum einige Häuser gebaut wurden (ab hier Covelo), wandert man am Fuße der Felsen von Canfedìn, die den neolithischen Menschen Schutz boten. Wir erreichen Maso Ariòl (660 m; 0.40 h), wo die Hirten von Terlago ihre Herden herbrachten und das Gras auf der darüberliegenden Gazza mähten; weitere 20 Minuten und wir sind in Casale di Monte Terlago (697 m). In einer Landschaft mit hügeligem Grasland und Torfmooren durchquert man die Ortschaft Prada, Ziel der Heuernte (0.40 h); mit einem höher gelegenen Weg kann man über die Ebene

Alle Funktionen mit Pro+ freischalten
Mit Pro+ schaltest du den Zugang zu Tourdetails, Wegbeschreibung, Bildern, dem GPS-Track sowie vielen wertvollen Informationen rund um die Tour frei.

Bereits freigeschaltet? 

Premium Inhalt Premium-Touren werden von professionellen Autoren oder Fachverlagen herausgegeben.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen