Start Touren Von Chiazale zum Rifugio Campo Base auf der Grande Traversata delle Alpi (GTA)
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour

Von Chiazale zum Rifugio Campo Base auf der Grande Traversata delle Alpi (GTA)

Bergtour · Cuneo
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion ASS Saarbrücken Verifizierter Partner 
  • Rocca Senghi
    / Rocca Senghi
    Foto: Wolfgang Reinstädtler, DAV Sektion ASS Saarbrücken
  • Malbuiset
    / Malbuiset
    Foto: Wolfgang Reinstädtler, DAV Sektion ASS Saarbrücken
  • / Valle di Bellino
    Foto: Wolfgang Reinstädtler, DAV Sektion ASS Saarbrücken
  • / Valle di Bellino
    Foto: Wolfgang Reinstädtler, DAV Sektion ASS Saarbrücken
  • / Valle di Bellino
    Foto: Wolfgang Reinstädtler, DAV Sektion ASS Saarbrücken
  • / Grange dell'Autaret
    Foto: Wolfgang Reinstädtler, DAV Sektion ASS Saarbrücken
  • / Bsa di Terrarossa
    Foto: Wolfgang Reinstädtler, DAV Sektion ASS Saarbrücken
  • / Blick vom Monte Bellino zum Monviso
    Foto: Wolfgang Reinstädtler, DAV Sektion ASS Saarbrücken
  • / Aussicht vom Monte Bellino
    Foto: Wolfgang Reinstädtler, DAV Sektion ASS Saarbrücken
  • / Valle Autaret
    Foto: Wolfgang Reinstädtler, DAV Sektion ASS Saarbrücken
  • / Monte Castello
    Foto: Wolfgang Reinstädtler, DAV Sektion ASS Saarbrücken
  • / Monte Castello
    Foto: Wolfgang Reinstädtler, DAV Sektion ASS Saarbrücken
2000 2500 3000 3500 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18

Durch die südlichen Cottischen Alpen mit dem Übergang vom Valle Varaita über den Colle di Bellino ins Valle Maira.

schwer
19,2 km
8:15 h
1330 hm
1390 hm

Die südlichen Cottischen Alpen sind-gemeinsam mit den Ligurischen Alpen-das größte Entsiedlungsgebiet der gesamten Alpen. Diese lange aber landschaftlich wunderschöne Wanderung führt uns auf einen fast 3000er.

 

Autorentipp

Der Abstecher vom Colle di Bellino (2.804 m) zum nahen Monte Bellino (2.942 m) verbessert die Aussicht, die von den zahlreichen hohen Gipfeln dominiert wird.

Beachtenswert ist die Cascata di Stroppia, welche jedoch im Spätsommer wenig Wasser führt.

 

outdooractive.com User
Autor
Wolfgang Reinstädtler 
Aktualisierung: 16.01.2020

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Monte Bellino, 2942 m
Tiefster Punkt
1634 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Rifugio Campo Base

Sicherheitshinweise

Hinter der Grange Malbuiset muss man über einen schmalen Holzbohlen die Varaita di Bellino queren (kein Geländer). Wer sich nicht traut geht wieder zurück, überquert den Bach im Talkessel hinter dem Hauptgebäude und steigt recht weglos neben einem Nebengebäude hoch (leichtes Klettern).

Ausrüstung

Trekkingrucksack mit Regenhülle, festes und gut eingelaufenes Schuhwerk, funktionale und strapazierfähige Kleidung, Teleskopstöcke, Sonnen- und Regenschutz sowie Karte.

Weitere Infos und Links

Empfehlenswerte Unterkunft in Chiazale: Azienda Agrituristica "Lou Saret"

Start

Chiazale (1717 m)
Koordinaten:
Geographisch
44.577366, 6.999069
UTM
32T 341140 4937950

Ziel

Rifugio Campo Base bei Chiappera

Wegbeschreibung

Wir verlassen das Dorf Chiazale auf der Strasse Richtung Südwesten und biegen nach ca. 300 m rechts auf einen Wanderweg ab. Ansteigend erreichen wir Grange Culet. Der Abstieg zum Rifugio Melezè (Einkehr und Übernachtung möglich) führt wieder auf die Strasse zurück. Hinter Sant'Anna endet die Strasse. Eine alte Mulatteria führt zur Grange Prato Rui. Die nächste Alm im Valle di Bellino ist die Grange Malbuiset. Hier entscheidet man zwischen der Bachquerung über einen schmalen Holzbohlen oder den Trittspuren mit leichtem Klettern.

An einigen Almen vorbei kommen wir zum Colle di Bellino (2.804 m) wo wir die Aussicht durch einen Abstecher zum Monte Bellino (2.9042 m) noch verbessern können.

Vorbei an den Almen Grange Borre, Grange Maurin, Grange Turre und Grange Collet steigen wir durch das Vallone del Maurin (Quelltal der Maira) stetig ab zum Rifugio Campo Base.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug nach Turin (Porta Nuova oder Porta Susa)

Bus 91T nach Saluzzo (Übernachtung bei Anreise aus Deutschland empfohlen). Der Bus fährt am Busbahnhof Ausstellungsgelände ab.

Bus 106 von Saluzzo nach Casteldelfino.

Kleinbus ins Valle di Bellino (Abfahrt beim Busfahrer der Linie 106 bzw. der Unterkunft in Chiazale erfragen) oder in Casteldelfino vom Wirt der Unterkunft (Chiazale) abholen lassen.

Anfahrt

Auf der A 4 nach Turin, dann über den Autobahnring um Turin nach Süden und weiter über die A 6 bis Abfahrt Marene. Ab hier fährt man über Savigliano, Costiglione (SS=Staatsstraßen) ins Valle Varaita bis Casteldelfino. Hinter Casteldelfino abbiegen ins Valle di Bellino.

Parken

Parken in Chiazale bei der Unterkunft.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Grande Traversata delle Alpi

Teil 2: Der Süden

Vom Susa-Tal ans Mittelmeer

Werner Bätzing

Rotpunktverlag

ISBN 978-3-85869-812-4

Kartenempfehlungen des Autors

IGC-Karte (Istituto Geografico Centrale) Nummer 6

Monviso

1:50.000

und

IGC-Karte (Istituto Geografico Centrale) Nummer 7

Valli Maira Grana Stura

1:50.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
19,2 km
Dauer
8:15 h
Aufstieg
1330 hm
Abstieg
1390 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Etappentour aussichtsreich geologische Highlights faunistische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.