Start Touren Von Arco nach San Giovanni al Monte
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Mountainbike

Von Arco nach San Giovanni al Monte

· 6 Bewertungen · Mountainbike · Garda Trentino
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Mountainbike-tour am Gardasee: Von Arco nach San Giovanni al Monte
    / Mountainbike-tour am Gardasee: Von Arco nach San Giovanni al Monte
    Video: Outdooractive
  • Seeblick
    / Seeblick
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Volta di No
    / Volta di No
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Wegkreuz Abzweigung Tovo
    / Wegkreuz Abzweigung Tovo
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • San Giovanni al Monte
    / San Giovanni al Monte
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • San Giovanni al Monte
    / San Giovanni al Monte
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Tenno
    / Tenno
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Karrenweg bei Tovo
    / Karrenweg bei Tovo
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Ristoro San Giovanni
    / Ristoro San Giovanni
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • Volta di No
    / Volta di No
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
Karte / Von Arco nach San Giovanni al Monte
300 600 900 1200 1500 m km 5 10 15 20 25 30 Parkplatz Arco Zentrum Kirche Varignano Ristoro San Giovanni Wegkreuz Abzweigung Tovo Künstlerdorf Canale

Einer der Top Klassiker am Lago. Die Tour ist absolut lohnend und führt durch Gardasee-typische, vielseitige Landschaft. Die Auffahrt auf der Asphaltstraße ist lange, aber nicht allzu anstrengend, und die Abfahrt ist super abwechslungsreich mit schönen Karrenwegpassagen.Die Einkehr im Ristoro San Giovanni und Lago-Ausblicke machen die Tour zu einem Super Erlebnis.

mittel
33,8 km
3:40 h
1200 hm
1200 hm

San Giovanni al Monte ist eine überwiegend als Ferien- und Wochenendsiedlung genutzte kleine Ansammlung verstreut liegender Häuser in einem Sattel zwischen dem Monte Biaina und dem Monte Brenta  oberhalb des Sarcatales. Von dort oben bieten sich wunderbare Ausblicke auf den nördlichen Alpenhauptkamm mit den schneebedeckten Gipfeln von Adamello und Presanella sowie auf das Monte Baldo Massiv auf der anderen Seite.

Die Tour bietet eine bequeme Auffahrt auf der durchgehenden Asphaltstraße bis nach San Giovanni al Monte, die lediglich aufgrund Ihrer Länge einiges an Kondition erfordert. Vom Beginn der Auffahrt in Varignano zieht die Straße gleich steil an, aber nach dem ersten Aufschwung nach Padaro hinauf schraubt sich die Straße gemäßigter in einigen Serpentinen immer an der Ostseite des Bergrückens hinauf, wobei wir immer die schönen Ausblicke auf den Gardasee und das Sarcatal genießen können.

Oben lockt das Ristoro San Giovanni mit einem wunderschönen Freiplatz unter schattigen Bäumen zur idyllischen Rast. Die Pasta und den Cappucino kann man mit Panoramaaussicht genießen. Nicht zuletzt deswegen ist das schöne Fleckchen Erde mittlerweile zu einem echten Biker-Treffpunkt geworden.

Um das Panorama auf die Gletscherberge der Brentagruppe genießen zu können, muß man noch die letzten Höhenmeter bis nach den letzten Häusern hinauf kurbeln, hier am oberen Ende der Auffahrt sind die Ausblicke einfach überwältigend.

Die Abfahrt führt über die typischen Lago-Bike-Pisten in abwechslungsreichen Ausprägungen, einige Passagen als steinige rüttelintensive Karrenwege wechseln sich ab mit schönen Erd- und Schotterpisten, bis man schließlich auf schönen Asphaltsträßchen die Ausblicke auf den Lago di Garda genießen kann. Oberhalb von Tenno liegt das kleine malerische Dörfchen Ville del Monte, das bekannt ist als Künstlerkolonie. Das ursprüngliche Dörfchen mit seinen gut erhaltenen mittelalterlichen Häusern und seinen engen Gassen ist auf jeden Fall einen Abstecher wert.

outdooractive.com User
Autor
Hartmut Wimmer 
Aktualisierung: 09.08.2016

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1150 m
79 m
Höchster Punkt
Prai da Gom (1150 m)
Tiefster Punkt
Arco (79 m)
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Vorsicht auf der Abfahrt oberhalb der Häuser von Tovo. Der schöne Fahrweg wechselt ein wenig unverhofft seinen Belag und wird zu einem holprigen Karrenweg.

Start

Parkplatz im Zentrum von Arco (90 hm)
Koordinaten:
Geographisch
45.918371, 10.886963
UTM
32T 646325 5086709

Wegbeschreibung

Vom Startplatz fahren wir zunächst einmal mitten durch den historischen Ort in die Fußgängerzone, bevor wir an derem Ende recht ein kurzes Stück hinauf in Richtung Castello di Arco fahren. Das tun wir, um kurz danach den wunderschönen Höhenweg oberhalb der Ortschaft für die Anfahrt nach Varignano zu nutzen. Natürlich könnten wir auch untern auf der Straße zum eigentlichen Startpunkt der Tour rollen, aber der Genuß und die Aussicht auf dem historischen Weg ist es wert, ein paar Höhenmeter extra zu investieren. Außerdem sind wir nun schon ein wenig warm gefahren für den ersten, etwas steilen Anstieg auf der Asphaltstraße, der von Varignano aus direkt beginnt.

Von nun an kann man sich nicht mehr verfahren, denn wir folgen immer der Hauptstraße bis nach San Giovanni al Monte. Das Ristoro San Giovanni liegt unterhalb der Straße und wir rollen ca. 40 Meter hinunter zur Einkehr.

Nach der Stärkung wieder hinauf zur Straße und das letzte Stück, etwa 600 m, weiter hinauf bis zum Wegedreieck in der Bergsiedlung Marcarie. Hier fahren wir links in Richtung "Gorghi, S. Pietro" und bleiben kurz danach noch einmal links in der gleichen Richtung auf dem bergauf führenden Weg.

Bei den Wochenendhäusern in der Siedlung von Gorghi nehmen wir am Wegedreieck den rechten Weg in Richtung "S. Pietro" der nach einem kurzen Stück durch eine Schranke und im Wald bergab bald als Karrenweg bis nach Tovo führt. Der Trial führt uns zu einem kleinen freien Platz mit einem Kreuz und einer Straßenlaterne "Croce di Bondiga". Eine schwerere Trial-Abfart beginnt hier auf dem linken Wegabzweig durch das Val di Tovo. Wir nehmen hier den Weg durch die Rechtskehre und bleiben danach weiter auf dem Hauptweg bergab bis nach Treni. Hier unterhalb der Häuser nehmen wir den linken, leicht bergauf führenden Weg und folgen weiterhin immer dem Hauptweg bergab bis zum Beginn der Asphaltstraße, auf der wir weiter bergab rollen bis nach Ville del Monte.

Zur Besichtigung der Ortschaft Ville del Monte lohnt sich hier ein Abstecher auf den rechten Abzweig vor der Ortschaft. Der Weg führt dann von oben zwischen den Häusern hindurch. Wir folgen weiter der Hauptstraße bis oberhalb von Tenno. Hier fahren wir in einer Rechtskehre geradeaus auf einen flachen Nebenweg und folgen dem Weg immer leicht abschüssig am Hang entlang bis zur Einmündung in einen weiteren Fahrweg oberhalb von Volta di No, auf dem wir rechts bergab schließlich das Örtchen Volta di No durchqueren.

Wir münden an einer Kehre an der Hauptstraße, die von Riva nach Tenno führt. Wir biegen jedoch an der Kehre direkt links ab auf den Karrenweg, der uns in ein paar schönen Serpentinen hinunter nach Varignano bringt. Von hier aus rollen wir auf Asphaltstraßen zurück ins Zentrum von Arco. 

Anfahrt

Von Riva del Garda auf der Hauptstraße "45 bis" nach Arco fahren. Oder von der Autobahn kommend, bereits in Nago rechts auf die "240 dir" in Richtung Arco fahren und an der Sarca-Brücke links in Richtung Zentrum abbiegen.

Parken

Direkt an der Hauptstraße im Zentrum von Arco liegt ein öffentlicher Parkplatz. In der Saison ist dieser zwar oft belegt, dann auf die anderen Parkplätze in und um Arco ausweichen. Oder noch besser gleich mit dem Bike von der Unterkunft aus anfahren.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Moser Bike Guide 12, 50 Touren Gardasee West, ISBN 978-3-7688-1001-2

Kartenempfehlungen des Autors

Kompass Karte Nr. 690, Alto Garda e Ledro, 1:25.000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.

Kommentare und Bewertungen (7)

Daniel Rossi
07.06.2019
Danke für die tolle Tour!
Bewertung
Gemacht am
04.06.2019

Andreas Erbel
27.10.2017
Freitag, 27. Oktober 2017 18:40:37
Freitag, 27. Oktober 2017 18:40:37
Foto: Andreas Erbel, Community

Andreas Erbel
27.10.2017
Sehr schöne Panorama Ausblicke auf den Gardasee und die Berge im Norden. Viel Asphalt und Strasse
Bewertung
Freitag, 27. Oktober 2017 18:38:47
Freitag, 27. Oktober 2017 18:38:47
Foto: Andreas Erbel, Community
Freitag, 27. Oktober 2017 18:39:03
Freitag, 27. Oktober 2017 18:39:03
Foto: Andreas Erbel, Community

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
33,8 km
Dauer
3:40 h
Aufstieg
1200 hm
Abstieg
1200 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.