Start Touren Vom Salzstieglhaus über den Rappold zur steinernen Miarz - Rundweg
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Bergtour

Vom Salzstieglhaus über den Rappold zur steinernen Miarz - Rundweg

Bergtour · Süd- und Weststeiermark
outdooractive.com User
Verantwortlich für diesen Inhalt
Herbert Hochegger
  • Wanderung in der Südwest-Steiermark: Vom Salzstieglhaus über den Rappold zur ...
    / Wanderung in der Südwest-Steiermark: Vom Salzstieglhaus über den Rappold zur ...
    Video: Outdooractive
  • / Weggabelung, Nr. 505B auf den Rappold
    Foto: Herbert Hochegger, Community
  • / Rappold unter einer Nebeldecke
    Foto: Herbert Hochegger, Community
  • / Felsformationen
    Foto: Herbert Hochegger, Community
  • / Trittsicherheit erforderlich
    Foto: Herbert Hochegger, Community
  • / Rappold
    Foto: Herbert Hochegger, Community
  • / Abstieg vom Rappold
    Foto: Herbert Hochegger, Community
  • / Altes Almhaus mit Blick auf steinerne Miarz
    Foto: Herbert Hochegger, Community
  • / Am Rückweg Blick auf das Skigebiet
    Foto: Herbert Hochegger, Community
ft 6500 6000 5500 5000 8 7 6 5 4 3 2 1 mi

Schöne Rundtour vom Salzstieglhaus über den Rappold - Altes Almhaus-Steinerne Miarz und zurück zum Salzstieglhaus.

Der Weg zurück führt über die gleiche Route, allerdings müssen wir nicht mehr über den Gipfel des Rappoldkogels wandern, sondern können auf dem Koralm-Kristall-Trail ohne nennenswerte Steigungen zurück zum Salzstieglhaus gehen.

mittel
13,6 km
3:53 h
555 hm
555 hm

Aufgezeichnete Tour

Samstag, 27. April 2019, 08:13

Strecke: 13,6 km
Zeit insgesamt: 5 Stunden

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1927 m
Tiefster Punkt
1542 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Vor dem Aufstieg auf den Rappold kommt ein Wegweiser "Über Fels" oder "Normalweg". Wer den Weg "Über Fels" statt des "Normalweges" wählt sollte unbedingt über Trittsicherheit verfügen und anzuraten wären auch noch  Bergschuhe mit Profilsohle.

 

Weitere Infos und Links

Hinweis:

Im unteren Bereich des Wanderweges 505b vom Rappold zum  Gerti-Türl liegen sehr viele Bäume über den Weg. Eine Benützung des Weges ist nicht möglich. Ich bin deshalb auf außerhalb des Zaunes gewechselt.

Start

Salzstieglhaus (1542 m)
Koordinaten:
DG
47.068290, 14.871804
GMS
47°04'05.8"N 14°52'18.5"E
UTM
33T 490266 5212761
w3w 
///codierte.kleber.aktualisiert

Ziel

Salzstieglhaus

Wegbeschreibung

Start  auf rund 1.543m Seehöhe beim Salzstieglhaus. Wir gehen links beim Salzstieglhaus vorbei und folgen dem Weitwanderweg 505 in Richtung Altes Almhaus, nach 500m kommen wir zu einem Weidezaun mit Durchstieg für Wanderer. Hier halten wir uns links und folgen dem Weg mit der Nr. 505B, der uns auf den Gipfel des Rappolds bringt. Auf einer Wegstrecke von ca. 1,5km legen wir einen Höhenunterschied von fast 400m zurück. Zuerst geht's noch etwas gemütlicher über eine Almweide dahin, schließlich wird der Weg aber steiler und felsiger. Immer wieder kommen wir an großen Steinformationen, den so genannten Öfen, vorbei, die sehr imposant wirken und ein schönes Fotomotiv darfstellen.

Wer hier  den Weg "Über Fels" statt des "Normalweges" wählt sollte unbedingt über Trittsicherheit verfügen und anzuraten wären auch noch  Bergschuhe mit Profilsohle.

Nach etwas mehr als einer Stunde erreichen wir das Gipfelkreuz des Rappold auf 1.928m Seehöhe. Hier können wir eine Rast machen und die Aussicht genießen.

Für den Abstieg nehmen wir dann den Weg Richtung Altes Almhaus, der zuerst etwas steiler bergab führt. Wir müssen unsere Tritte sicher wählen, da auch hier das Gelände etwas steiniger ist. Nach kurzer Zeit wird der Weg einfacher und gemütlicher. Wir wandern durch einen schönen Almwald und kommen schließlich wieder zu einer Wanderwegskreuzung. Hier, beim Gerti-Türl,  gehen wir den Weg Nr. 505 weiter, der uns geradewegs zum Alten Almhaus bringt. Wer den Weg verlängern möchte, geht durch das Gerti-Türl durch Richtung Großebenhütte und dann weiter zum Alten Almhaus von wo aus die steinerne Miarz schön zu sehen ist.

Weiter auf die Steinerne Miarz die vom alten Almhaus leicht in 10 Minuten erreicht ist.

Der Weg zurück führt über die gleiche Route, allerdings müssen wir nicht mehr über den Gipfel des Rappoldkogels wandern, sondern können auf dem Koralm-Kristall-Trail zurück zum Salzstieglhaus gehen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Eine Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist nicht möglich.

Anfahrt

  •  Süd-Autobahn A2 - Abfahrt Modriach
  • Modriacher Landesstraße Richtung Hirschegg
  • Durch Hirschegg durch weiter auf's Salzstiegl

Parken

Es stehen ausreichend Parkplätze zur Verfügung.

Koordinaten

DG
47.068290, 14.871804
GMS
47°04'05.8"N 14°52'18.5"E
UTM
33T 490266 5212761
w3w 
///codierte.kleber.aktualisiert
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk,  Rucksack, Regenbekleidung, Wanderstöcke, Essen und Trinken, Erste Hilfe und Handy

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,6 km
Dauer
3:53h
Aufstieg
555 hm
Abstieg
555 hm
Rundtour aussichtsreich Gipfel-Tour

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.