Start Touren Vom Reschenpass zum Gardasee, Etappe 1
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Radfahren Etappe

Vom Reschenpass zum Gardasee, Etappe 1

Radfahren · Sesvenna-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Hermagor Verifizierter Partner 
  • Start oberhalb Nauders
    / Start oberhalb Nauders
    Foto: Karl Sternig, ÖAV Sektion Hermagor
  • Radweg Richtung Reschenpass
    / Radweg Richtung Reschenpass
    Foto: Karl Sternig, ÖAV Sektion Hermagor
  • Kurz vor dem Reschenpass
    / Kurz vor dem Reschenpass
    Foto: Karl Sternig, ÖAV Sektion Hermagor
  • Am Reschenpass
    / Am Reschenpass
    Foto: Karl Sternig, ÖAV Sektion Hermagor
  • Die Ortschaft Reschen mit dem See
    / Die Ortschaft Reschen mit dem See
    Foto: Karl Sternig, ÖAV Sektion Hermagor
  • Radweg am See entlang
    / Radweg am See entlang
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • Der Grauner Turm.
    / Der Grauner Turm.
    Foto: von Snowdog (Eigenes Werk) [Public domain], via Wikimedia Commons
  • Die Gruppe vor dem Grauner Turm
    / Die Gruppe vor dem Grauner Turm
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Auf dem Beginn des Etsch-Radweg
    Foto: Karl Sternig, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Auf dem Etsch-Radweg bei St. Valentin
    Foto: Karl Sternig, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Auf dem Radweg kurz vor Glurns
    Foto: Karl Sternig, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Einfahrt in Glurns
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / In der Bildmitte der Aufstieg zur Stadtmauer
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Altes Haus in Glurns mit Weinstock, im Hintergrund die Stadtmauer
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Abfahrt aus Glurns
    Foto: Karl Sternig, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Radweg kurz vor Schlanders
    Foto: Karl Sternig, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Fischteich bei Brugg
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Radlertreff beim Fischteich
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Am Fischteich
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Am Fischteich
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Kurz vor Schlanders
    Foto: Karl Sternig, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Hotel Linde, Schlanders
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
600 900 1200 1500 1800 m km 10 20 30 40 50

Von Nauders über den Reschenpass und weiter auf dem Etsch-Radweg bis Schlanders.

mittel
56,5 km
4:30 h
147 hm
795 hm

Der Etsch Radweg, oder auch Etschtalradweg genannt, führt von Landeck in Österreich über den Reschenpass bis ins italienische Vinschgau nach Meran. Von Meran führt der Etsch Radweg zum größten Teil entlang der Etsch über Bozen und Trient nach Verona. Außer der Befahrung des Reschenpasses, der aber auch problemlos mit dem Bus erklommen werden kann, verläuft der Etsch Radweg ständig bergab.

Autorentipp

Ist das Hotel im Voraus gebucht, hat man den ganzen Tag Zeit und sollte sich unterwegs doch öfters die Zeit nehmen anzuhalten, um die Sehenswürdigkeiten und Schönheiten der Landschaft anzuschauen. 

outdooractive.com User
Autor
Juergen Hilgenberg
Aktualisierung: 12.08.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Rechenpass, 1513 m
Tiefster Punkt
718 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Ausrüstung

Helm!, Schutzbekleidung gegen Regen.

Weitere Infos und Links

Hotelempfehlung:       Hotel zur Linde

                             Göflanerstr. 35

                             39028 Schlanders

Start

Parkplatz bei der Seilbahn oberhalb Nauders (1365 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.882995, 10.504998
UTM
32T 614667 5193261

Ziel

Schlanders

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz Richtung Süden kommt man, vorbei an Bauernhöfen, nach kurzer Steigung auf den Reschenpass. Nach kurzer Abfahrt und durch den Ort Reschen erreicht man entlang des Sees fahrend, den bekannten Aussichtpunkt mit dem Blick auf den im Wasser des Sees stehenden Kirchturm der Ortschaft Graun, die 1950 im aufgestauten Reschenstausee untergegangen ist.

Ab der Staumauer des Reschensees geht es tendenziell auf dem Etsch Radweg nur noch bergab. Auf der Radroute von St. Valentin auf der Haide, Burgeis bis zur mittelalterlichen Stadt Glurns, der kleinsten Stadt Italiens mit noch vollständig erhaltenen Stadtmauern. Die Stadt lädt durch ihre schmucken Bürgerhäuser und ihre malerischen Gassen und Winkel zum Verweilen ein.

Bis Prad am Stilfser Joch kann man es sehr gut laufen lassen, ab dann mäßigt sich das Gefälle auf ein normales Niveau. Von Prad geht es auf dem Etsch Radweg durch Apfelplantagen, vorbei am Radlertreff beim Fischteich bei Brugg, der zu einer Rast einlädt, bis nach Schlanders.

 

Anfahrt

Mit dem Bus zum Parkplatz an der Seilbahn oberhalb Nauders

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Kompass Fahrradführer Etschradweg 1 : 50000, Nr. FF 6701

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
56,5 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
147 hm
Abstieg
795 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.