Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Vom Refugio Gianetti auf die Sasc Furä - hochalpiner Übergang im Bergell
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Vom Refugio Gianetti auf die Sasc Furä - hochalpiner Übergang im Bergell

Bergtour · Bergeller Berge
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Teisendorf Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • sehr schöne Morgenstimmung am Refugio Gianetti
    sehr schöne Morgenstimmung am Refugio Gianetti
    Foto: Stefan Stadler, DAV Sektion Teisendorf
m 3000 2500 2000 1500 5 4 3 2 1 km Refugio Gianetti Passo Porcelizzo (2.962 m) Passo della Trubinasca (2.701 m) Capanna Sasc Furä CAS
Der Übergang vom Refugio Gianetti auf die Capanna Sasc Furä führt über den Passo Porcelizzo (2.962 m) und den Passo della Trubinasca (2.701 m) und wird von den Kletterern die den Piz Badile überschritten haben sinnvoller weise als Rückweg benützt. Die sehr steile Nordseite des Passo Porcelizzo ist meist auch noch im Spätsommer hart gefroren und deshalb die Schlüsselstelle der Tour. Der Passo della Trubinasca weist einige Kletterpassagen auf und ist beidseits der Passhöhe mit Ketten   versichert.
mittel
Strecke 5,9 km
6:00 h
600 hm
1.200 hm
2.961 hm
1.904 hm

Wie Legosteine in einer Spielzeugkiste liegen die mächtigen Granitblöcke in der weiten Mulde. Am Horizont ragt die formschöne Gipfelpyramide des Punta Trubinasca weit in den Himmel hinauf. Wir finden uns in einer wilden, naturbelassenen Hochgebirgslandschaft, weit und breit keine Menschenseele. Zwischen den beiden Pässen liegt der landschaftliche Höhepunkt des hochalpinen Übergangs im Bergell. Es ist kein Zufall, dass es hier eine Biwakschachtel gibt!

Autorentipp

Wer einfache und sehr einsame Unterkünfte liebt, ist im Bivaco Pedroni goldrichtig aufgehoben und sollte hier eine Nacht verbringen!
Profilbild von Stefan Stadler
Autor
Stefan Stadler 
Aktualisierung: 07.02.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Passo Porcellizzo, 2.961 m
Tiefster Punkt
Capanna Sasc Furä, 1.904 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Wegearten

Pfad 100%
Pfad
5,9 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Refugio Gianetti

Sicherheitshinweise

Die Nordseite des Passo Porcelizzo ist sehr steil und der Firn so gut wie immer hart gefroren, deshalb werden hier unbedingt Steigeisen benötigt!

Weitere Infos und Links

Touristinfo Bregaglia ; Touristinfo Val MasinoCapanna Sasc Furä ; Rifugio Gianetti ; aktuelles vom Autor auf Facebook

Start

Rifugio Gianetti (2.538 m)
Koordinaten:
DD
46.280989, 9.584520
GMS
46°16'51.6"N 9°35'04.3"E
UTM
32T 545031 5125434
w3w 
///verbucht.mitgefühl.reichten
Auf Karte anzeigen

Ziel

Capanna Sasc Furä

Wegbeschreibung

Los geht es vom Refugio Gianetti den markierten Weg in nordwestlicher Richtung mühsam aufwärts bis zum Passo Porcelizzo. Der nordseitige Abstieg in einem Colouir ist immer mit Schnee bedeckt und auch noch spät im Jahr hart gefroren. Hier besteht Absturzgefahr deshalb sind hier Steigeisen zwingend erforderlich. Im Gletscherbecken verliert sich der Weg zwischen unzählige Boulderblöcken und man muss genau schauen wo es weiter geht. Das Bivaco Pedroni lässt man links liegen und geht weiter zum Passo della Trubinasca. In leichter Kletterei, welche mit Ketten versichert ist überschreitet man die Passhöhe. Nun zieht der Weg in einem weitem Bogen zur Capanna Sasc Furä, wo man immer herzlich willkommen ist!

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
46.280989, 9.584520
GMS
46°16'51.6"N 9°35'04.3"E
UTM
32T 545031 5125434
w3w 
///verbucht.mitgefühl.reichten
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

SAC Gebietsführer Bündner Alpen "Südliches Bergell" erschienen bei Disgrazia (Bachmann)

Kartenempfehlungen des Autors

sehr detaillierte Schweizer Landeskarte im Maßstab 1:25000 - Sciora Nr: 1269

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Bergsteigerausrüstung mit Steigeisen und Eispickel

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
5,9 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
600 hm
Abstieg
1.200 hm
Höchster Punkt
2.961 hm
Tiefster Punkt
1.904 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights ausgesetzt versicherte Passagen Von A nach B Kletterstellen

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 4 Wegpunkte
  • 4 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.