Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Vom Offensee zum Grundlsee, Totes Gebirge
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour Top

Vom Offensee zum Grundlsee, Totes Gebirge

Bergtour · Totes Gebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Linz Verifizierter Partner 
  • Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    / Zeit-Wege-Diagramm im Detail
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Offensee 660m
    Foto: Sara LISA
  • / Stahltreppe ~1120m
    Foto: Sara LISA
  • / Rinnerhütte 1473m
    Foto: Sara LISA
  • / am Rinnerboden
    Foto: Sara LISA
  • / Wildensee erreicht
    Foto: Sara LISA, Sara LISA
  • / Am Wildensee-Ufer ~1535m entlang
    Foto: Sara LISA
  • / Rückblick zum Rinnerkogel (Paradeseite)
    Foto: Sara LISA
  • / Wildenseealmen ~1530m
    Foto: Sara LISA
  • / Albert Appel Haus 1638m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
  • / Ende in Sicht 1615 m, der Grundlsee
    Foto: Sara LISA
  • / Almbergloch
    Foto: Sara LISA
  • / Marterl um 1140m
    Foto: Sara LISA
  • / Dachsteinblick um 1500m
    Foto: Sara LISA
  • / Grundlsee 710m mit Lawinenstein
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 1600 1400 1200 1000 800 600 400 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Lange Streckentour über ein riesiges Gebirgsplateau, von See zu See mit zwei Schutzhütten.
schwer
17,9 km
6:45 h
1.265 hm
1.180 hm
Vom Offensee zur Rinnerhütte und auf das Hochplateau des Toten Gebirges. Nach dem Wildensee zum Albert-Appel Haus, dem höchsten Punkt der Tour. Abstieg, am Backenstein vorbei zum Grundlsee.

Autorentipp

Im Spätherbst nach dem Almabtrieb für geübte Hunde gut geeignet.
Profilbild von Karl Linecker
Autor
Karl Linecker 
Aktualisierung: 08.10.2020
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Albert-Appel Haus, 1.638 m
Tiefster Punkt
Offensee, 660 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Sicheres Wetter abwarten, Hüttenöffnungszeiten abfragen.

Weitere Infos und Links

Rückkehr planen, mit dem Bus zurück nach Bad Aussee, hier gibt es diverse öffentliche Rückreisemöglichkeiten.

Oder sich abholen lassen. Zum Offensee eventuell mit jemanden mitfahren, der zur Rinnerhütte oder auf den Rinnerkogel steigt.

Start

Ostufer Offensee (657 m)
Koordinaten:
DG
47.757395, 13.843610
GMS
47°45'26.6"N 13°50'37.0"E
UTM
33T 413335 5289983
w3w 
///begab.sanfte.vortrug

Ziel

Ostufer Offensee

Wegbeschreibung

Siehe auch detailliertes "Zeit-Wege-Diagramm in der Bildergalerie".

AUFSTIEG: Vom Offensee-Parkplatz auf der Forststraße am Ostufer südwärts, zuletzt leicht steigend zu einem Rastplatz (715 m) und über 2 Brückerl. Nun die Steilstufe bergan, einige gesicherte Stellen, an einem Rastplatz (~1015 m) vorbei und zu einer langen Stahltreppe (~1120 m - 1140 m). Kurz danach rechts, etwas flacher durch ein Bachtal (oft ausgetrocknet) und zum Rinnerbründl (~1215 m). Wieder ansteigen, der Bewuchs nimmt ab bis ca. 1470 m. Man erreicht die Rinnerhütte (1473 m), Rast- und Infomöglichkeit falls besetzt (820 HM und fast 2 Std.).

Durch eine kleine Senke und teils neben dem Bacherl über den Rinnerboden (WEG 212) ansteigen, der Wald ist licht. Wir passieren zwei Wegtafel (ca. 1520 m und 1575 m), rechts ginge es auf den Rinnerkogel. Der idylische Wildensee (~1535 m) wird erreicht und passiert. Nach dem Südufer umdrehen und Rückblick, der Rinnerkogel spiegelt sich oft und zeigt seine schönste Seite. Am Plateau immer etwas auf und ab zur Wildenseealm und schließlich hinauf zu Albert-Appel Haus (1838 m). Zügig fast 3 1/2 Std. Gehzeit und rund 1115 HM.

ABSTIEG: Etwas ab zum Naturfreundehaus 1596m, wieder auf und ab und zum Brunnwies-Almgebiet (1581 m). Weiter zur Wegabzweigung Altaussee (WEG 234) um 1590 m und über den Hochklapf (1617 m) durch eine Senke zur nächsten Wegabzweigung (~1610 m). Hie kann der Backenstein bestiegen werden. Kurz etwas an zu einem Sattel, es beginnt der Talabsteig. Der Grundlsee wird sichtbar, auch den Dachstein kann man sehen. Bei einer Seilbahnstütze (1420 m) queren, beim Almbergloch vorbei und steil hinab zu einem Martel bei einer Felswand um 1140 m. Kurz darauf verlassen wir den Weg 235 und nehmen die Abkürzung Richtung Gaiswinkel. Wir kommken Zum Parkplatz Backenstein (745 m) und sind auf der Forststraße bald am Grundlsee um 710 m. Gut 3 1/4 Std. Gehzeit und 150 HM, wieder einigermaßen flottes Tempo.

Insgesamt: 6 3/4 Std., ca. 1265 HM bei 18 km Wegstrecke.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Von der Westautobahn (A1) bis zur Ausfahrt Regau, dann S-wärts auf der Salzkammergut Straße (B145) über Gmunden nach Ebensee und in Lahnstein SO-wärts abzweigen zum Offensee.

Parken

Größere Parkplätze am Ostufer vom Offensee um 660m.

Koordinaten

DG
47.757395, 13.843610
GMS
47°45'26.6"N 13°50'37.0"E
UTM
33T 413335 5289983
w3w 
///begab.sanfte.vortrug
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Freytag & Berndt WK 5503, 1:35000 Traunsee-Almtal-Höllengebirge...

Austriamap, OruxMaps odgl. auf Handy

 

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Gute Bergausrüstung, der Witterung angepasst.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
17,9 km
Dauer
6:45 h
Aufstieg
1.265 hm
Abstieg
1.180 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Geheimtipp Von A nach B versicherte Passagen

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.