Start Touren Vom Nebelhorn zum Giebelhaus
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Skitour

Vom Nebelhorn zum Giebelhaus

· 1 Bewertung · Skitour · Allgäu
outdooractive.com User
Verantwortlich für diesen Inhalt
Anna Fischer
  • Der eingeschneite Seealpsee
    / Der eingeschneite Seealpsee
    Foto: Anna Fischer, Community
  • / Ausblick vom Zeiger Sattel auf Hüttenkopf/Köpfle
    Foto: Anna Fischer, Community
  • / wunderbares Tourenwetter
    Foto: Anna Fischer, Community
  • / Ausblick auf die Seeköpfe
    Foto: Anna Fischer, Community
  • / Das Giebelhaus
    Foto: Anna Fischer, Community
  • / Das Giebelhaus im Winter
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
m 2000 1500 1000 8 6 4 2 km Station Höfatsblick Schochen (2100 m) Zeigersattel Giebelhaus

Von der Nebelhornbahn zum Schochen mit einer traumhaften Abfahrt zum Giebelhaus in Hinterstein.
mittel
9 km
3:00 h
244 hm
1101 hm
Zu Beginn der Tour befindet man sich noch im Skigebiet mit vielen anderen Skifahrern. Nur 10 Minuten später kann man die Einsamkeit und die Berge in vollen Zügen genießen. Die Aussicht vom Gipfel des Schochen ist atemberaubend und die darauffolgende Abfahrt ein Traum an schönen Wintertagen. Im Giebelhaus wartet ein leckerer Kaiserschmarren!

Autorentipp

Ein kleiner Einkehrschwung im Giebelhaus ist sehr lohnenswert.

 

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Schochen, 2090 m
Tiefster Punkt
Giebelhaus, 1068 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Station Höfatsblick
Giebelhaus

Sicherheitshinweise

Bitte vorher den Lawinenwarndienst checken.

Ausrüstung

gute Skitourenausrüstung mit Schaufel, Sonde und Pieps (LSV Gerät)

ABS-Rucksack ist von Vorteil

 

Start

Oberstdorf/Nebelhorn Höfatsblick (1925 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.414086, 10.346502
UTM
32T 601574 5252060

Ziel

Giebelhaus/Hinterstein

Wegbeschreibung

Start ist in Oberstdorf. Wir fahren mit der Nebelhornbahn bis zur Station Höfatsblick. Man kann auch von der Talstation der Nebelhornbahn die Skipiste über die Mittelstation (Seealpe) hochlaufen. (ca. 2 Stunden). Vom Höftsblick geht ein Winterwanderweg bis zum Zeiger Sattel, welcher auch mit Tourenski begehbar ist. Von dort aus geht es abseits auf den ersten Gipfel, den Seekopf. Um eine Gradüberschreitung vollständig zu machen, überschreiten wir den großen und kleinen Seekopf, um zum Schochen zu gelangen. Nach einer kleinen Erholung auf dem Gipfel und der wunderbaren Aussicht beginnt eine rasante Abfahrt ins Obertal. Nach dem ersten langen Hang im Tiefschnee lassen wir die Alpe Kuhplatten links hinter uns. Wir halten uns weiterhin rechts und folgen dem Bachlauf des Obertalbachs bis vor zum Engratsgundhof. Von hier aus sind es mit Stockeinsatz und gekonnten Skatingschritten noch ca. fünf Minuten bis zum Giebelhaus. Frisch gestärkt geht es nur noch in den Bus nach Hinterstein. Hier steigen wir in den Bus nach Bad Hindelang, um dann weiter nach Oberstdorf fahren zu können.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anfahrt mit dem Zug möglich (Oberstdorf Endstation). Zur Nebelhornbahn mit dem Ortsbus, die Haltestelle befindet sich direkt am Bahnhof. Der Bus fährt im 20-Minuten-Takt.

Anfahrt

A7 (Ulm-Füssen) bis Autobahnkreuz Allgäu. Beim Autobahndreieck Allgäu über das Teilstück der A980 (Richtung Lindau) bis Waltenhofen und weiter auf der B 19 über Sonthofen nach Oberstdorf.

Parken

Nebelhornbahn Parkplatz (kostenpflichtig)
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

1,0
(1)
Gunther Knauthe
24.03.2016 · Community
Also die Tour ist was für Leute, die drei Stunden traversieren auf Harsch mögen ((: Toll ist dann die Abfahrt. Aber vom Giebelhaus auf den Schochen vermutlich die bessere Wahl. V.a. wenn die Südhänge vom Skigebiet Nebelhorn verharscht sind. Und: Zeit im Blick haben. Wir sind von Oberstdorf ohne Lift hoch und haben alles zu Fuß den Schochen erst spät erreicht. Da war der Bus um Fünfe natürlich weg und wir am Ar****.
mehr zeigen
Gemacht am 24.03.2016

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
9 km
Dauer
3:00h
Aufstieg
244 hm
Abstieg
1101 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg Gipfel-Tour
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·
Kein aktueller Lawinenlagebericht verfügbar

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.