Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Vom Laufbacher Eck zum Giebel
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour

Vom Laufbacher Eck zum Giebel

· 1 Bewertung · Bergtour · Allgäu
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Blick auf den Gipfelgrat, in der Mitte: der Salober
    / Blick auf den Gipfelgrat, in der Mitte: der Salober
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Der Täschlefall
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick auf den Grat mit Gratzapfen (rechts)
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Auf dem Nordgipfel des Rotkopfs
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Auf dem Nordgipfel des Rotkopfs
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick auf den Rotkopf
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick auf den Rotkopf
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Aufstieg zum Laufbacher Eck
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Edelweiß am Laufbacher Eck
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Abstieg vom Laufbacher Eck
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick über den Grat
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Die erste Schlüsselstelle
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Der Gratzapfen
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Rückblick auf den Schneck
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick auf den Salober
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick auf den Salober
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Gipfelkreuz des Salober
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Der Gratturm vor dem Berggächtle
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Berggächtle (links); davor der Gratturm
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick auf den Giebel
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick vom Berggächtle über den Grat zum Schneck
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Das Gipfelkreuz des Giebels
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Abstieg vom Giebel über die Grasflanke
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick von der Feld-Alpe
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
m 2500 2000 1500 1000 16 14 12 10 8 6 4 2 km Laufbacher Eck Rotkopf (2194 m) Giebelhaus Berggächtle Giebelhaus Feld-Alpe Schönberg-Hütte Point Hütte Täschlefall
Abenteuerliche Überschreitung des markanten Grates vom Laufbacher Eck zum Giebel
schwer
17,9 km
9:30 h
1.418 hm
1.418 hm
Eine Begehung dieser Tour sollte nur in Erwägung ziehen, wer die Überschreitung der Höfats mit Reserven absolviert hat. Es gibt auf dem Grat keinen Weg, brüchiges Gestein und allersteilste Grasflanken – ein alpines Abenteuer, das Experten vorbehalten ist. denn bis auf wenige Stellen ist der teilweise messerscharfe und extrem ausgesetzte Grat der einzige Weg.

Autorentipp

Die Tour vor dem Start in der Outdooractive App offline abspeichern.
Profilbild von Hartmut Wimmer
Autor
Hartmut Wimmer 
Aktualisierung: 07.04.2020
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.193 m
Tiefster Punkt
1.066 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Giebelhaus

Sicherheitshinweise

Immer auf den Steinverbund Acht geben! An vielen Stellen ist der Grat sehr brüchig und ein kleiner Fehltritt wäre fatal.

Start

Giebelhaus (1.058 m)
Koordinaten:
DG
47.422268, 10.412292
GMS
47°25'20.2"N 10°24'44.3"E
UTM
32T 606520 5253057
w3w 
///pelz.birken.bezeichnen

Ziel

Giebelhaus

Wegbeschreibung

Wir starten unsere Tour am Giebelhaus, wo wir gleich zu Beginn eine kleine Stärkung zu uns nehmen können. Wir überqueren dann die Ostrach und gehen auf der linken Seite des Bärgündelsbachs (Sausteig). Noch ist der Weg asphaltiert und relativ eben, das ändert sich jedoch nach knapp 2 km. Nachdem wir am schönen Täschlefall vorbei gekommen sind, überqueren wir den Bärgündlesbach und sehen zu unserer Rechten gleichzeitig den Weg, auf dem wir am Ende der Tour zum Giebelhaus zurückgehen werden.

An der folgenden Weggabelung nahe der unbewirtschafteten Point-Hütte gehen wir geradeaus und folgen dem Verlauf des Stierbachs, bis wir nach gut 2 km die Kreuzung mit der Via Alpina (violetter Weg) erreichen. Hier geht es nach rechts und vorbei an der ebenfalls unbewirtschafteten Schönberg Hütte. Wir folgen der Via Alpina weiter bergauf bis hinauf zum Grat zwischen Rotkopf und Laufbacher Eck.

Wer möchte, kann hier einen Abstecher auf den Gipfel des Rotkopfes (2194 m) machen. Unser Weg führt dann auf das 2178 m hohe Laufbacher Eck. Hier beginnt der unwegsame Teil unserer Tour. Nur wer über erhebliche Bergerfahrung verfügt, sollte ab hier weitergehen. Die ersten Meter steigen wir relativ ungefährlich über den Grashang ab, je näher wir der Gratscharte kommen, desto schmaler und ausgesetzter wird der Grat. Bald folgt die erste Schlüsselstelle der Tour: der Aufschwung aus der Gratscharte heraus (II). 

Nun geht es etwas einfacher weiter nach Nordosten. Vor uns liegt nun ein Gratzapfen, auf den Klettereien des Schwierigkeitsgrades I+ führen. Von oben sehen wir bereits den weiteren Gratverlauf ein, der über Salober und Berggächtle zum Giebel führt. Über eine Grasrippe steigen wir dann in Richtung Salober ab.

Nach Besteigung des waagrechten Grasabsatzes, der direkt vor der Salober-Südwand liegt, umgehen wir den steilkantigen Gipfelaufbau auf der rechten Seite. Hinauf zum Gipfel des Salobers (2088 m) geht es am besten über den 40 ° steilen Ostrückenanstieg. Nach einer Gipfelpause steigen wir weiter über den Grat nach Norden, umgehen den nächsten Gratturm ebenfalls rechts, direkt unterhalb der Felsen in steilem Gras, und haben bald einen unverstellten Blick auf das Berggächtle

Wir umgehen den Gratturm des Berggächtles (2007 m) rechts und die bald folgende Felsschneide, die mitten im Grat aufragt, vorsichtig links herum. Dann sind es nur noch wenige Meter bis zum Gipfel des Giebels (1949 m), den wir über Kletterei auf einer Schneide (II) erreichen.

Für den Abstieg geht es über die teilweise bis zu 50° steile, grasbewachsene Ostflanke. Nach etwa 500 m erreichen wir die Feld-Alpe, wo unser Kletterabenteuer endet. Ab hier folgen wir dem gut ausgebauten Weg talwärts und gelangen schließlich wieder zur Point-Hütte. Durch das Bärgündletal geht es nun gemütlich zurück zum Giebelhaus, wo wir unsere Tour mit einer verdienten Einkehr beschließen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug zum Bahnhof Sonthofen, weiter mit dem Bus nach Bad Hindelang und Hinterstein und mit dem Giebelhausbus zum Giebelhaus

Anfahrt

Auf der B19 nach Sonthofen, weiter auf der B308 nach Bad Hindelang, auf der Ostrachstraße nach Hinterstein und mit dem Pendelbus zum Giebelhaus

Parken

Parkmöglichkeit in Hinterstein

Koordinaten

DG
47.422268, 10.412292
GMS
47°25'20.2"N 10°24'44.3"E
UTM
32T 606520 5253057
w3w 
///pelz.birken.bezeichnen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, evtl. Sicherungsseil, Pickel, Sonnenschutz, ausreichend Verpflegung und Trinkwasser

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Ralf Ackermann 
21.08.2018 · Community
Mit dem Bike von SF zur Pointhütte und über Feldalpe auf den Giebel. Weiter am schneidigen Grasgrat entlang bis zum Salober und dann gezielt Abstieg bis in die Weidedeflächen. Rückweg zum Bike und nach SF. Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Erfahrung im Steilgrasgehen bzw. Orientierungsvermögen im teils weglosen Gelände unabdingbar. Klassiker im Oberallgäu.
mehr zeigen
Gemacht am 20.08.2018

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
17,9 km
Dauer
9:30h
Aufstieg
1.418 hm
Abstieg
1.418 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich botanische Highlights Geheimtipp Gipfel-Tour ausgesetzt Kletterstellen Grat

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.