Start Touren Vom Lac de Tseuzier an der Bisse d'Ayent nach Anzère
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Wanderung

Vom Lac de Tseuzier an der Bisse d'Ayent nach Anzère

· 3 Bewertungen · Wanderung · Valais
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourenplaner SCHWEIZ Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Lac de Tseuzier.
    / Lac de Tseuzier.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Lac de Tseuzier.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Wegweiser am Stausee Tseuzier.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Lac de Tseuzier und Staumauer.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Bushaltestelle Lac de Tseuzier.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Lac de Tseuzier.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Halteseile entlang der Felswand.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Blick zur Staumauer des Lac de Tseuzier.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Felsenweg entlang der Bisse d'Ayent.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Warnhinweis an der Bisse d'Ayent.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Bisse d'Ayent.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Gut markiert entlang der Bisse d'Ayent.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Rekonstruiertes Teilstück an der Bisse d'Ayent.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Infotafel an der Bisse d'Ayent.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Wasserrad an der Bisse d'Ayent.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Wegweiser bei Le Samarin.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Metallbännen an der Bisse d'Ayent.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Bushaltestelle Ayent, Le Samarin/Bisse d'Ayent.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Tourenplaner SCHWEIZ
  • / Wegweiser in Anzère.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Tourenplaner SCHWEIZ
m 1900 1800 1700 1600 1500 1400 1300 8 6 4 2 km Bushaltestelle Lac de Tseuzier Lac de Tseuzier Wegweiser in Anzère Bushaltestelle Le Samarin Bisse d'Ayent

Die Bisse d’Ayent wurde im Jahre 1442 erbaut und bewässert die Weiden von Ayent und Grimisuat. Höhepunkt dieser Suonenwanderung ist der rekonstruierte Kanal an der senkrechten Felswand des Torrent Croix.
mittel
9,7 km
3:15 h
248 hm
512 hm

Der Lac de Tseuzier staut die Wasser diverser Zuflüsse zur Energiegewinnung. Natürlich hat er auch etwas mit der Bisse d’Ayent zu tun, denn seit Fertigstellung des Staudamms im Jahre 1957 wurde der obere Teil der Bisse trockengelegt. Schon nach kurzer Zeit treffen wir daher auf alte Spuren der Bisse, queren eine mit Halteseilen versehene Felswand und erreichten ein gemauertes Bachbett. Früher flossen hier die heiligen Wasser, heute wird das Wässerwasser durch den Kraftwerksstollen geleitet. Man könnte auch auf dem talseitigen Mäuerchen entlang wandern, wie das früher die Hüter taten, doch angesichts der steil abfallenden Hänge sind wir dankbar, im ehemaligen Bett der im Jahre 1442 erbauten Bisse d’Ayent gehen zu dürfen.

Bei der Postautohaltestelle Le Samarin kreuzt der Wanderweg die Fahrstrasse. Und die Bisse d’Ayent führt nun auch Wasser: 500 Liter pro Sekunde, wie wir an einer Hinweistafel nachlesen. Seit 1956 fliesst ihr an dieser Stelle das Wasser vom Liène-Kraftwerk zu. Wir folgen der Bisse und geniessen das Murmeln des Wassers. Ein regelmässiges Klopfen hallt durch den Wald: Kurz vor der Felswand am Torrent Croix ist ein Wasserrad mit Merkhammer in die Bisse installiert. Wasser und Wandernde werden nun durch einen Tunnel geleitet. Früher verlief die Bisse aussen an der hohen Felswand entlang. Und genau dieses exponierte Teilstück wurde eindrucksvoll rekonstruiert. Wie anno dazumal hängt der Kanal, auf Tragbalken gelegt, am senkrechten Fels. Den Gefahren, denen die Menschen beim Bau solcher Suonen ausgesetzt waren, können wir im Tunnelnachspüren: ein schmales Fenster führt auf ein abgesichertes Podest in die Wand hinaus.

Autorentipp

Man kann die Wanderung auch erst bei der Postautohaltestelle Le Samarin beginnen. Ab hier sind es etwa 1,5 Stunden bis nach Anzère.
outdooractive.com User
Autor
Jochen Ihle 
Aktualisierung: 09.10.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1779 m
Tiefster Punkt
1370 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Suonenwanderung auf weiss-rot-weiss markiertem Bergwanderweg. Trittsicherheit erforderlich, stellenweise auch Schwindelfreiheit. Schwierigkeit: T3.

Weitere Infos und Links

Anzère Tourisme, Place du Village 8, 1972 Anzère, Tel. +41 (0) 27 399 28 00, www.anzere.ch

Valais/Wallis Promotion, Rue Pré Fleuri 6, 1951 Sion, Tel. +41 (0) 27 327 35 90, www.valais.ch

www.suonen.ch

Einkehren, z.B.:
Restaurant du barrage de Tseuzier (bei der Tseuzier-Staumauer), Barrage du Rawyl, Tel: +41 (0) 27 398 26 97, Tel. 027 398 26 97, www.rda-sa.ch
Restaurants in Anzère. 

Start

Lac de Tseuzier, Barrage. (1778 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.346331, 7.435189
UTM
32T 379591 5133718

Ziel

Anzère

Wegbeschreibung

Lac de Tseuzier Barrage (1777 m) – Le Samarin (1393 m) – Le Partset (1380 m) – La Forniri (1370 m) – Anzère (1460 m).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anreise: Mit dem Zug bis Sion, weiter mit Postauto bis Tseuzier Barrage.

Rückreise: Von Anzère mit Postauto nach Sion, dort Bahnanschluss.

Anfahrt

Mit dem Auto bis Sion oder Anzère, weiter mit Postauto bis Tseuzier Barrage.

Parken

Parkplätze in Sion und Anzère.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 7/2012: Suonen. Rothus Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Claudia Schnieper: Das Wallis für Anfänger. ISBN 978-3-906060-10-1, Rothus Verlag, Solothurn, www.rothus.ch

Johannes Gerber: Wandern an sagenhaften Suonen. ISBN 978-3-905756-00-5, Rotten-Verlag, Visp, www.mengisdruck.ch

Peter Jossen: 88 Suonenwanderungen. ISBN 3-907624-34-3, Rotten-Verlag, Visp, www.mengisdruck.ch

Martin Fardey: Les Bisses. ISBN 978-2-8289-1596-4, Éditions Favre, Lausanne, www.editionsfavre.com

 

 

Kartenempfehlungen des Autors

LK 1:50.000, 273T Montana.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Stabile Bergschuhe, normale Wanderausrüstung.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(3)
Helena Geri
24.10.2019 · Community
Sehr schöne Wanderung.
mehr zeigen
Gemacht am 29.09.2019
Foto: Helena Geri, Community
Foto: Helena Geri, Community
Philipp Odermatt
08.10.2019 · Community
So eindrücklich kann das Wallis sein!
mehr zeigen
Gemacht am 08.10.2019
Foto: Philipp Odermatt, Community
Foto: Philipp Odermatt, Community
Damiaan van Vliet
03.08.2018 · Community
Prachtige wandeling die wij van beneden naar boven gedaan hebben; een stuk moeilijker maar goed te doen voor de gemiddelde wandelaar. Goede wandelschoenen aan is extra prettig. Wij zijn bij het meer Etang Long gestart en daar de auto geparkeerd. Boven met de bus terug gegaan. Wandeling is zeker 1,5 tot 2 maal zo lang dan de aangegeven tijd.
mehr zeigen
Gemacht am 01.08.2018
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
9,7 km
Dauer
3:15h
Aufstieg
248 hm
Abstieg
512 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.