Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Vom Koppachstein zum Heidenkopf
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Vom Koppachstein zum Heidenkopf

· 1 Bewertung · Bergtour · Bregenzerwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Memmingen Verifizierter Partner 
  • Auf zum Koppachstein!
    Auf zum Koppachstein!
m 1600 1400 1200 1000 800 14 12 10 8 6 4 2 km
Einsame Kammwanderung in den Allgäuer Vorbergen über vier Gipfel zwischen Balderschwanger und Gunzesrieder Tal.
mittel
Strecke 14,5 km
7:00 h
960 hm
890 hm
1.685 hm
960 hm
Diese Kammwanderung hat beinahe einen mystischen Charakter: Der Koppachstein ist nicht schwierig, aber irgendwie widerspenstig zu besteigen. Auf dem fortlaufenden Kamm, der manches Mal mit seinen bizarren Formen durch seinen verwitterten Konglomerat (Nagelfluh, Herrgottsbeton) auffällt, führt allermeistens auf Kammhöhe ein kleiner Weg entlang. Aber es zieht den Wanderer immer wieder nach unten. Auf dem Heidenkopf und Siplinger feierten die Kelten ihr Rituale.
Profilbild von Walter Depprich
Autor
Walter Depprich
Aktualisierung: 06.04.2019
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
1.685 m
Tiefster Punkt
960 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Wegearten

Asphalt 38,42%Pfad 30,11%Weglos 8,68%Pfadspur 22,76%
Asphalt
5,6 km
Pfad
4,4 km
Weglos
1,3 km
Pfadspur
3,3 km
Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Beim Wegweiser zum Girenkopf gibt es auch die Möglichkeit über die Alpe Spicherhalde nach Balderschwang abzusteigen.

Start

Sipperseggalpe, zwischen Balderschwang und Hittisau (970 m)
Koordinaten:
DD
47.451585, 10.037032
GMS
47°27'05.7"N 10°02'13.3"E
UTM
32T 578173 5255870
w3w 
///bruch.belebung.maikäfer
Auf Karte anzeigen

Ziel

Balderschwang, Ortsmitte

Wegbeschreibung

Von der Alpe Sippersegg (Bushaltestelle) geht es auf einer asphaltierten Straße zur Oberen Hobelalpe hoch. Nach etwa 100m verlassen wir den Alpweg und suchen uns weglos den bequemsten Anstieg zur Kammhöhe. Hier gehen wir nach links zum Koppachstein 1537m. Schon bald kommen wir zu einem Gehölz, wo wir über einem Weidezaun Pfadspuren finden, die uns über einige Hindernisse nach oben führen. 

Auf dem gleichen Weg zurück geht es immer in östlicher Richtung über den Ostgipfel des Koppachsteins 1532m und über den Samstenberg 1513m. Hier sind Pfadfinderqualitäten gefragt. Mal wandert man auf unscheinbaren Pfaden auf Kammhöhe, mal weglos südlich ausweichend bis zum Karrenweg, der von der Vorderen Stillbergalpe heraufführt.

Kurz danach gibt es die Option, links abzweigend dem baumbewachsenen Stillberg 1530m einen Besuch abzustatten.

Wieder auf dem Weg zurück, kommt schon bald eine Abzweigung, wo wir nach links dem Wegweiser zum Girenkopf 1683m folgen.

Im weiteren Verlauf des Weges kommen ein paar seilgesicherte Stellen, die etwas Kletterfertigkeit im Nagelfluh verlangen, bis wir auf dem Heidenkopf 1685m ankommen.

Nun gehen wir ein paar Minuten zurück bis zur Einsattelung, nach links zuerst weglos, dann auf dem Wanderpfad hinunter bis zur Alpe Oberbalderschwang. Ab hier wandern wir entweder auf der geteerten Bergstraße an der 1000-jährigen Eibe vorbei hinunter bis nach Balderschwang, oder wir erlauben uns den Kick, auf der Skitourenabfahrt durch die Waldschneise abzukürzen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug nach Fischen. Dann umsteigen in den Bus Obermeiselstein - 
Balderschwang - Sippersegg - Hittisau.

Anfahrt

Von der A7 am Dreieck Allgäu auf die A 980. Abfahrt Waltenhofen auf B 19 in Richtung Oberstdorf. 

In Fischen rechts abbiegen, durch Obermeiselstein und über den Riedbergpass nach Balderschwang.

Parken

Entweder vor Balderschwang gebührenpflichtig rechts an der Straße oder am Start der Wanderung an der Bushaltestelle.

Koordinaten

DD
47.451585, 10.037032
GMS
47°27'05.7"N 10°02'13.3"E
UTM
32T 578173 5255870
w3w 
///bruch.belebung.maikäfer
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Rother Wanderbuch: Wilde Wege, Allgäu - Lechtal, 50 Touren, ISBN 978-3-7633-3153-6

Kunstverlag Josef Fink: Allgäuer Bergnamen, ISBN 978-3-89870-389-5

 

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte BY 1 " Allgäuer Voralpen West"  M 1:25 000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Ralf Ackermann 
24.06.2019 · Community
Schöne Halbtagestour. Antizyklisch gemacht mit Blick auf Berge Bregenzerwald und Vorarlbergs.
mehr zeigen
Gemacht am 22.06.2019

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
14,5 km
Dauer
7:00 h
Aufstieg
960 hm
Abstieg
890 hm
Höchster Punkt
1.685 hm
Tiefster Punkt
960 hm
aussichtsreich geologische Highlights botanische Highlights Geheimtipp versicherte Passagen Kletterstellen Von A nach B

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 1 Wegpunkte
  • 1 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.