Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Vom Kallenborn zum Jungenwald (Rund um Schwarzenholz)
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Vom Kallenborn zum Jungenwald (Rund um Schwarzenholz)

Wanderung · Deutschland
Profilbild von G. Müller
Verantwortlich für diesen Inhalt
G. Müller
  • Fischerhütte im Jungenwald
    / Fischerhütte im Jungenwald
    Foto: G. Müller, Community
  • / kurz vor der L342 bei Schwarzenholz
    Foto: G. Müller, Community
  • / Marien-Andachsstätte unterhalb der Bauernkuppe
    Foto: G. Müller, Community
  • / Anmarch zur Fischerhütte beim Lehnenhof
    Foto: G. Müller, Community
  • / Im Biergarten der Fischerhütte
    Foto: G. Müller, Community
  • / Gruppenbild des SWV-Ottweiler an der Waldharmonie
    Foto: G. Müller, Community
  • / Verehrungsstätte im Espenwald auf dem Reisweiler Matzenberg
    Foto: G. Müller, Community
  • / Gedenksteinan die Erbauer der Verehrunsstätte im Espenwald
    Foto: G. Müller, Community
  • / Schlussrast im Haus Kallenborn
    Foto: G. Müller, Community
m 300 280 260 240 220 200 14 12 10 8 6 4 2 km
Die nicht markierte Wanderung führt wechselweise durch schattigen Wald und über sonnige Acker- und Wiesenflächen. Dem Wanderer bieten sich dabei weite Ausblicke, etwa zum Litermont und zum Schaumberg, aber auch zu Dörfern, deren Namen  weniger bekannt sind: Obersalbach-Kurhof etwa, oder auch Reisweiler und Hoxberg. Der „Schwarzenholzer Grenzsteinweg“ mit seinen fast 50 historischen Grenzsteinen wird auf dieser relativ leichten Wanderung einige Male tangiert.                                                                                                             Die Tour sollte jedoch wegen den häufigen Richtungswechsel am besten mit GPS-Unterstützung begangen werden. In der Mitte der Tour ist eine Einkehr in der Fischerhütte im Jungenwald möglich. Auch kurz vor dem Ende der Wanderung kann man bei Kaffee und Kuchen in der wunderbaren Hütte im Kallenborn die Wanderung ausklingen lassen!
mittel
Strecke 15,6 km
4:10 h
166 hm
165 hm
294 hm
221 hm
Eine sehr abwechselungsreiche unschwere Tour. Vom Kallenborn in Obersalbach-Kurhof vorbei am Geflügelhof Zenner, über den Ziegelberg und Bauernkuppe hinüber in den Jungenwald zur Mittagsrast in der Fischerhütte des ASV Schwarzenholz. Über den Krebsbach hinunter an die L141 ein kleines Stück durch Schwarzenholz die Lohbachstraße hoch, durch den Katzenwald über den Schlangenweg, durch den Espenwald, über den Matzenberg mit seiner tollen Aussicht und wieder abwärts zum Kallenborn.

Autorentipp

Ein Innehalten während der Tour ist bei zwei wunderbaren gepflegten Marien-Verehrungsstätten möglich!
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
294 m
Tiefster Punkt
221 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

In der Hälfte der Tour ist eine Einkehr in der Fischerhütte zu empfehlen!

Im Haus Kallenborn kann man sich mit tollem Kuchen das Kaloriendepot                             wieder auffüllen.

Öffnungszeiten Haus Kallenborn: von Ende März bis Ende Oktober                                     An Sonn und Feiertagen von 09:30-18:00 Uhr                                                                  Tel. 06806/79474

https://www.naturpark-kallenborn.de/

Ansprechpartner Fischerhütte: ASV Schwarzenholz 01726609905

Start

Naturpark Kallenborn (293 m)
Koordinaten:
DD
49.353763, 6.896276
GMS
49°21'13.5"N 6°53'46.6"E
UTM
32U 347226 5468911
w3w 
///fördert.deckt.abholen

Ziel

Rundweg

Wegbeschreibung

Die Wanderung startet auf dem Parkplatz am nördlichen Ende des Naturparkes, und am Ende der Kallenborner Schlucht unterhalb der Höhenstraße, die jedoch im September 2018 voll gesperrt war.

Wir nehmen den Weg der direkt unterhalb des Parkplatzes in den Wald führt. Nach ca. 200m Weg oberhalb der Schlucht wenden wir uns scharf nach rechts und steigen hinab in die Schlucht und wandern über die Holzbrücke des Salbaches. Wir wandern nun ca. 100m auf schmalem Pfad talwärts, dann wenden wir uns scharf nach links und wieder über den Saalbach. Wir wandern nun am Wildgatter und an einem Hühnerpferch entlang und kommen nach 300m vor das Haus Kallenborn. Hier nehmen wir den Weg nach rechts abwärts um den Spielplatz zum Kallenborn-Weiher, an dem vorbei halten wir uns nach rechts und erreichen sogleich die Straße zum Weiherwald in Obersalbach-Kurhof. Hier halten wir uns nach links und wandern nach 100m rechts die Straße hoch in Richtung Sportplatz. Nach nochmaligen 100m führt uns unser Weg links in den Weiherwald. Nach 200m auf schmalem Pfad und einem kleinen Bogen nach links stoßen wir auf einen asphaltierten Feldwirtschaftsweg. Wir halten uns nach links bergauf gehend kommen wir nach 400m an die Landstraße L306, hier gehen wir 200m nach links an der Straße entlang und wandern am Ende des Zaunes auf der rechten Seite in den Feldweg. Am Geflügelhof Zenner vorbei-gehend kommen wir nach 800m an eine Gabelung, hier gehen wir nach links. Nach weiteren 300m kommt von recht der Grenzsteinweg der nun für einige Zeit auch unser Weg ist. Hier auf dem Ziegelberg folgen wir der Markierung nach links, nun geht es asphaltiert abwärts und wir kommen an die L 141 die nach rechts in den Ort Schwarzenholz führt. Wir halten uns aber 100m nach links und gehen auf der rechten Seite auf markiertem Weg in den Wald, danach am Waldrand entlang kommen wir am Ende des Feldes an einen Abzweig. Hier gehen wir gerade aus den Grenzsteinweg auf schmalem Pfad in den Wald. Wir folgen dem markierten Weg und kommen nach 1,1 Km auf der Bauernkuppe an einer Koppel am Waldrand an einen Abzweig. Hier verlassen wir den Grenzsteinweg und gehen 300m an der Koppel entlang. Kurz vor der Straße führt uns eine Treppe links hoch in das Gelände einer Marien-Verehrungsstätte, hier sollte man kurz verweilen und die gepflegte Anlage bewundern.

Auf der anderen Seite des Geländes an den Bildtafeln vorbei kommen wir sogleich auf die Humesstraße. Hier halten wir uns 50m nach links, und gehen auf schmalem Pfad rechts in den Wald. Nach 400m aufwärts an einer Koppel und am Waldrand entlang stoßen wir auf einen breiten Feldweg den wir überqueren. Nun wandern wir immer am Waldrand entlang und kommen nach 600m an die L342. Hier halten wir uns einige Meter nach links und nehmen den schmalen Pfad der uns nach rechts in den Wald führt. Wir folgen dem Pfad der nach ca.300m einen Schwenk nach rechts macht und erreichen nach weiteren 200m die Straße Allwiese in Schwarzenholz. Nach 100m kommen wir an die L342 die Schwalbacher Straße. Hier gehen wir 20m nach rechts und wandern links den Feldweg hoch. Nach 500m nehmen wir den Weg nach rechts und stoßen nach weiteren 300m auf einen breiten Feldwirtschaftsweg. Hier kurz nach links und dann rechts den breiten aufgeschütteten Weg hinunter bis zum Lehnenhof. Hier nach links gehend kommen wir nach 200m an die Fischerhütte des ASV-Schwarzenholz. Hier kann man eine Rast einlegen. Wir wandern an der Fischerhütte links vorbei über den Damm und kommen auf schmalem Pfad nach 200m auf einen breiten Waldweg dem wir 200m nach rechts folgen, am Waldrand halten wir uns zuerst 100m nach rechts und wandern dann nach links und kommen nach 800m in Schwarzenholz an die L 141, hier gehen wir 100m nach rechts und dann links die Lohbachstraße hoch. Nach 300m geht es in den Wald, vorbei an der Waldharmonie, (ein Festplatz mit Schutzhütte) nach 100m halten wir uns links, nach weiteren 300m in einer Kurve nehmen wir den Weg der nach rechts den Berg hochführt. Nach 100m geradeaus erreichen wir nach weiteren 100m einen Querweg. Hier wandern wir weitere 100m nach rechts und stoßen im Katzenwald auf den Höhenweg. Hier gehen wir 100m nach links und gehen dann nach rechts auf den Schlangenweg. Dieser schlängelt sich 1 Km auf fast gleicher Höhe durch den Katzenwald bis zum Katzenkopf. Am Ende des Schlangenweges treffen wir wieder auf den breiten Höhenweg, hier wandern wir nach links 200m weiter und halten uns an der Gabelung links. Nach 100m folgt die nächste Gabelung an der wir uns rechts halten. Nach 500m gerade aus, (achtung) führt ein Trampelpfad nach links in den Espenwald. Nach 400m auf schmalem Pfad erreichen wir die Marien-Verehrungsstätte auf dem Matzenberg und auch die L306. Hier wandern wir 100m nach links an der Straße entlang und gehen aufwärts in den Feldweg auf der rechten Straßenseite. Dieser Weg bringt uns nach 400m auf die Höhenstraße die zurzeit ausgebaut wird. Wir gehen 200m nach links, hier führt ein Asphaltweg recht hinunter, und kommen nach 400m auf der rechten Seite an den Tennisplatz, und links liegt der Sportplatz. Wir wandern am Sportplatz von Obersalbach-Kurhof vorbei und kommen nach 300m wieder auf die Straße zum Weiherwald. Hier halten wir uns 100m nach links und nehmen rechts den Pfad in den Naturpark Kallenborn. Am Weiher und Spielplatz vorbei erreichen wir wieder das Haus Kallenborn wo man eine vorgezogene Schlussrast machen kann. An der Hütte vorbei nehmen wir nach 50m einen Weg, der links aufwärts in den Wald führt. Dieser Weg bringt uns am Wildgatter vorbei über eine lange Holzbrücke nach 600m an unseren Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Die Anfahrt zum Parkplatz ist zur Zeit (Sept.018) nur über die Straße Hilgenbacher Höhe wegen Ausbau der Höhenstraße möglich.                                                                          Geo-Daten: 49.353624, 6.896585

Parken

Es sind etwa 7 Parkplätze vorhanden!

Koordinaten

DD
49.353763, 6.896276
GMS
49°21'13.5"N 6°53'46.6"E
UTM
32U 347226 5468911
w3w 
///fördert.deckt.abholen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Da die Wanderung als solche nicht markiert ist, und häufig auch über kleine Wiesen und Waldpfade mit häufigen Richtungswechsel führt, ist die Wanderung nur mit GPS-Unterstützung zu empfehlen!.                                                                                       Karte ausdrucken, gpx-Datei herunterladen in eine Wander-APP kopieren und los geht`s.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk ist selbstverständlich ein muß!

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
15,6 km
Dauer
4:10 h
Aufstieg
166 hm
Abstieg
165 hm
Höchster Punkt
294 hm
Tiefster Punkt
221 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch botanische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.