Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Vom Gölsen- ins Traisental
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Vom Gölsen- ins Traisental

Wanderung · Mostviertel
Verantwortlich für diesen Inhalt
Alpenverein Austria Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Stift Lilienfeld
    Stift Lilienfeld
    Foto: Franz Hauleitner, Rudolf Hauleitner
m 800 700 600 500 400 300 10 8 6 4 2 km

Diese Wanderung ist zu jeder Jahreszeit wunderschön. Im zeitigen Frühjahr sind viele blühende Schneerosen links und rechts des Weges und später im Frühjahr die blühenden Obstbäume des Mostviertels. Im Sommer ist die Abwechslung zwischen sonnigen Wiesen und schattigen Wälder sehr praktisch. Der Herbst mit den bunten Wäldern ist sowieso sehr schön. Und im Winter macht das Schneestapfen mit oder ohne Schneeschuhe in sicherem Gelände besonders viel Spaß. Zudem ist auch ein sehr schöner Gipfel dabei, welchen mann auch bei nassem Wetter gut umgehen kann bzw. sollte.

mittel
Strecke 11,8 km
4:10 h
671 hm
667 hm
781 hm
365 hm

Beim Mostviertel denkt man automatisch an Bauernhöfe und Landwirtschaft. Auf dieser Route kommen wir bei neuen Gehöften mit den modernsten Gerätschaften vorbei aber auch bei verfallenen und aufgelassenen Höfen. Zwischen der Staffhütte und der Staffspitze hat die Landjugend im Jahr 2021 ein Holzstadl mit alten Geräten und interessenten Bildtafeln eingerichtet welche die Vergangenheit und Gegenwart zeigen.

Autorentipp

Die Route kann in beide Richtungen gegangen werden. Ich persönlich gehe immer wieder in die Richtung wie hier beschrieben. In Lilienfeld gibt es eine größere Auswahl an Einkehrmöglichkeiten. Sollte genug Zeit bleiben, gibt es die Möglichkeit einer Stiftsführung, das Zdarskymuseum oder auch nur eine Besichtigung der Kirche und des kleinen historischen Zentrums.

Profilbild von Anita Ladinig
Autor
Anita Ladinig
Aktualisierung: 07.02.2023
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
781 m
Tiefster Punkt
365 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 23,78%Schotterweg 6,06%Naturweg 25,54%Pfad 43,56%Straße 1,03%
Asphalt
2,8 km
Schotterweg
0,7 km
Naturweg
3 km
Pfad
5,2 km
Straße
0,1 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Stiftstaverne Lilienfeld

Sicherheitshinweise

Im Winter bei Schneelage sind Stöcke und Spikes für die Schuhe sehr ratsam. Die teilweise steilen Wiesen können doch rutschig sein. Bei nassem Untergrund oder Schnee ist der zwar nur kurze aber steile und felsige Gipfelanstieg auszulassen. Der markierte Weg führt sowieso am Gipfel vorbei. Es gibt eine markierte Abzweigung Richtung Gipfel aber dann hat man nurmehr  den gut sichtbaren Fußweg als Orientierung.

Weitere Infos und Links

sehenswerte Pfarrkirche in St. Veit

Die Staffhütte ladet zur ersten Pause ein, auch wenn sie geschlossen ist sind genug Sitzmöglichkeiten im Freien. Außerdem gibt einen großen Kinderspielplatz.

Für kulturell Interessierte ladet das Zisterzienserstift Lilienfeld zu einer Führung ein.

Der Schipionier Mathias Zdarsky stammte aus Lilienfeld und es wurde ihm eine kleines Museum gewidmet.

In den Sommermonaten kann man sehr zentral im Ort in der Traisen schwimmen. Das Wasser ist zwar sehr kühl aber eine nette Erfrischung nach einer Wanderung.

Start

Bahnhof St.Veit an der Gölsen (371 m)
Koordinaten:
DD
48.044585, 15.673039
GMS
48°02'40.5"N 15°40'22.9"E
UTM
33U 550162 5321474
w3w 
///fachmann.kobold.fühle
Auf Karte anzeigen

Ziel

Bahnhof Lilienfeld

Wegbeschreibung

Gleich gegenüber dem Bahnhof sind schon die ersten Wegschilder mit der roten Markierung Richtung Staffhütte und Staffspitze.  Der markierte Wanderweg schneidet immer wieder die langen Kurven der Forststraße ab, wer es gemütlicher will bleibt bis zur Hütte auf der Forststraße. Nach der Hütte führt die rote Markierung weiter über oder um die Staffspitze. Ab jetzt weisen die Wegweiser Richtung Lilienfeld und der Weg ist zugleich die Via Sacra nach Mariazell. Die Markierungen sind ab dann bis Lilienfeld in blauer Farbe. Die gesamte Route ist gut beschildert und markiert.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug ab St.Pölten.  Es gibt Züge wo man in Traisen umsteigen muss, und es gibt direktzüge nach St. Veit an der Gölsen. St. Veit ist eine Bedarfshaltestelle und man muss gleich nach Abfahrt der vorigen Station Wiesenfeld auf die Haltetaste drücken.

Bei der Rückfahrt fährt man von Lilienfeld wieder nach St. Pölten.

Kein Stress wegen einer Fahrkarte, diese gibt es beim Automaten direkt im Zug.

Die Verbindungen sind in beide Richtungen mindestens stündlich.

Koordinaten

DD
48.044585, 15.673039
GMS
48°02'40.5"N 15°40'22.9"E
UTM
33U 550162 5321474
w3w 
///fachmann.kobold.fühle
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Freytag & Bernst Wienerwaldführer

Kartenempfehlungen des Autors

BEV-Karte

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wanderschuhe mit Profilsohle

Stöcke und Spikes im Winter


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,8 km
Dauer
4:10 h
Aufstieg
671 hm
Abstieg
667 hm
Höchster Punkt
781 hm
Tiefster Punkt
365 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Von A nach B aussichtsreich faunistische Highlights Gipfel-Tour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch botanische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 2 Wegpunkte
  • 2 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.