Start Touren Vom Gasthof Auenhütte zum Hohen Ifen
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Bergtour

Vom Gasthof Auenhütte zum Hohen Ifen

Bergtour · Kleinwalsertal
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Bergtour im Kleinwalsertal: Vom Gasthof Auenhütte zum Hohen Ifen
    / Bergtour im Kleinwalsertal: Vom Gasthof Auenhütte zum Hohen Ifen
    Video: Outdooractive
  • / Auenhütte
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Auf dem Anstieg zum Hohen Ifen
    Foto: Patrick Sill, Outdooractive Redaktion
  • / An der Ifenhütte
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Ifenhütte
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick auf die Alpen
    Foto: Patrick Sill, Outdooractive Redaktion
  • / Blick auf den Hohen Ifen
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick auf den Hohen Ifen
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Auf dem Weg zum Gipfel des Hohen Ifen
    Foto: Patrick Sill, Outdooractive Redaktion
  • / Gipfel Hoher Ifen
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Das Gottesacker-Plateau
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Der Abstieg hält eine Erfrischung bereit...
    Foto: Patrick Sill, Outdooractive Redaktion
m 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 10 8 6 4 2 km Berggasthof Auenhütte (1280 m ) Berggasthof Auenhütte (1280 m ) Gottesacker-Plateau Hoher Ifen

Aussichtsreiche Bergtour zum Hohen Ifen mit Blick auf den sagenumwobenen Gottesacker

mittel
11,8 km
5:30 h
960 hm
960 hm

Die Tour beginnt bei der Auenhütte, direkt an der Ifenbahn, und führt über einen ersten Anstieg mit schönen Almen zur Ifenhütte, wo man einen wunderschönen Ausblick ins Tal hat. Danach beginnt jedoch erst der wirklich atemberaubende Teil der Tour: Man läuft direkt neben dem Ifenmassiv Richtung Hoher Ifen und hat ab einer gewissen Höhe einen tollen Blick auf den Gottesacker. Der Gipfel belohnt mit einer grandiosen Aussicht auf die Allgäuer Alpen.   

Autorentipp

Ein gut sichtbarer Gebirgsbach neben der Strecke lädt zu einer erfrischenden Abkühlung Richtung Gipfel oder beim Abstieg ins Tal ein.

outdooractive.com User
Autor
Patrick Sill
Aktualisierung: 07.11.2018

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Gipfelkreuz Hoher Ifen, 2229 m
Tiefster Punkt
Gasthof Auenhütte, 1267 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Berggasthof Auenhütte (1280 m )
Ifenhütte

Sicherheitshinweise

Unbedingt festes Schuhwerk, evtl. Wanderstöcke, mitnehmen – der Anstieg führt über ein Geröllfeld und sollte nicht unterschätzt werden.

Weitere Infos und Links

Die Tour zu Fuß kann mit der Ifenbahn auch "halbiert" werden.

Start

Parkplatz Ifenbahn (1267 m)
Koordinaten:
DG
47.343029, 10.138504
GMS
47°20'34.9"N 10°08'18.6"E
UTM
32T 585999 5243913
w3w 
///allen.einteilung.knick

Ziel

Parkplatz Ifenbahn

Wegbeschreibung

Die Tour startet direkt am Gasthof Auenhütte, wo man sich gleich zu Beginn entscheiden kann, ob man die erste Etappe der Tour mit dem Lift absolviert oder bereits im Tal mit der Wanderung über die schönen Almen beginnt. Der Weg zu Fuß ist gut ausgeschildert und endet, genau wie die Liftvariante,  mit einer ersten Einkehrmöglichkeit an der Ifenhütte - inkl. wunderschönem Blick ins Tal. Danach geht`s direkt nach der Ifenhütte rechts ab Richtung Ifenmassiv (Ausschilderungen ebenfalls gut erkennbar). Der Anstieg verläuft über sehr gut laufbare Wege und führt dann Richtung Gipfel auf der linken Seite über ein Geröllfeld. Hier muss man ein bisschen die Augen offenhalten, wo die Abzweigung links weggeht - man hat aber jederzeit die Möglichkeit auch später noch Richtung Geröllfeld bzw. Gipfel abzubiegen, da der Anstieg bis zum Geröllfeld teilweise sogar über Wiesen verläuft.

Das Geröllfeld Richtung Gipfel sollte nicht unterschätzt werden - hier geht es über Steine recht steil aufwärts und führt dann über einen ebenfalls ziemlich steilen und schmalen Weg auf das Plateau "auf" dem Ifen. 

Allerdings ist die Tour, wenn man den Anstieg über das Geröllfeld geschafft hat, noch nicht zu Ende: auf dem Ifenplateau geht es jetzt weiter auf die letzte Etappe Richtung Gipfel Hoher Ifen, die jedoch eher als leichte Wanderung anzusehen ist.  Am Gipfelkreuz angekommen, hat man zu guter Letzt einen grandiosen Ausblick auf die Allgäuer Alpen und den Gottesacker.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug zum Bahnhof Oberstdorf, weiter mit dem Wanderbus ins Kleinwalsertal und zur Ifenbahn

Anfahrt

Richtung Oberstdorf, dann Richtung Kleinwalsertal (Riezlern) und dann der Ausschilderung "Hoher Ifen" folgen – sehr gut zu erreichen!

Parken

Ausreichend Parkmöglichkeiten vorhanden (Parkplatz Ifenbahn) – kostenpflichtig!

Koordinaten

DG
47.343029, 10.138504
GMS
47°20'34.9"N 10°08'18.6"E
UTM
32T 585999 5243913
w3w 
///allen.einteilung.knick
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Wanderstöcke


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
11,8 km
Dauer
5:30h
Aufstieg
960 hm
Abstieg
960 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.