Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Vom Füssener Jöchl über den Friedberger Steig zur Roten Flüh über dem Tannheimer Tal
Tour hierher planen Tour kopieren
Klettersteig empfohlene Tour

Vom Füssener Jöchl über den Friedberger Steig zur Roten Flüh über dem Tannheimer Tal

· 9 Bewertungen · Klettersteig · Naturparkregion Reutte
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Auf dem Weg zum Schartschrofen im Friedberger Klettersteig.
    / Auf dem Weg zum Schartschrofen im Friedberger Klettersteig.
    Foto: Alexander Geltz, Outdooractive Redaktion
  • / Blick zum Gimpel mit seinem Westgrat.
    Foto: Esther Gerstlauer, Outdooractive Redaktion
  • / In der Gelben Scharte im Friedberger Klettersteig.
    Foto: Bernhard Ender, Outdooractive Redaktion
  • / Edelweiss gesehen am Friedberger Klettersteig.
    Foto: Esther Gerstlauer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick zum Schartschrofen und der Roten Flüh.
    Foto: Bernhard Ender, Outdooractive Redaktion
  • / Blick in Richtung Tannheimer Hütte aus der Scharte zwischen Gimpel und Roter Flüh.
    Foto: Bernhard Ender, Outdooractive Redaktion
  • / Tiefblick zum Haldensee im Tannheimer Tal.
    Foto: Bernhard Ender, Outdooractive Redaktion
  • / Mitten im Friedberger Klettersteig.
    Foto: Bernhard Ender, Outdooractive Redaktion
  • / Beschilderung.
    Foto: Esther Gerstlauer, Outdooractive Redaktion
  • / Ungefährer Routenverlauf des Friedberger Klettersteiges.
    Foto: Foto: Gerhard Schöttke; Skizze: Alpstein, (c) Gerhard Schöttke
  • / Im Friedberger Klettersteig.
    Foto: Esther Gerstlauer, Outdooractive Redaktion
  • / Teifblick in das Tannheimer Tal vom Friedberger Klettersteig.
    Foto: Alexander Geltz, Outdooractive Redaktion
  • / Zwischen Gimpel und Roter Flüh.
    Foto: Esther Gerstlauer, Outdooractive Redaktion
  • / Durch einen Kamin geht es hinauf zum Schartschrofen im Friedberger Klettersteig.
    Foto: Bernhard Ender, Outdooractive Redaktion
  • / Im Friedberger Klettersteig.
    Foto: Alexander Geltz, Outdooractive Redaktion
  • / In der Judenscharte zwischen Gimpel und Roter Flüh.
    Foto: Esther Gerstlauer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick auf den Tourverlauf des Friedberger Klettersteiges in Richtung Schartschrofen.
    Foto: Bernhard Ender, Outdooractive Redaktion
  • / Auf dem Weg zum Friedberger Klettersteig.
    Foto: Alexander Geltz, Outdooractive Redaktion
  • / Unterwegs zum Friedberger Klettersteig.
    Foto: Esther Gerstlauer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick vom Schartschrofen zur Roten Flüh im Friedberger Klettersteig.
    Foto: Bernhard Ender, Outdooractive Redaktion
  • / Im Friedberger Klettersteig.
    Foto: Alexander Geltz, Outdooractive Redaktion
  • / Im Friedberger Klettersteig.
    Foto: Alexander Geltz, Outdooractive Redaktion
m 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 5 4 3 2 1 km Schartschrofen Rote Flüh Läuferspitze Tannheimer Hütte
Der Friedberger Klettersteig ist eine landschaftlich äußerst reizvolle Unternehmung hoch über dem Tannheimer Tal. Mit der Überschreitung der Roten Flüh lässt sich die Tour lohnend erweitern.
mittel
Strecke 5,3 km
4:30 h
497 hm
1.164 hm
Der Friedberger Steig oberhalb des Tannheimer Tals mit einer anschließenden Überschreitung der Roten Flüh (2108 m) gehört mit Sicherheit zu den landschaftlich reizvollsten Unternehmungen im Tannheimer Tal. Der Steig selbst ist nicht allzu schwierig (maximal B) und damit auch für konditionsstarke Kinder geeignet. Jedoch muss Trittsicherheit und Schwindelfreiheit vorausgesetzt werden. Mit Nutzung der Seilbahn zum Füssener Jöchl halten sich die Aufstiegshöhenmeter in Grenzen. Die Lage von der Tannheimer Hütte oder dem Gimpelhaus ist ideal, um nach dem schwierigsten Teil der Unternehmung mit hervorragender Aussicht einkehren zu können. Die Exposition des Steiges ist vorwiegend süd- bis ostseitig. Die Orientierung gelingt problemlos. Der Steig ist gut abgesichert, bei Nässe allerdings sehr rutschig. Ungeübte Klettersteiggeher und Kinder sollten unbedingt die entsprechende Klettersteigausrüstung mitnehmen. Wer die hier beschriebene Variante mit dem Abstieg über das Gimpelhaus wählt, stellt entweder einen Pkw in Nesselwängle ab und fährt zurück nach Grän oder hat die Busfahrzeiten im Kopf, um im Anschluss an die Tour wieder zurück zum Ausgangspunkt zu gelangen.
Profilbild von Kilian Müller
Autor
Kilian Müller 
Aktualisierung: 16.10.2017
Schwierigkeit
B mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Rote Flüh Gipfel, 2.087 m
Tiefster Punkt
Nesselwängle, 1.144 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Der Klettersteig ist für Einsteiger geeignet, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind Voraussetzung. Es wird empfohlen, den aktuellen Wetterbericht für die Zielregion abzurufen.

Weitere Infos und Links

Lifte in Grän

www.wetter.at/

Gimpelhaus

www.tannheimertal.com/

Tannheimer Hütte

Start

Bergstation der Gondelbahn zum Füssener Jöchl (1.814 m)
Koordinaten:
DD
GMS
UTM
w3w 

Wegbeschreibung

Zustieg:

Von der Bergstation der Gondelbahn am Füssener Jöchl wenden wir uns entlang des Kammes, der mit Latschen bewachsen ist in Richtung Südosten. Ein gut markierter Wanderweg führt und in ständigem Auf und Ab vorbei am Gipfel der Läuferspitze und schließlich aufwärts zum Fuße des Schartschrofens (1968 m).

Routenverlauf:

Vom Fuße des Schartschrofens führt nun der Steig zum Gipfel und ein gesicherter Steig abwärts (A und A/B, B) zur "Gelben Scharte". Wir umgehen den Gilmenkopf im Anschluss an die Gelbe Scharte südlich und steigen nach links wieder hinauf zur Grathöhe. Wir folgen den Markierungen über eine kurze, gesicherte Wandstelle (A/B) weiter aufwärts und stehen nach einigen Kehren schließlich (zuletzt noch einmal drahtseilgesichert, A) auf dem Gipfel der Roten Flüh (2108 m).

Abstieg:

Wir steigen entlang eines deutlich sichtbaren Steiges in östliche Richtung in einer Rinne bergab. Eine Felsstufe überwinden wir mit Hilfe künstlicher Tritte (Drahtseil, A/B), um in die Judenscharte zwischen Gimpel und Roter Flüh zu gelangen. Im Anschluss steigen wir unschwer das Hochkar ab. Entweder lockt uns die Tannheimer Hütte bereits zu einer Einkehr (leichte Linksschleife notwendig) oder das mächtige Gimpelhaus ein Stück weiter unten. Nach einer Rast steigen wir schließlich ab nach Nesselwängle. Von hier fahren wir entweder mit dem Bus oder mit einem zuvor abgestellten zweiten Pkw zurück nach Grän zum Ausgangspunkt unserer Tour.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Zug bis Sonthofen, weiter mit dem Bus bis Grän/Tannheimer Tal

Anfahrt

A7 bis Nesselwang, weiter bis Pfronten/Steinach, dort rechts abbiegen in das Tannheimer Tal nach Grän

Parken

Talstation der Füssener Jöchle Bahn in Grän

Koordinaten

DD
GMS
UTM
w3w 
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Klettersteigausrüstung mit Steinschlaghelm und Klettersteighandschuhen.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,6
(9)
Joerg Maedler
16.09.2018 · Community
Sehr schöne Tour. Beim Abstieg vom Schartschrofen sind allerdings recht grosse Stufen nach unten zu meistern.
mehr zeigen
Gemacht am 16.09.2018
Martin Osterried
19.07.2018 · Community
Schartschrofen
Foto: Martin Osterried, Community
Blick zur Krinnenalm
Foto: Martin Osterried, Community
Manuel Grunwald
22.06.2017 · Community
Perfekter klettersteig super abgesichert und ein geniales Panorama
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Schartschrofen
Blick zur Krinnenalm
Einstieg und Blick auf den Friedberger Klettersteig und die Rote Flüh
+ 2

Bewertung
Schwierigkeit
B mittel
Strecke
5,3 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
497 hm
Abstieg
1.164 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.