Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Vom Bodental über die Pautzrinne zur Klagenfurter Hütte und zurück
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Vom Bodental über die Pautzrinne zur Klagenfurter Hütte und zurück

Wanderung · Carnica-Region Rosental
Profilbild von Christopher Slabe
Verantwortlich für diesen Inhalt
Christopher Slabe 
  • Parkplatz Bodenbauer
    / Parkplatz Bodenbauer
    Foto: Christopher Slabe, Community
  • / Märchenwiese
    Foto: Christopher Slabe, Community
  • / Am Waldrand bzw. Geröllrinne entlang
    Foto: Christopher Slabe, Community
  • / Am Fuß der Bauzrinne
    Foto: Christopher Slabe, Community
  • / Bauzrinnen Törl
    Foto: Christopher Slabe, Community
  • / Ausblick auf den Vertatschka
    Foto: Christopher Slabe, Community
  • / Der Abstieg vor dem Aufstieg zum Bielschitzersattel
    Foto: Christopher Slabe, Community
  • / Auf dem Weg zum Bielschitzersattel
    Foto: Christopher Slabe, Community
  • / Abstieg zur Klagenfurter Hütte
    Foto: Christopher Slabe, Community
  • / Ausblick von der Klagenfurter Hütte
    Foto: Christopher Slabe, Community
  • / Neu sanierter Teil der Hütte
    Foto: Christopher Slabe, Community
  • / Einen Kakao bitte
    Foto: Christopher Slabe, Community
  • / Markierter Weg hinter der Klagenfurter Hütte
    Foto: Christopher Slabe, Community
  • / Wanderweg ins Tal
    Foto: Christopher Slabe, Community
  • / Ausreichend Wegweiser weisen den Weg
    Foto: Christopher Slabe, Community
  • / Versicherter Steig
    Foto: Christopher Slabe, Community
  • / Versicherter Steig
    Foto: Christopher Slabe, Community
  • / Ausblick in das Bodental
    Foto: Christopher Slabe, Community
  • / Schotterweg ins Bodental
    Foto: Christopher Slabe, Community
m 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 14 12 10 8 6 4 2 km

Sportliche Neo Klassiker Wanderung vom Bodental über Pautzrinne bis zur Klagenfurter Hütte und zurück.

Vom Parkplatz Bodenbauer geht es auf einen Schotterweg Richtung Märchenwiese. (Tel.Nr. hinter der Windschutzscheibe hinterlassen oder im Gasthaus bekanntgeben, dass man hier parkt)

An der Y-Kreuzung vor der Märchenwiesen-Lichtung links halten und die Pautzrinne am Waldesrand oder in den Geröllrinnen ansteuern.

(Ab hier wird es sportlich und man legt einige Höhenmeter zurück)

Am Törl findet man linker Hand einen Grenzstein sowie eine weitere Y-Kreuzung, diese wird rechts weiter verfolgt. (Für Gipfelstürmer eignet sich auch zuerst der linke Weg um den Selenitza auf 2026m erklimmen zu können)

Nun geht es bergab und nach mehreren 100m teilt sich wieder der Weg. (Es ist egal welchen man nimmt, denn am Ende kommen sie wieder zusammen)

Man kommt direkt auf eine T-Kreuzung auf der wird rechts abgebogen und Richtung Vertatschka,Hochstuhl verfolgt.

Nach einer Weile, an den Höhenschichtlinien entlang, kommt man dann wieder an eine Y-Kreuzung und geht links Richtung Hochstuhl. Ab hier geht es wieder bergab.

Unten angekommen verfolgt man den Pfad der mit ROT/WEISEN Kreisen markiert ist und wandert weiter Richtung Bielschitzersattel.

Ist man am Sattel angekommen, hält man sich links.(Ist man noch nicht müde und hat genug Kraft kann man den Bielschitza auf 1959m besteigen)

Von nun an sieht man auch schon das Ziel unserer Wanderung. Die Klagenfurter Hütte.

(Genießt die Aussicht und lasst euch das Essen schmecken und wer weiß, vielleicht bleibt ihr ja eine Nacht in den Bergen)

Weiter gehts über den markierten Wanderweg hinter der Kl.Hütte.

Nach einem kurzen Anstieg geht es nur noch bergab.(Letztes Abenteuer ist ein versicherter Steig mit Drahtseil)

Am Schotterweg angekommen, ist auch schon wieder alles zuende. Immer schön am Weg bleiben, an der Märchenwiese vorbei bis zum Bodenbauer.(Werft am Weg einen Blick zurück auf euren Anstieg an der Bauzrinne)

Beim Bodenbauer noch einen Kakao mit Rum und dann ab nach Hause.

Das Jugendteam Maria Rain wünscht viel Spass ;)

mittel
Strecke 15,8 km
1:50 h
1.515 hm
1.515 hm
1.916 hm
913 hm

Ohne größere Probleme kann man den Bodenbauer im Bodental mit dem Auto erreichen.

Von nun an geht es zu Fuß/Ski auf markierten Wegen weiter.

Rot/Weiße Markierungen für Österreich und Grün/Weiße Markierungen für Slowenien.

An den wichtigsten Abzweigungen sind auch Wegweiser aufgestellt und erleichtern das orientieren im Gebirge.

Ausrüstung - Sommer:

Festes Schuhwerk und Wanderstecken sind von Vorteil

Ausrüstung - Sommer/Winter Übergang:

Festes Schuhwerk,Wanderstecken und Steigeisen für die Pautzrinne (eventuell schon vereist)

Auch auf den normalen Wanderwegen eignen sich Steigeisen (auch günstigere Gummi-Steigeisen Sohlen zum überstülpen eignen sich)

Ausrüstung Winter:

Persöhnliche Skitouren Ausrüstung

(Ski,Felle,Stecken,Pieps,Sonde,Schaufel)

Steigeisen, Pickel und Seil sind von Vorteil falls in der Pautzrinne nicht viel Schnee liegt und eher abgeblasen und vereist ist.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.916 m
Tiefster Punkt
913 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Bodenbauer (1.055 m)
Koordinaten:
DD
46.468199, 14.214929
GMS
46°28'05.5"N 14°12'53.7"E
UTM
33T 439724 5146369
w3w 
///einziehen.ereilt.ragt

Ziel

Bodenbauer

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Von Klagenfurt auf der B91 Richtung Ferlach.

Von Ferlach Richtung Windisch-Bleiberg und dann weiter ins Bodental.

Im Bodental weiter zum Gasthaus Bodenbauer.

Parken

Parken bitte auf der Straße, da der Parkplatz unmittelbar vor dem Gasthaus für Gäste frei gehalten werden soll.

Tel.Nr. hinter der Windschutzscheibe hinterlassen oder im Gasthaus bescheid geben.

Koordinaten

DD
46.468199, 14.214929
GMS
46°28'05.5"N 14°12'53.7"E
UTM
33T 439724 5146369
w3w 
///einziehen.ereilt.ragt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Grundausrüstung für Wanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.

Christopher Slabe 
05.01.2016 · Community
Liebe Adventure Freunde Leider hatten wir am Ende des 2015er Jahres nicht die besten Bedingungen, trotzdem hoffe ich, dass ihr trotzdem Spass auf dieser Tour (auch mal Abseits des Weges) haben werdet. Bitte ladet doch eure Fotos und Eindrücke hoch. Viel Spass
mehr zeigen

Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
15,8 km
Dauer
1:50 h
Aufstieg
1.515 hm
Abstieg
1.515 hm
Höchster Punkt
1.916 hm
Tiefster Punkt
913 hm
Rundtour Etappentour Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.