Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Vom Bf Rösrath nach Bensberg - gemütlich durch den Königsforst
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Vom Bf Rösrath nach Bensberg - gemütlich durch den Königsforst

· 1 Bewertung · Wanderung · Bergisches Land
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Bonn Verifizierter Partner 
  • Zugang zum Hotel-Restaurant Forsbacher Mühle.
    / Zugang zum Hotel-Restaurant Forsbacher Mühle.
    Foto: Renate Porr, CC BY-SA, DAV Sektion Bonn
  • / Blick von der Brücke über den malerisch verlaufenden Bach.
    Foto: Renate Porr, CC BY-SA, DAV Sektion Bonn
  • / Auf herrlich weichem Pfad, hier am Waldrand westlich von Überhöfe/Forsbach.
    Foto: Renate Porr, CC BY-SA, DAV Sektion Bonn
  • / Gewaltige Baumwurzel am Effenberger Weg.
    Foto: Renate Porr, CC BY-SA, DAV Sektion Bonn
  • / Noch beeindruckender ist die dünne Tiefe des Wurzelwerks.
    Foto: Renate Porr, CC BY-SA, DAV Sektion Bonn
  • / Nieselregen am namenslosen Weiher am Effenberger Weg.
    Foto: Renate Porr, CC BY-SA, DAV Sektion Bonn
  • / Keine Sorge: es gibt eine Umgehung!
    Foto: Renate Porr, CC BY-SA, DAV Sektion Bonn
  • / Um die Inschriften zu entziffern, hilft nur Bücken.
    Foto: Renate Porr, CC BY-SA, DAV Sektion Bonn
  • / Sonnenschattenmessung in der Grünanlage.
    Foto: Renate Porr, CC BY-SA, DAV Sektion Bonn
  • / Weißes Blumenmeer aus kleiner Margeritenart, Saaler Mühleteich.
    Foto: Renate Porr, CC BY-SA, DAV Sektion Bonn
m 160 140 120 100 80 60 12 10 8 6 4 2 km
Kürzere, gemütliche und dennoch sehr kurzweilige Wanderung vom Bahnhof Rösrath auf schönen Waldpfaden durch den Königsforst nach Bensberg Frankenforst fast ohne Höhenunterschied.
mittel
Strecke 13,1 km
3:17 h
75 hm
77 hm
Tolle Route durch viel urwüchsig aussehenden Wald - ideal bei sehr warmen Wetter - mit vielen kleineren Highlights, die für Abwechslung sorgen. Daher auch gut für Familien geeignet. Wer möchte, kann in der Forsbacher Mühle einkehren, hier gibt es neben dem historischen Mühlrad, viele überdachte und nicht überdachte Sitzplätze im Freien und auch einen großen Spielplatz.

Autorentipp

Einkehr in der Forsbacher Mühle.
Profilbild von Renate Porr
Autor
Renate Porr 
Aktualisierung: 27.06.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
nordwestlich von Forsbach am Zaun entlang, 161 m
Tiefster Punkt
westliche Uferseite am Saaler Mühleteich, 86 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Bis auf die Wasserstellen keine Gefahren. Dort sollte auf Kleinkinder besonders geachtet werden.

Weitere Infos und Links

Konditionsstarke Wanderer können diese Tour von der Bahnhaltestelle Frankenforst direkt fortsetzen: siehe Tagestour "Von Bensberg durch den Thielenbruch & Thurnerwald nach Leverkusen-Schlebusch. (ID-Nr.50280942)".

Start

Bahnhof Rösrath (88 m)
Koordinaten:
DD
50.900883, 7.182759
GMS
50°54'03.2"N 7°10'57.9"E
UTM
32U 372217 5640375
w3w 
///lilien.regelung.wieso

Ziel

Bahnhaltestelle Frankenforst in Bensberg

Wegbeschreibung

Wir verlassen den Bahnhof Rösrath über die Hauptstraße direkt an der Bahnlinie entlang nach Süden (rechts) zur nächsten Straßenkreuzung und biegen in die Bensbergerstraße erneut rechts ab. Den Hang, am Friedhof vorbei, hinauf, bis zur Querstraße "An der Foche". Hier hinein und weiter aufwärts bis der Asphalt dem Naturboden weicht. Auf gleichnamigem Weg weiter und am Paffratherhof östlich (rechts) vorbei. Hinter dem Hof mit der Rechtskurve in den Paffrather Weg einbiegen und gleich nach links in einen Pfad abbiegen, der uns zum Weg "Alte Kölner Straße" und dort erneut nach links zur Siedlung "Ellersberg" führt. Dort folgen wir dem Weg zur nächsten Kreuzung und biegen rechts ab. Auf diesem Weg wandern wir bis zur folgenden Vierfach-Kreuzung mit breiten Wegen (rechts = Jägerstraße).  Ab hier wird die Orientierung schwieriger. Um möglichst viele schöne Pfade zu haben, verläuft der Weg sehr unregelmäßig - man lässt sich am besten von der App navigieren oder schaut auf die Karte.

Unser nächstes Zierl ist die Forsbacher Mühle.

Wir wandern zwischen dem Gasthaus und den Freisitz hindurch, nach links über eine kleine Brücke zum Spielplatz und rechts an diesem vorbei auf einem Waldsteig. Wir überqueren die "Feldstraße" und folgen diesem zwischen dem westlichen Ortsrand von Forsbach und dem linksliegenden Waldrand weiter. Rechterhand begleitet uns auf dem herrlich weichen Waldweg ein hoher Zaun.

Am nördlichen Ortsende erreichen wir den Brück-Forsbacher-Weg und biegen rechts in diesen ein. Auf 152 m Höhe kurz vor der L288 = Bensberger Straße leitet uns der Steig im Wald parallel ein Stück zur Straße, um dann im 90°-Winkel nach Westen (links) abzubiegen, 145 m hoch.

Nun leicht bergab zu Punkt 141 m. Dort nehmen wir an der nächsten Wegkreuzung die rechte Straße = Effenberger Weg. Nach wenigen Metern steht links auf der Waldecke ein Denkmal mit interessanten Jahres-Beschriftungen, jedoch ohne Erläuterungen.

Wir wandern am Denkmal vorbei in Gehrichtung weiter und nehmen den nächsten Waldsteig auf der linken Seite hinein. Noch immer befinden wir uns laut Karte auf dem Effenberger Weg. Diesem Steig folgend erreichen wir die Westseite eines malerischen namenlosen Sees, südöstlich des Kettner Weihers.

Weiter auf dem Effenberger Weg überqueren wir den Kasheider Weg und biegen in den Pfad gegenüber ein = Viehweg. Diesen wandern wir nach Norden, nehmen die Unterführung unter der A 4 hindurch und überqueren die Brüderstraße.

Gegenüber führt uns ein Fußweg durch die parkähnliche Grünanlage. Zunächst am Waldkindergarten der AWO vorbei. Rechts befindet sich in der Wiese vier Stelen mit den Sonnenschatten-Anzeigen zur Sommersonnenwende, Tag- und Nachtgleiche und zur Wintersonnenwende. Linkerhand lassen wir auf festem (nicght asphaltiertem) Weg den künstlich angelegten See liegen, an dessen nördlichem Ende wir auf die Kurt-Schumacher-Straße stoßen. Wir halten uns rechts, folgen dem Straßenbogen nach links und wenden uns in der Beethoven-Straße nach wenigen Metern wieder nach rechts.

Immer weiter in nordwestlicher Richtung bleiben wir auf der Ernst-Reuter-Straße, überqueren die Frankenforster Straße und gelangen in die Buchenallee und damit in das Waldvillenviertel von Bensberg mit seinen eindrucksvollen Häusern. Nun nach rechts in die Eichenhainallee, links durch den Straßenkreis und gleich wieder links zum Belgischen Platz. Hier steht auf der Ecke Parkstraße eine Schautafel zum Villenviertel.

Von der Informationstafel aus begehen wir den kurzen Linksbogen der Parkstraße und haben bereits Sicht auf die Bahn-Haltestelle "Frankenforst", unserem späteren Abfahrtsbahnhof.

Wer möchte, folgt uns nach dem Überschreiten der Gleise weiter durch ein Freizeitgelände zur Umrundung des Saaler Mühlenteiches. Interessant und abwechslungsreich ist hier neben einem "Meer" herrlich blühender niedrigen Margaritenblumen, die lange bunte Steinschlange, die fast um den See herumreicht. Aber auch die fauchenden Kanadischen Gänse beeindrucken. Es gibt verschiedene Aussichtspunkte, um die Tierwelt am Wasser besser beobachten zu können. An der Straße beim Straßenschild "Stadtteil Lückerath" befindet sich ein Spielplatz und auf der anderen Straßenseite ein großer Parkplatz. Auf gleichem Weg gelangen wir zurück zur Bahnhaltestelle "Frankenforst" und treten von hier mit dem ÖPNV die Heimreise an.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Vom Bahnhof Köln Hbf mit der mindestens stündlich (Stand 06/2020) verkehrenden RB in Richtung Overath - Engelskirchen - Gummersbach - Meinerzhagen - Lüdenscheid und am Bahnhof Rösrath aussteigen. Fahrzeit 19 Minuten, ohne Umstieg erreichbar.

Anfahrt

Mit dem PKW nach Rösrath Bahnhof, Hauptstraße 51503 Rösrath.

Parken

Es befinden sich 2 Park & Ride-Parkplätze direkt am Bahnhof Rösrath rechts und links von der Hauptstraße. Ob dort kostenloses Parken möglich ist, ist dem Autor nicht bekannt.

Koordinaten

DD
50.900883, 7.182759
GMS
50°54'03.2"N 7°10'57.9"E
UTM
32U 372217 5640375
w3w 
///lilien.regelung.wieso
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

  • Natur- und Kulturführer Königsforst: 5 Rundwanderungen (Deutsch) Taschenbuch – 17. August 2012; von Holger M Sticht (Autor), Stand 06/2020: 9,80 €; Die Inhalte des Natur- und Kulturführers Königsforst sind an den fünf Rundwanderwegen ausgerichtet. Auf diese Weise werden komplexe Themen ebenso wie kuriose Geschichten für jeden greifbar und vor Ort anschaulich. Dieses Buch funktioniert also als Wanderführer, kann aber genauso auch als Lesebuch und Nachschlagewerk gebraucht werden.

Kartenempfehlungen des Autors

  • Wanderkarte Nordrhein-Westfalen 03 Bergisch-Gladbach 1 : 25 000; Geo Map (Autor); (Deutsch) Landkarte – 14. Mai 2014; Stand 06/2020: Landkarte 7,95 €; Wanderkarte Bergisch Gladbach, Königsforst, Lindlar, Overath 1:25.000 auf Grundlage der amtlichen topographischen Geobasisdaten des Landes NRW und dem Freizeitkataster NRW. In Plastikhülle mit aufgedrucktem Planzeiger.
  • Grüne Reihe NRW: Bergisch Gladbach, Odental, Königsforst (Deutsch) Landkarte – 1. Januar 2003; Landkarte 7,94 €

 

 

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Übliche Wanderausrüstung mit Regenschutz. Festes Schuhwerk wird empfohlen.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Kai Schlagwein
26.04.2021 · Community
Super schöne Tour ein Wegabschnitt ist gesperrt was aber Sonntags kein Problem ist .
mehr zeigen

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,1 km
Dauer
3:17 h
Aufstieg
75 hm
Abstieg
77 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch Von A nach B

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.