Start Touren Vom Arnisee zur Sunniggrathütte
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Vom Arnisee zur Sunniggrathütte

Wanderung · Zentralschweiz
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wandermagazin SCHWEIZ Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Kurz vor der Sunniggrathütte.
    / Kurz vor der Sunniggrathütte.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Arnisee.
    / Arnisee.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Uferweg am Arnisee.
    / Uferweg am Arnisee.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Aufstieg zur Sunniggrathütte.
    / Aufstieg zur Sunniggrathütte.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Auf dem Riedboden.
    / Auf dem Riedboden.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Top-Panorama beim Aufstieg zur Sunniggrathütte.
    / Top-Panorama beim Aufstieg zur Sunniggrathütte.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • Sunniggrathütte.
    / Sunniggrathütte.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / See unterhalb der Sunniggrathütte.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Ein Plättl in der Sunniggrathütte.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
  • / Sunniggrathütte.
    Foto: Jochen Ihle, CC BY-SA, Wandermagazin SCHWEIZ
1400 1600 1800 2000 2200 m km 1 2 3 4 5 6 Sunniggrathütte Arnisee

Der Arnisee ist ein beliebtes Ausflugsziel im Urnerland. Von Amsteg und von Intschi schweben zwei Seilbahnen zum schön gelegenen See. Dann geht es zu Fuss hinauf zur Sunniggrathütte.

mittel
6,6 km
3:30 h
613 hm
613 hm

Der Arnisee ist künstlich aufgestaut, seine Wasser werden durch Druckleitungen dem Kraftwerk in Amsteg zugeführt und zur Stromgewinnung genutzt. Mächtige Staumauern sucht man jedoch vergeblich, die Technik ist gut versteckt, der Arnisee strahlt natürlichen Charakter aus. Von der Bergstation der Seilbahn Intschi–Arnisee sind es nur wenige Minuten bis ans Seeufer. Familien können hier einen unbeschwerten Tag verbringen: Es hat Feuerstellen und Picknickplätze, man kann baden und die Runde auf dem Uferweg dauert gerade mal eine halbe Stunde. Der Hauptwegweiser am See zeigt viele Ziele an. So kann man in etwa 30 Minuten auf einem Themenweg zum geometrischen Mittelpunkt des Kantons Uri wandern.

Zur Sunniggrathütte geht es zunächst einige Schritte am Ufer entlang, dann etwas steil durch den Bergwald hinauf. Nach einer halben Stunde ermöglicht eine Lichtung mit Sitzbank kontrastreiche Tiefblicke: zum idyllischen Arnisee und zur viel befahrenen Gotthardautobahn. Nach dem Erreichen der Baumgrenze lehnt sich das Terrain zurück. Der Riedboden ist ein ausgedehntes Hochmoor mit Tümpeln und Wollgräsern. Wer mit Kindern zur Hütte wandert braucht etwas länger. Das liegt weniger am Tempo, sondern an den vielen Heidelbeersträuchern die zum Naschen verführen. Nach einer zweiten Geländestufe ist auch schon die Sunniggrathütte zu sehen und in wenigen Minuten erreicht.

Autorentipp

Wer möchte, wandert von der Sunniggrathütte in einer Viertelstunde hinüber zum Gipfelkreuz auf dem Sunniggrat mit grossem Panoramablick auf Bristen, Gross und Chly Windgällen.

outdooractive.com User
Autor
Jochen Ihle 
Aktualisierung: 23.07.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1979 m
Tiefster Punkt
1365 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Sunniggrathütte

Sicherheitshinweise

Einfache Hüttenwanderung, auch für Familien geeignet. Weiss-rot-weiss markierte Bergwege. Schwierigkeit: T2.

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung.

Weitere Infos und Links

Luftseilbahn Intschi–Arnisee, Gotthardstrasse, 6476 Intschi, Tel. +41 (0) 41 883 16 88, www.arnisee.ch

Luftseilbahn Amsteg-Arnisee, Vorder Arni, 6474 Amsteg, Tel. +41 (0) 41 883 12 47, www.arnisee.ch

Uri Tourismus, Schützengasse 11, 6460 Altdorf, Tel. +41 (0) 41 874 80 00, www.uri.info

Einkehren: Berggasthaus Alpenblick, Tel. +41 (0) 78 739 05 20 und Gasthaus Arnisee, Tel. +41 (0) 41 883 12 83, www.arnisee.ch

Sunniggrathütte, bewartet von Juli bis September, Tel. +41 (0) 41 883 18 75, 079 386 14 85, www.arnisee.ch

Start

Bergstation Intschi (1365 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.769215, 8.642279
UTM
32T 472687 5179580

Ziel

Bergstation Intschi

Wegbeschreibung

Bergstation Intschi (1360 m) – Arnisee (1370 m) – Grüenwald (1558 m) – Riedboden (1778 m) – Grossgand (1939 m) – Sunniggrathütte (1978 m) – Suniggrat (2033) – auf selbem Weg zurück.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug nach Erstfeld, weiter mit Bus entweder zur Talstation Intschi-Arnisee oder zur Talstation Amsteg-Arnisee und mit den Seilbahnen hinauf zum Arnisee.

Anfahrt

Ab Autobahnausfahrt Amsteg entweder zur Talstation Intschi-Arnisee oder zur Talstation Amsteg-Arnisee.

Parken

Parkplätze bei den Talstationen Intschi-Arnisee und Amsteg-Arnisee.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Wandermagazin SCHWEIZ, Ausgabe 3/2018: Raus mit der Familie. Rothus-Verlag, Solothurn, www.wanderwege.ch

Kartenempfehlungen des Autors

LK 1:50.000, 246T Klausenpass, 256T Disentis.

Buchtipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
6,6 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
613 hm
Abstieg
613 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.