Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Vom Almsee über das Tote Gebirge zum Offensee (mit Rinnerkogel)
Tour hierher planen Tour kopieren
Mehrtagestourempfohlene Tour

Vom Almsee über das Tote Gebirge zum Offensee (mit Rinnerkogel)

Mehrtagestour · Almtal
Profilbild von Tamara Geyerhofer
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tamara Geyerhofer 
  • Der Elmsee bietet sich als schöner Rastplatz an, nachdem man den Großteil der Höhenmeter des ersten Tages überwunden hat.
    / Der Elmsee bietet sich als schöner Rastplatz an, nachdem man den Großteil der Höhenmeter des ersten Tages überwunden hat.
    Foto: Tamara Geyerhofer, Community
  • / Die Wiesenlacke auf dem Weg von der Elmgrube zum Albert Appelhaus.
    Foto: Tamara Geyerhofer, Community
  • / Aufstieg am Sepp-Huber-Steig. Unterwegs lohnt es sich das Kalkgestein aufmerksam zu Beobachten und wird des Öfteren Einschlüsse von Korallen finden, die im östlichen Teil des Toten Gebirges häufig sind.
    Foto: Tamara Geyerhofer, Community
  • / Wildensee vom Rinnerkogel (Augstkogel) und Rückblick auf die fast gemeisterte Tour.
    Foto: Tamara Geyerhofer, Community
  • / Wildensee mit Rinnerkogel (Augstkogel)
    Foto: Tamara Geyerhofer, Community
  • / Almsee vom Sepp-Huber-Steig
    Foto: Tamara Geyerhofer, Community
  • / Wegkreuzung 201/214 kurz nach dem Röllsattel (1755m). Jetzt ist es nicht mehr weit zur Pühringer Hütte.
    Foto: Tamara Geyerhofer, Community
  • / Einmalige Ausblicke vom Gipfel des Rinnerkogels.
    Foto: Tamara Geyerhofer, Community
  • / Wegmarke kurz vorm Offensee. Alle Punkte abgehakt! ;)
    Foto: Tamara Geyerhofer, Community
  • / Die Wildenseehütte ist eine Selbstversorgerhütte und nur mit AV-Schlüssel zugänglich. Diesen in der jeweiligen AV Sektion ausleihen. Für den Notfall ist der Vorraum unversperrt.
    Foto: Tamara Geyerhofer, Community
  • / Die Wildenseealm
    Foto: Tamara Geyerhofer, Community
  • / Die am Elmsee gelegene Pühringer Hütte ist das erste Etappenziel.
    Foto: Tamara Geyerhofer, Community
  • / Am Salzofen geht es im Bogen erst richtung Norden bis der Weg dann weiter richtung Westen zum Albert Appel Haus verläuft.
    Foto: Tamara Geyerhofer, Community
  • / Bei der Wegkreuzung in der Elmgrube rechts weiter richtung Abblaser und Albert Appel Haus.
    Foto: Tamara Geyerhofer, Community
m 2000 1500 1000 500 30 25 20 15 10 5 km
Schöne Zwei- bis Dreitagestour.
schwer
Strecke 33,7 km
12:39 h
2.262 hm
2.194 hm
2.011 hm
590 hm
Diese Tour vom Almsee zum Offensee besticht durch landschaftliche Schönheit und beeindruckende Aussicht. Durch die Länge und die zu bestreitenden Anstiege und Abstiege. ist eine gute Kondition mitzubringen!

Autorentipp

Wem beim Offensee die Füße noch nicht weh tun, der oder die kann noch den etwa vier stündigen Rückweg zum Almsee (Weg Nr. 420) bestreiten.
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.011 m
Tiefster Punkt
590 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

In der vorligenden Form nimmt sie zwei Tage in Anschpruch und man sollte einiges an Kondition mitbringen. Mit einer Übernachtung auf der Pühringerhütte wäre sie weniger anspruchsvoll. Wir sind die Tour Mitte November gegangen, also außerhalb der Zeit in der die Hütten bewirtschaftet sind. Unbedingt vorher auf der AV-Seite erkundigen welche Hütten Winterräume bieten und ob ein AV-Schlüssel nötig ist!!! Außerdem sind Quellen rar gesäht und manche in trockenen Zeiten nicht aktiv. Es sollte also genügend Wasser für zwei Tage + Kochen mitgenommen werden!

Weitere Infos und Links

Infos zur öffentlichen Anfahrt zum Almsee: https://www.bergsteigerdoerfer.org/118-0-Gruenau-mobil-vor-Ort.html

Start

Parkplatz Ghf. Seehaus Almsee (589 m)
Koordinaten:
DD
47.743811, 13.953557
GMS
47°44'37.7"N 13°57'12.8"E
UTM
33T 421554 5288356
w3w 
///geehrt.opern.quoten

Ziel

Parkplatz Ostufer Offensee

Wegbeschreibung

Erster Tag:

Am letzten Parkplatz am Almsee parken wir und folgen dem Weg 213/214 richtung Röllsattel/Grießkarsteig. Bei der Wegkreuzung folgen wir der Markierung nach links richtung Sepp-Huber-Steig (214), die in großen roten Buchstaben an einem Felsbrocken steht. Der Steig erfordert Trittsicherheit und an manchen Stellen Schwindelfreiheit. Ansonsten ist der teils mit Dratseil versicherte Steig (A/B) ohne Bedenken ohne zusätzliche Sicherung zu begehen. Kinder oder Ungeübte können ggf. zusätlich abgesichert werden. Nach etwa vier Stunden erreicht man den vorerst höchten Anstieg am Röllsattel mit 1755m. Von hier steigt man in etwa 30 Minuten zur Pühringer Hütte (1637m) ab. Eine Übernachtung ist hier ohne AV-Schlüssel nur während der bewirtschafteten Zeit möglich. Wir folgen dem gut markierten Wanderweg (201) rund 10 Kilometer und etwa 500 hm auf und ab in etwa 4:30h bis zum Albert Appel Haus. Am Weg füllen wir unsere Wasserflaschen an der Quelle links vom Weg zwischen Salzofen und Ablassbühel. Am Albert Appel Haus übernachten wir im Winterraum der nicht versperrt ist und etwa 8 Schlafplätze bietet (keine Quelle).

Zweiter Tag:

Am folgenden Tag starten wir am Weg Nr. 235 richtung Wildenseealm. Mit AV Schlüssel ist hier eine weitere Übernachtungsmöglichkeit. Wir nehmen einen kurzen Umweg von etwa 20 Minuten in kauf und füllen unsere Wasserflaschen an der Quelle hinter der Wildenseealmhütte auf (Markiertem Weg links von der Hütte etwa 10min folgen (richtung Loserhütte Altaussee) und wieder zurück zur Wildenseealm gehen.). An der Wegkreuzung folgen wir dem Weg 212 richtung Rinnerhütte, Wildensee, Offensee. Von hier erreicht man in etwa 2,5 h den aussichtsreichen Gipfel des Rinnerkogels (Einstieg kurz nach dem Wildensee links Weg Nr. 231). Hier bietet sich ein perfekter Abschluss der Tour. Wir sehen fast die komplete strecke und genießen den weiten Ausblick in alle Richtungen. 

Vom Gipfel des Rinnerkogels beginnen wir den langen Abstieg (rund 1400 hm Abstieg bis zum Offensee). Wir folgen dem Weg Nr 212 richtung Rinnerhütte (Außerhalb der bewirtschafteten Zeit keine Überlachtung möglich!). Auf etwa halber Strecke füllen wir beim Rinnerbodenbründl ein letztes mal unsere Wasserspeicher auf und erreichen nach gut 2,5 h (vom Rinnerkogel) den Parkplatz am Ostufer des Offensees.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Wanderbus

Abfahrt täglich um 9:00 Uhr vom Bahnhof Grünau. Rückfahrt vom jeweiligen Ziel täglich um 17:00 Uhr zum Bahnhof Grünau

Montag, Donnerstag und Sonntag (von 1.5.-15.9.): Wildpark und Almtalerhaus / Hetzau

Dienstag und Freitag (von 1.5.-30.10.): Hochberghaus oder Schindlbachgut

Mittwoch und Samstag(von 1.5.-30.10.): Cumberland Wildpark und Almsee

Hin- und Rückfahrt: € 6,- / PersonKontakt-Telefonnummer: Redl Taxi, Tel.: +43/(0)664/ 230 1910, +43(0)7616 8365

Busverbindungen

Buslinie 533, 535: Gmunden – Scharnstein – Grünau im Almtal – Almsee

Buslinie 534: Grünau im Almtal Bahnhof – Kasberglift

Fahrplandownload beim OÖVV…

Taxidienste

Redl TaxiAlmeggstraße 4A-4645 Grünau im Almtal Tel.: +43/(0)7616/8365 oder +43/(0)664/230 19 10

Quelle: https://www.bergsteigerdoerfer.org/118-0-Gruenau-mobil-vor-Ort.html

Anfahrt

Autobahnabfahrt A9 Ried im Traunkreis. Auf Bundesstraße 120 Beschilderung folgen richtung Scharnstein/Grünau im Almtal. In Grünau im Almtal rechts abbiegen richtung Tierpark/Almsee. L549 folgen bis Gasthof Seehaus. Hinten am Parkplatz parken.

Parken

Ausgangspunkt: Wandererparkplatz  beim Ghf. Seehaus

Ankunftspunkt: Parkplatz am Ostufer des Offensees

Koordinaten

DD
47.743811, 13.953557
GMS
47°44'37.7"N 13°57'12.8"E
UTM
33T 421554 5288356
w3w 
///geehrt.opern.quoten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

 Wandererlebnis Totes Gebirge: Gipfel, Hütten, Seen; 

Hans Hödl

Kartenempfehlungen des Autors

WK 19 Almtal - Steyrtal - Totes Gebirge Kompass, WK 082 Freytag & Berndt

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, Regenjacke, Utensilien für Übernachtung auf der Hütte oder im Winterraum. Ausreichend Wasser!

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
33,7 km
Dauer
12:39 h
Aufstieg
2.262 hm
Abstieg
2.194 hm
Höchster Punkt
2.011 hm
Tiefster Punkt
590 hm
Rundtour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Gipfel-Tour

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.