Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Vinschgau-Martelltal-Martellerhütte Höhenweg
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Vinschgau-Martelltal-Martellerhütte Höhenweg

· 1 Bewertung · Wanderung · Vinschgau
Profilbild von Werner Kaller
Verantwortlich für diesen Inhalt
Werner Kaller 
  • Kleiner Bergsee am Anfang der Wanderung (Foto Werner Kaller)
    Kleiner Bergsee am Anfang der Wanderung (Foto Werner Kaller)
    Foto: Werner Kaller, Community
m 2700 2600 2500 2400 2300 2200 2100 2000 1900 8 6 4 2 km
Von Hintermartell über den "Kuanzen Taschatter" und über den "Ultner Markt" geht es auf die Marteller Hütte 2610m. Zurück geht es über den "BAU" (Gletscher Staumauer) und über die Zufallhütte 2256m zum Ausgangspunkt.
mittel
Strecke 9 km
3:27 h
571 hm
571 hm
2.619 hm
2.048 hm
Die Zufallhütte und die Martellerhütte sieht man schon vom Parkplatz aus. Es gibt einige Varianten, um auf die Marteller Hütte zu kommen. Eine sehr lohnende ist der Höhenweg zur Martellerhütte, über den Wasserfall "Kuanzen Tschatter" und den "Ultner Markt", den wir für diese Tour ausgewählt haben.
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Ultner Markt, 2.619 m
Tiefster Punkt
Innermartell, 2.048 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Stellenweise Trittsicherheit erforderlich.

Start

Hintermartell (2.048 m)
Koordinaten:
DD
46.488440, 10.687265
GMS
46°29'18.4"N 10°41'14.2"E
UTM
32T 629493 5149701
w3w 
///schweigt.besitze.umgang

Ziel

Hintermartell

Wegbeschreibung

Tag der Begehung 25.08.2016/ 08:30

In Hintermartell am Strassenende, wo sich der Wendeplatz befindet, geht man nach links und quert über die Holzbrücke die Plimaschlucht. Mit Blick auf das ehemalige Hotel Paradies und den kleinen Bergsee, folgen wir dem beschilderten Wanderweg Nr. 37. Weiter oben haben wir dann immer wieder einen schönen Blick auf die Zufallhütte, zu der wir am Schluss der Wanderung hinkommen. Über zwei Bergrücken erreichen wir nun den „Kuanzen Tschatter“  Wasserfall. Unten sehen wir eine kleine Brücke, hier kommt der Wanderweg von der Zufallhütte herauf. Wir queren die Brücke und steigen in steilen Serpentinen hinauf zum "Ultner Markt". Oben angekommen, tut sich ein grandioser Blick auf den Gletscher begleitet mit der Hinteren Schranspitz 3357m und der Dritte Veneziaspitz 3356m auf. Unterhalb des Gletschers wandern wir weiter in leichtem Auf und Ab und über die Gletschermoräne, höchster Punkt der Wanderung 2640m, oberhalb des Wasserfalles zur Martellerhütte 2610m, die jetzt etwas unter uns liegt. Mit herrlichen Blicken auf den Gletscher, unterhalb der Kofelgruppen und der höchsten herausragenden Gipfelspitze, dem König mit 3851m, geniessen wir unseren Aufenthalt auf der Martellerhütte. In nördlicher Richtung steigen wir nun in steilen Serpentinen von der Hütte hinunter zum Plimabach und zum "Bau" (Gletscherstaumauer). Von dort ist es nicht mehr weit bis zur Zufallhütte 2252m. Von der Hütte gehen wir ein kurzes Stück auf dem Weg Nr.150 hinunter bis zur Abzweigung, wo ein Wegweiser zum Weg Nr. 37 weist und auch zur neu erbauten Hängebrücke führt. Hier überqueren wir auf der interessanten Hängebrücke die Plimaschlucht mit ihrem tosenden Wasserfall. Ein Stück weiter erreichen wir nun den Weg 37, auf dem wir aufgestiegen sind und wandern auf dem wieder hinunter zum Ausgangspunkt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Von Innsbruck möglich, aber mit sehr hohem Zeitaufwand.

www.vvt.at

www.sii.bz.it

Anfahrt

Vom Reschenpass oder von Bozen kommend,  fährt man ins Untervinschgau bis nach Goldrain. Hier folgt man  den Wegweisern ins Martelltal bis ins Hintermartell oberhalb des Stausees.

Parken

Im Hintermatell, wo die Strasse endet, gibt es genügend Parkplätze. Kosten für den ganzen Tag € 4.-.

46°29'11.06"N          10°41'03.56"O

Koordinaten

DD
46.488440, 10.687265
GMS
46°29'18.4"N 10°41'14.2"E
UTM
32T 629493 5149701
w3w 
///schweigt.besitze.umgang
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Feste alpine Bergschuhe, Wanderstöcke sind sehr zu empfehlen.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Hansi Heidb. 
21.09.2021 · Community
Sehr schöne Runde mit beeindruckenden Aussichten!
mehr zeigen
Gemacht am 21.09.2021

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
9 km
Dauer
3:27 h
Aufstieg
571 hm
Abstieg
571 hm
Höchster Punkt
2.619 hm
Tiefster Punkt
2.048 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Hin und zurück Rundtour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights Gipfel-Tour versicherte Passagen

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.