Start Touren Villgratental - Bergradelweg Variante - MTB/EMTB
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Mountainbike

Villgratental - Bergradelweg Variante - MTB/EMTB

Mountainbike · Osttirol
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Sillian Verifizierter Partner 
  • Erster Anstieg mit Blick in das Tal
    / Erster Anstieg mit Blick in das Tal
    Foto: Freizeitproduktionen Christof Schett, Freizeitproduktionen GmbH
  • Tiefblick ins Tal
    / Tiefblick ins Tal
    Foto: Freizeitproduktionen GmbH, Freizeitproduktionen GmbH
  • bei den höchsten Bauernhöfen
    / bei den höchsten Bauernhöfen
    Foto: Freizeitproduktionen Christof Schett, Freizeitproduktionen GmbH
  • Richtung Unterstaller Alm
    / Richtung Unterstaller Alm
    Foto: Freizeitproduktionen Christof Schett, Freizeitproduktionen GmbH
  • Oberstaller Alm
    / Oberstaller Alm
    Foto: Freizeitproduktionen Christof Schett, Freizeitproduktionen GmbH
  • Peststeig mit Blick ins Villgratental
    / Peststeig mit Blick ins Villgratental
    Foto: Freizeitproduktionen Christof Schett, Freizeitproduktionen GmbH
Karte / Villgratental - Bergradelweg Variante -  MTB/EMTB
1400 1600 1800 2000 m km 5 10 15 20 25

Eine aussichtsreiche Mountainbikerunde in einem ursprünglichen Bergtal in absoluter Ruhe. Durchgehend auf Asphalt oder Schotterstrasse vorbei an alten Bauernhöfen, Almen und Kulturgütern die Geschichten erzählen. Die Einkehrmöglichkeiten auf der Unterstalleralm und in der Badl-Alm in Kalkstein machen die Tour auch zu einem kulinarischen Genuss.
mittel
26,1 km
3:00 h
841 hm
842 hm

Charakter: Mountainbikestrecke durchgehend auf Asphalt oder Schotterweg zu befahren.

Highlights: Unterwegs gibt es neben einzigartigen Blicken in das Tal und auf die umliegende Bergwelt eine Vielzahl an Kulturgütern:  

  • Mühlenweg - gleich am Start führt die Route vorbei an alten Mühlen
  • Bauernhöfe - nach dem ersten Anstieg führt die Route vorbei an Bauernhöfen, die mit knapp 1.800 Hm zu den höchstgelegnen Tirols zählen
  • Almdorf Oberstalleralm - dorfähnliche Almsiedlung mit 16 Almhütten und einer Schutzkapelle
  • Naturdenkmal Sinkersee - kleiner Weiher der von einem Zaun umgeben ist in dem sämtliche Zaunarten des Tales abgebildet sind
  • Kulturgut Venezianisches Sägewerk mit Lodenstampf und Mühle - letztes funktionstüchtiges Venezianisches Sägewerk
  • Peststeig - Themenweg zur Pest in Kalkstein von 1634

Einkehrmöglichkeiten: Jausenstation Unterstaller Alm und Berggasthof Badl-Alm in Kalkstein

outdooractive.com User
Autor
Freizeitproduktionen Christof Schett 
Aktualisierung: 19.07.2019

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1864 m
Tiefster Punkt
1363 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Für alle jene die mehr Geschichten aus dem Villgratental hören wollen mit detaillierten Informationen zu den Kulturgütern und dem Tal wird diese Tour als geführte Mountainbiketour empfohlen - YellowTRAVEL.net - oder +436641324033. 

Wer ein Leihbike benötigt kann sich bei E-Mountainbike Verleih Wiedemair ein E-Bike mit Helm ausleihen.

Start

Dorfzentrum Innervillgraten (1387 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.807901, 12.371640
UTM
33T 299466 5187171

Ziel

Dorfzentrum Innervillgraten

Wegbeschreibung

Vom Dorfzentrum in Innervillgraten (1.402 m) geht es zuerst steil Richtung Norden oder Richtung Taletalm. Bei km 2,2 noch weit vor der Taletalm biegt die Route links ab zu den Berglet Höfen und von dort weiter zu einer Weggabelung. Hier nehmen wir die rechte Route und fahren über die Bachlet- und Schettlethöfe (1.740 m) weiter bis zur Abzweigung Kamelisenlam. Hir nehmen wir die linke Abzweigung und fahren leicht bergab zu den Fürathöfen (1.690 m). Von dort geht es weiter bergab über eine Schotterstrasse bis diese wieder in eine Asphaltstrasse mündet.

Von dieser geht es mit zunehmender Steigung zur malerisch gelegenen Unterstalleralm (1.670 m) und von dort weiter um Almdorf Oberstalleralm (1.864 m). Nach einer Erfrischung am Brunnen nahe der Kapelle fahren wir zurück zur Unterstalleralm. Nach einer kurzen Rast in der Jausenstation Unterstallerlam führt die Route talauswärts bis zu km 14. Dort biegen wir rechts ab und fahren bergab über eine kleine Brücke entlang des Baches vorbei am Naturdenkmal Sinkersee wieder zurück auf die Asphaltstrasse. Von dort geht es weiter bergab vorbei am Naturdenkmal Venezianisches Sägewerk bis zur Bodemair Brücke.   

Hier radeln wir nach der Bodemair-Brücke rechts bergauf und fahren weiter über den Schachlerhof zum Schönegghof, mit wunderschöner Aussicht über das Villgratental. Von dort geht es über den Peststeig zur Wallfahrtskirche Maria Schnee und dem Berggasthof Badl-Alm in Kalkstein. Nach einer Einkehr fahren wir gleich unter der Badl-Alm rechts über eine Brücke und über die Winterrodelbahn zum Alpengasthof Bad Kalkstein, dann weiter über die Landesstraße bis Maxer. Hier radeln wir noch einmal kurz taleinwärts und queren nach ca. 300 m den Bach erneut, bevor es entlang des Villgrater Baches über den Uferbegleitweg zurück ins Dorfzentrum geht.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Anreise mit Bus möglich - VVT Fahrplan - bis Sillian ist eine Anreise mit der Bahn durch das Pustertal sowohl von Lienz als auch von Südtirol möglich - Fahrplan

Anfahrt

Von Südtirol oder von Lienz kommend über das Pustertal bis Heinfels und dort in das Villgratental abbiegen. Von dort über Außervillgraten nach Innervillgraten fahren.

Parken

Für die Anreisenden mit dem Auto besteht die Möglichkeit direkt am Ausgangspunkt im Dorfzentrum zu parken.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
26,1 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
841 hm
Abstieg
842 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.