Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Vier-Gipfeltour rund um die Landsberger Hütte
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Vier-Gipfeltour rund um die Landsberger Hütte

· 4 Bewertungen · Bergtour · Allgäuer Alpen · geschlossen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Allgäu-Kempten Verifizierter Partner 
  • Lachenspitze. Aufgenommen von der Steinkarspitze
    Lachenspitze. Aufgenommen von der Steinkarspitze
    Foto: Johannes Büttner, DAV Sektion Allgäu-Kempten
m 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 12 10 8 6 4 2 km Landsberger Hütte Steinkarspitze Rote Spitze Schochen (2069 m) Obere Traualpe Obere Traualpe
Das Gebiet um den Vilsalpsee gilt nicht umsonst als eines der schönsten Gebiete im Allgäu. Mit der Tour auf die vier "Spitzen" ist auch für sportlich ambitionierte Wanderer etwas dabei.

Diese Tour liegt im Bereich einer Wegesperrung und ist daher geschlossen. Aktuelle Infos

geschlossen
schwer
Strecke 13,9 km
8:00 h
1.472 hm
1.472 hm
2.123 hm
1.165 hm

Im Tannheimer Tal sind schöne Gebiete mit ausgedehnten Bergtouren keine Seltenheit. Das Gebiet am Vilsalpsee ist dennoch etwas ganz besonderes. Auf der einen Seite Geiß- und Rauhhorn, auf der anderen Lachen- und Leilachspitze. Unsere Tour führt uns auf Schochenspitze, Lachenspitze, Steinkarspitze und die Rote Spitze. Vier Gipfel um die 2000 Meter Höhe in einem sehr ursprünglichen, wilden Alpengebiet - die Vorraussetzungen könnten kaum besser sein.

Die Tour, mit ihren vielen Höhenmetern, führt durch ein schönes Kalksteingebiete mit einer recht beeindruckenden Murmeltierpopulation. Anfangs geht es schon recht steil los und bis zur Ende der Tour geht es mit dieser Tendenz zur Steilheit weiter. Der Weg führt an Graten, angerenzten Hochlandgebieten und schotterigen Gipfeln vorbei bis er an einem grasigen Gipfel endet - ganz egal in welcher Richtung man die Tour geht. Natürlich kann man sich auch einzelne Gipfel herauspicken, Möglichkeiten gibt es da genug.

Profilbild von Johannes Büttner
Autor
Johannes Büttner
Aktualisierung: 27.07.2020
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2.123 m
Tiefster Punkt
1.165 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Obere Traualpe
Landsberger Hütte

Start

Weltlingalpe (1.168 m)
Koordinaten:
DD
47.469772, 10.506745
GMS
47°28'11.2"N 10°30'24.3"E
UTM
32T 613542 5258470
w3w 
///pelz.stieg.gräfin
Auf Karte anzeigen

Ziel

Weltlingalpe

Wegbeschreibung

Unsere Tour beginnt am Parkplatz direkt an der Weltlingalpe am Vilsalpsee. Von hier aus geht es auf einer Teerstraße an den Ufern des Vilsalpsees zur Jagdhütte. Wir folgen dem Weg, der links an der Materialseilbahn vorbeiführt, abwechselnd durch Wald und sich öffende Flächen mit Stein und Schotter. Nach der zweiten größeren Freifläche geht es noch einen steilen Aufstieg hoch - und da, wir sehen den Traualpsee vor uns.

Angekommen am Traualpsee erwartet uns, vorallem bei Nässe, ein kniffliger Aufstieg. Diese sehr steile und felsige Strecke führt sehr nah am blanken Fels vorbei und ist an diversen Stellen abgetreten, weshalb wir unsere volle Aufmerksamkeit auf dem Weg konzentrieren. Hier helfen allerdings einem die eingebauten Drahtseile und Zäune bei einem sicheren Aufstieg.

Nachdem wir den Aufstieg gemeistert haben nehmen wir den linken Pfad zur Schochenspitze. Hier kommt eine moderate Steigung und eine beeindruckende Botanik auf uns zu. Tendentiell halten wir uns weiter links und steuern weiter auf den "Grasbuckel" zu. Oben angekommen erwartet uns der erste schöne Ausblick und im Hochsommer auch schöne Edelweiß-Stauden.

Nach einer kleinen Pause steigen wir wieder ab und steuern geradewegs auf die Lachenspitze zu. Bei dem Nord-Ost-Aufstieg nehmen wir manchmal unsere Hände zur Hilfe und testen unsere Schwindelfreiheit bei diversen ausgesetzten Gratstellen und auf Schotterpisten. Oben auf dem Gipfel halten wir inne und genießen die besondere Kulisse und gönnen uns eine kleine Pause - zwei Gipfel warten noch.

Wir überqueren die Lachenspitze und machen uns auf den Weg zur Steinkarspitz. Die erreichen wir über einen kleinen Ab- und darauffolgenden Aufstieg in westlicher Richtung. Vom Gipfel aus orientieren wir uns Richtung Vilsalpsee und besteigen, nach einem kleinem Abstieg, den letzten Gipfel. Es wartet auf uns die Rote Spitze.

Auf die Rote Spitze führt ein kleiner Trampelpfad, der sich durch dichtes Gras schlängelt. Die Steilheit ist hier nicht zu unterschätzen und fordert unsere letzten Körner. Oben auf dem Gipfel hat man dann noch einen ausgeprägten Blick um das gesamte Gebiet des Vilsalpsees, was zu einer letzten Pause einlädt.

Nun kann man sich Richtung Landsberger Hütte begeben uns sich doch die ein oder andere Erfrischung gönnen bevor man den Abstieg antritt.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Von Tannheim führt eine schmale Straße hinter zum Vilsalpsee, diese kann aber bis maximal 10 Uhr morgens genutzt werden. Alternativ kann man auch in Tannheim parken und hinter zum Vilsalpsee laufen.

Parken

Parkmöglichkeiten gibt es an der Weltlingalpe (teuer und nur bis 10 Uhr möglich) oder im Ort Tannheim.

Koordinaten

DD
47.469772, 10.506745
GMS
47°28'11.2"N 10°30'24.3"E
UTM
32T 613542 5258470
w3w 
///pelz.stieg.gräfin
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Hallo Johannes, eine Info: Die Zufahrtsbeschränkungen zum Vilsalpsee haben sich geändert: Bisher war es für Privatautos bis 10 Uhr, jetzt aber nur noch bis 8Uhr morgens. Könnte diese Angabe in der Anfahrsbeschreibung aktualisiert werden? Vielen Dank aus der Outdooractive Redaktion
mehr zeigen
Frage von Dominik Dannheimer · 11.07.2021 · Community
Hallo Bergfreunde-Gemeinde, ist die Tour denn mit einem sportlichen und bergerfahrenen Hund machbar? Oder gibt es Kletterpassagen, die für den Mensch schon schwierig sind?
mehr zeigen
Antwort von Achim Meyer  · 11.07.2021 · alpenvereinaktiv.com
Hallo Dominik, nur eine Passage nämlich von der Lachenspitze zum östlichen Lachenjoch ist etwas Kraxelei, aber da kann man den Hund vmtl. runterheben. Das sind nur ca. 1 m hohe Absätze zum runtersteigen. LG, Achim
1 more reply
Frage von Irina Schleicher · 21.01.2020 · Community
Ist die Tour denn auch machbar, wenn man zwar trittsicher aber nicht ganz schwindelfrei ist? Sie hört sich so super an, aber ich habe ziemlich Respekt vor der Höhe, kann ich sie dennoch machen? Vielen Dank :-). LG Irina Schleicher
mehr zeigen
Antwort von Johannes Büttner · 07.02.2020 · alpenvereinaktiv.com
Definitiv! Am Anfang vom Abstieg von der Lachenspitze rüber zur Schochenspitze ist es ein bisschen ausgesetzt, aber der Rest ist problemlos machbar.

Bewertungen

5,0
(4)
Achim Meyer 
Hallo Dominik, nur eine Passage nämlich von der Lachenspitze zum östlichen Lachenjoch ist etwas Kraxelei, aber da kann man den Hund vmtl. runterheben. Das sind nur ca. 1 m hohe Absätze zum runtersteigen. LG, Achim
mehr zeigen
Rosario R.
25.08.2020 · Community
Tolle Rundtour! Unsere reine Gehzeit betrug 6 Std. Laut Aufzeichnung waren es 18,23 km und 1439 hm.
mehr zeigen
Gemacht am 25.08.2020
Blick von der Schochenspitze
Foto: Rosario R., Community
Letzter Aufstieg zur Lachenspitze
Foto: Rosario R., Community
Blick auf den Hochvogel von der Steinkarspitze
Foto: Rosario R., Community
Blick von der Roten Spitze Richtung Landsberger Hütte
Foto: Rosario R., Community
Achim Meyer 
Noch etwas abwechslungsreicher ist der Aufstieg über die Gappenfeldalm und dann über Schochenspitze etc... Lediglich der Abschnitt zwischen Schochenspitze und Lachenspitze ist etwas Kletterei und im oberen Bereich leicht ausgesetzt, aber mit Konzentration für jeden gut machbar. Auch im Frühjahr ist die Tour schon recht früh schneefrei oder nur wenige Schneefelder (Mitte/Ende Juni). Tolle 360° Panoramatour.
mehr zeigen
Gemacht am 10.06.2016
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 8

Status
geschlossen
Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
13,9 km
Dauer
8:00 h
Aufstieg
1.472 hm
Abstieg
1.472 hm
Höchster Punkt
2.123 hm
Tiefster Punkt
1.165 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights Geheimtipp Gipfel-Tour ausgesetzt Grat

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 5 Wegpunkte
  • 5 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.