Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Via "Hoyos" in January
Tour hierher planen Tour kopieren
Winterwanderung empfohlene Tour

Via "Hoyos" in January

Winterwanderung · Wiener Alpen
Profilbild von Philipp Niederegger
Verantwortlich für diesen Inhalt
Philipp Niederegger
  • Höllental
    / Höllental
    Foto: Philipp Niederegger, Community
  • / Blick zum Schneeberg
    Foto: Philipp Niederegger, Community
  • / Hura die Gams
    Foto: Philipp Niederegger, Community
  • / Scheibwald Face
    Foto: Philipp Niederegger, Community
  • / Weitblick
    Foto: Philipp Niederegger, Community
  • / Preiner Wand
    Foto: Philipp Niederegger, Community
m 1500 1000 500 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Winterliche Wanderung mit Nordseiten Flair zu Beginn durch's Höllental via Hoyossteig auf das Hochplateau und dann über die Scheibwaldhöhe zur Seehütte. Zum Schluss dann der Abstieg nach Griesleiten.
mittel
Strecke 16,1 km
8:00 h
1.466 hm
1.324 hm
1.937 hm
563 hm
Aufstieg über Klettersteig (A/B) mit Steigeisen, winterliche Verhältnisse aber wenig Eis und auch nicht viel Schnee, es bestand keine akute Lawinengefahr. Kann aber vor Allem im Höllental bei viel Schnee problematisch sein. Am Hoyossteig gibt es auch mäßig ausgesetzte Stellen ohne Drahtseilversicherungen. Die restliche Wanderung ist technisch eher unspektakulär aber schön und lohnend. Ich war die Hälfte der Zeit komplett Alleine unterwegs und musste auch durch den Schnee spuren. Tipp: Im Bereich Scheibwaldhöhe tummelt sich öfters eine recht große Gämsen Population. Schöne Fernsicht vom Schneeberg, über Ötscher bis hin zur Hoch-Schwabgruppe. Während des Abstiegs darf man auch noch die durchaus schön anmutende Preiner Wand bestaunen. Alles in Allem eine lohnende und abwechslungsreiche Tagestour mit einem Hauch von Alpincharakter.

Autorentipp

Waxriegelhaus ist ganzjährig geöffnet ;)
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Scheibwaldhöhe, 1.937 m
Tiefster Punkt
Straße, Höllental, 563 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Check the conditions!!! Da ich das ganze als Wintertour angelegt habe hängt die begehbarkeit sehr von den Schnee und Eisverhältnissen ab. Absolute Trittsicherheit & Schwindelfreiheit erforderlich, auch Orientierungssinn ist gefragt.

Weitere Infos und Links

http://www.waxriegelhaus.at/de/

Start

nicht ganz regulärer Busstop beim Höllental (562 m)
Koordinaten:
DD
47.748378, 15.759353
GMS
47°44'54.2"N 15°45'33.7"E
UTM
33T 556919 5288613
w3w 
///klaren.pfeffer.wiese

Ziel

Gasthof oberer Eggl, Griesleiten

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Öbb bis Bhf. Payerbach- Reichenau, von dort mit dem Bus bis Hst. Weichtalhaus. Zurück dann von der Hst. Ghf. Oberer Eggl wieder bis Bhf. Payerbach- Reichenau und dan weiter...

Parken

Bhf. Payerbach- Reichenau

Koordinaten

DD
47.748378, 15.759353
GMS
47°44'54.2"N 15°45'33.7"E
UTM
33T 556919 5288613
w3w 
///klaren.pfeffer.wiese
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Rax- Schneeberggruppe 1:50 000 od. 1: 25 000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Steigeisen, Gamaschen, Heissgetränk, evtl. Klettersteig Set mit Gurt, Steinschlaghelm!!!, LVS, Sonde sowie Schaufel (je nachVerhältnissen), evtl. Eispickel, Winterstiefel Steigeisenfest, Karte + Kompass und warme Bekleidung.

Grundausrüstung für Winterwanderungen

  • Feste, bequeme und wasserdichte Winterwanderschuhe (B+ empfehlenswert)
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Wasser- und winddichte Bergtourenbekleidung, ggf. Gamaschen
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Wasser- und winddichte Handschuhe mit Fleece-Innenhandschuh
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Teleskopstöcke mit großen Tellern
  • Mindestens Grödeln und ein einfacher Eispickel sind für steiles Gelände empfehlenswert
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
16,1 km
Dauer
8:00 h
Aufstieg
1.466 hm
Abstieg
1.324 hm
Höchster Punkt
1.937 hm
Tiefster Punkt
563 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour Von A nach B
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.