Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Via Alta Vallemaggia- 8N Etappe: Capanna Cristallina-Rifugio Maria Luisa
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour Etappe 8

Via Alta Vallemaggia- 8N Etappe: Capanna Cristallina-Rifugio Maria Luisa

Bergtour
Verantwortlich für diesen Inhalt
Ascona-Locarno Tourismus Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Berghütte Cristallina
    / Berghütte Cristallina
    Foto: Mariano Berri, Ascona-Locarno Tourismus
  • /
    Foto: Associazione Via Alta Vallemaggia - Roberto Buzzini, Ascona-Locarno Tourismus
  • /
    Foto: Associazione Via Alta Vallemaggia - Roberto Buzzini, Ascona-Locarno Tourismus
m 2700 2600 2500 2400 2300 2200 2100 2000 14 12 10 8 6 4 2 km
Die achte Etappe über die Nordroute führt in 5.5 Stunden ins Piemont. Von der Capanna Cristallina (2566 m ü. M.) zum Rifugio Maria Luisa (2160 m ü. M.).
schwer
Strecke 14,8 km
5:30 h
810 hm
1.220 hm

Die Tour beginnt mit einem Abstieg zum grün schimmernden Lago Sfundau und geht weiter zum tiefblauen Lago dei Cavagnöö inmitten einer steinigen Landschaft. Je höher man steigt, desto mehr öffnet sich der Blick auf die Täler Bavona und Maggia. Eine versteckte Mulde führt weiter hoch zum Passo Grandinagia. Auf der Rückseite des Passes geht es durch eine Geröllwüste runter zu einer blendend weissen Kapelle, die im Mittelalter Pilger und Händler auf ihrem Weg über die Alpen beherbergte. Weiter über den Passo San Giacomo und auf einer für den Verkehr gesperrten Kiesstrasse dem Lago Toggia entlang zum Rifugio Maria Luisa.

Quelle: Associazione Via Alta Vallemaggia

Autorentipp

Alternativ zur Nordroute können ab Fusio drei Etappen auf der Südroute gemacht werden: 7S (Link), 8S (Link)9S (Link). Ab dem Rifugio Maria-Luisa verlaufen die beiden Routen wieder zusammen: 9 (Link)
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.698 m
Tiefster Punkt
2.162 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Berghütte Cristallina
Rifugio Maria Luisa

Sicherheitshinweise

Die Via Alta Vallemaggia führt teils über Bergwanderwege (T3), teils über alpine Wegspuren (T4-T5–). Da und dort müssen kurze Abschnitte mit Absturzgefahr und leichte Kletterpassagen überwunden werden. Die heikelsten Stellen sind oft mit Ketten und Halteklammern entschärft.

Schwierigkeitskala SAC (PDF)

Manche Hütte öffnet bereits im Juni, wenn die Verbindungsetappen oft noch schneebedeckt sind. Die beste Jahreszeit dauert in der Regel von Juli bis September/Oktober. Aber selbst im Hochsommer empfiehlt es sich, die Hüttenwarte zu kontaktieren und die aktuellen Verhältnisse zu erfragen. Zwingend nötig ist die Reservation in den Hütten, um böse Überraschungen zu vermeiden und sich einen Schlafplatz zu sichern.

Die nötigen Voraussetzungen sind:

  • Gute Erfahrung in der alpinen Umgebung
  • Ausreichende Kondition
  • Detaillierte Planung (aktuelle Verhältnisse, Wetter usw.)
  • Trittsicherheit in weglosem Gelände und Schwindelfreiheit

Nicht zu unterschätzen:

  • Höhenlage
  • Plötzliche Wetterstürze
  • Schneefelder (insbesondere anfangs Saison)
  • Etappenlänge (insbesondere bei grösseren Gruppen)
  • Oft lückenhafte Mobilnetzabdeckung
  • Auf manchen Etappen keine Trinkwasserquellen

Notrufnummer in der Schweiz (REGA): 1414

Internationale Notrufnummer: 112

Bei Anruf auf die 112 werden Sie direkt mit der zuständigen Rettungseinheit (Sanität, Polizei, Feuerwehr) verbunden. Die GSM-Notrufnummer 112 kann auch bei gesperrter SIM-Karte oder gesperrtem Gerät gewählt werden. Der Notruf 112 gilt in fast allen Ländern mit GSM-Netzen. Ausserhalb der Schweiz funktioniert er auch ohne SIM-Karte.

Im Notfall:

  • Bewahren Sie einen kühlen Kopf
  • Schützen Sie Verletzte und Betroffene vor weiteren Gefahren, Witterung und Kälte
  • Leisten Sie Erste Hilfe
  • Alarmieren Sie Rettungskräfte und leiten Sie die Bergung ein. Lassen Sie Verletzte nicht allein
  • Vergessen Sie Ihre eigene Sicherheit nicht

Weitere Infos und Links

https://www.viaaltavallemaggia.ch/  

Start

Capanna Cristallina (2.569 m)
Koordinaten:
DD
46.471614, 8.526637
GMS
46°28'17.8"N 8°31'35.9"E
UTM
32T 463659 5146558
w3w 
///fachwerkbau.verkleidungen.rasches

Ziel

Rifugio Maria Luisa

Wegbeschreibung

Capanna Cristallina-Cortino-Lago di Cavagnöo-Passo Grandinagia-San Giacomo-Passo San Giacomo-Rifugio Maria Luisa

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
46.471614, 8.526637
GMS
46°28'17.8"N 8°31'35.9"E
UTM
32T 463659 5146558
w3w 
///fachwerkbau.verkleidungen.rasches
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

  • Gute Bergschuhe
  • Passende Kleidung
  • Sonnenbrille, Sonnenschutz
  • Landeskarte 1:25’000, Höhenmesser, Kompass, evtl. GPS
  • Kleine Taschenapotheke, Rettungsdecke
  • Ausreichend Proviant und Getränke
  • Identitätskarte, Bargeld (Franken und Euro)

Basic Equipment for Mountain Hikes

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Diese Ausrüstungsliste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dient nur als Anregung, was eingepackt werden sollte.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
14,8 km
Dauer
5:30 h
Aufstieg
810 hm
Abstieg
1.220 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.