Start Touren Via Alpina – Gelber Weg
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Mehrtagestour

Via Alpina – Gelber Weg

Mehrtagestour · Italien · geschlossen
Verantwortlich für diesen Inhalt
Outdooractive Redaktion Verifizierter Partner 
  • Fernwandern auf dem Gelben Weg bei Sölden
    / Fernwandern auf dem Gelben Weg bei Sölden
    Foto: Tiia Monto, CC BY-SA, Wikimedia Commons
  • Stada Vicentina mit Blick auf Triestiner Bucht
    / Stada Vicentina mit Blick auf Triestiner Bucht
    Foto: Kärnten Werbung GmbH - AlpeAdriaTrail
  • /
    Foto: Sara Ehrlich, Kärnten Werbung GmbH - AlpeAdriaTrail
  • Blick auf den Westhang des Monte Matajur
    / Blick auf den Westhang des Monte Matajur
    Foto: Sacrabolt, CC0, Wikimedia Commons
  • Moggio Udinese
    / Moggio Udinese
    Foto: © Agenzia Turismo Friuli Venezia Giulia, Ciclovia-Alpe-Adria-Radweg
  • Moggio Udinese
    / Moggio Udinese
    Foto: ©_ph_Ulderica Da Pozzo (POR FESR 2007-2013), Ciclovia-Alpe-Adria-Radweg
  • Das Rifugio Pietro Galassi
    / Das Rifugio Pietro Galassi
    Foto: By Rifugio Pietro Galassi (Own work), CC BY-SA, via Wikimedia Commons
  • / Passo Giau
    Foto: Varus111, CC BY, Wikimedia Commons
  • / Grasleitenpasshütte (2599 m)
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Das Schlernhaus
    Foto: Harald Gasser, alpenvereinaktiv.com
  • /
    Foto: Harald Gasser, alpenvereinaktiv.com
  • /
    Foto: Norbert Kofler, Outdooractive Redaktion
  • / Erdpyramiden von Steinegg
    Foto: Eggental Tourismus
  • / Die sanften Hügel von St. Magdalena
    Foto: SMG/ClemensZahn, Bozen
  • / Schloss Runkelstein
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Jenesien Dorf
    Foto: SüdtirolsSüden/TV Jenesien, Jenesien
  • / Langfenn mit St. Jakobskirchlein
    Foto: TV Mölten, Jenesien
  • / Die Stoanernen Mandl´n
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Blick von der Bergstation nach Meran
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Aussicht von der Mutspitze
    Foto: Hartmut Wimmer, Outdooractive Redaktion
  • / Hochnaturns
    Foto: Frieder Blickle - naturns.it, Naturns
  • /
    Foto: Nikolaus Niederkofler, alpenvereinaktiv.com
  • / Linker Fernerkogel, Braunschweiger Hütte
    Foto: Sektion Braunschweig, Armin Rogge
  • / Blick von der Seescharte ins Lochbachtal
    Foto: Markus Mühler, OASE AlpinCenter e. K.
  • / Kemptner Hütte
    Foto: Roland Schreivogel, Outdooractive Redaktion
0 500 1000 1500 2000 2500 3000 m km 100 200 300 400 500 600 700 Strada Vicentina Castello di Duino Santuario Beata Vergine di Castelmonte Monte Matajur (1645 m) Moggio Udinese Rifugio Pietro Galassi Passo Giau Pordoijoch Grasleitenpasshütte (2599 m) Schlernhaus (Rif. Bolzano) Tiers-Tschafon Steinegger Erdpyramiden St. Magdalena Hügel Schloss Runkelstein Stoanerne Mandl´n Mutspitze Similaunhütte Seescharte

Über die Alpen von Süd nach Nord: Der Gelbe Weg der Via Alpina führt durch kontrastreiche Landschaften von der italienischen Adria über die Dolomiten und die österreichischen Zentralalpen bis nach Oberstdorf im Allgäu.

Diese Tour liegt im Bereich einer Wegesperrung und ist daher geschlossen. Aktuelle Infos

geschlossen
schwer
799,7 km
290:00 h
45425 hm
44605 hm

Die Via Alpina ist ein Netz aus fünf Fernwanderwegen, die den ganzen Alpenraum – und damit die unterschiedlichsten Natur- und Kulturräume – durchqueren. Der Gelbe Weg führt auf rund 800 km von der Adriaküste durch die Julischen Alpen und die Dolomiten bis nach Bozen, dann weiter über den Similaunpass ins österreichische Ötztal und bis zu den Bergweiden des Allgäus. Unterwegs werden auf teilweise sehr langen Etappen große Höhenunterschiede überwunden, der Gelbe Weg eignet sich daher für erfahrene und konditionell starke Weitwanderer.

Einige der schönsten Landschaften der Alpen liegen entlang des Gelben Weges. Legendäre Dolomitengipfel wie die Marmolata, der Rosengarten und der Schlern beeindrucken seit jeher zahllose Alpinisten, während die schroffe, einsame Bergwelt der Julischen Alpen einen ganz eigenen Reiz auf Naturliebhaber und Entdecker ausübt. Die weiten Weinberge rund um die quirlige Alpenstadt Bozen sind das Kontrastprogramm zum größten Gletschergebiet Europas, den Ötztaler Alpen, und zu den weiten Almwiesen des Allgäus.

Auch kulturelle und historische Highlights reihen sich am Gelben Weg aneinander: Architektur aus unterschiedlichsten Epochen in der Mittelmeerstadt Triest, stolze Schlösser und Burgen in Südtirol oder die Fundstelle der berühmten Gletschermumie Ötzi nahe der italienisch-österreichischen Grenze am Similaun. Dazu kommen in allen Ländern gemütliche Berghütten und Almen, die zu einer wohlverdienten Stärkung und zur Übernachtung inmitten der Berge einladen.

 

Autorentipp

Die Hüttenschlafplätze entlang der Via Alpina stets im Voraus reservieren!

outdooractive.com User
Autor
Tabea Götze
Aktualisierung: 17.04.2018

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Similaunhütte, 3019 m
Tiefster Punkt
-1 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Die Via Alpina verläuft durchweg auf befestigten Wegen und Pfaden und ist ohne spezielle Bergsteiger-Ausrüstung begehbar. Trotzdem ist im hochalpinen Gelände neben einer guten Kondition auch ein gewisses Maß an Bergerfahrung, Orientierungssinn, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit nötig. Besonders bei Etappen durch entlegene Gebiete (oft mit schlechter Netzabdeckung) nie allein aufbrechen!

Ausrüstung

  • Feste, bequeme Bergschuhe
  • großer Wanderrucksack, evtl. Wanderstöcke
  • ausreichend Kleidung und Wäsche zum Wechseln
  • Regenjacke und -hose, Kopfbedeckung und Sonnenschutz
  • Erste-Hilfe-Set
  • Hüttenschuhe, Hüttenschlafsack, Handtuch, Waschbeutel
  • Taschenlampe, Taschenmesser
  • je nach gewählter Etappe genügend Trinkwasser und Proviant

Weitere Infos und Links

Viele Informationen zur Via Alpina gibt es auf der Webseite des Projekts, dort finden sich auch Beschreibungen der einzelnen Etappen.

Start

Muggia (7 m)
Koordinaten:
Geographisch
45.604440, 13.767267
UTM
33T 403868 5050838

Ziel

Oberstdorf

Wegbeschreibung

Der Gelbe Weg verläuft auf bereits bestehenden Bergwegen und Pfaden und ist durchgängig mit dem Logo der Via Alpina markiert.

Von der Adria zu den Julischen Alpen:

  • Start in Muggia (bei Triest)
  • B1: Rifugio Premuda
  • B2: Villa Opicina / Opčine
  • B3: Sistiana / Sesljan
  • B4: Gorizia
  • B5: Castelmonte / Stara Gora
  • B6: Rifugio Casoni Solarie
  • B7: Rifugio G. Pelizzo
  • B8: Montemaggiore
  • B9: Passo di Tanamea
  • B10: Resiutta (diese Etappe ist sehr lang und sollte auf mehrere Tage aufgeteilt werden. Mögliche Zwischenhalte: Casera Canin, Prato di Resia)

Durch die Karnischen Alpen:

  • B11: Rifugio Grauzaria
  • B12: Tolmezzo
  • B13: Ovaro
  • B14: Sauris di Sotto
  • B15: Forni di Sopra
  • B16: Rifugio Pordenone
  • B17: Rifugio Padova

Durch die Dolomiten bis nach Bozen:

  • B18: Rifugio P. Galassi
  • B19: Rifugio Città di Fiume
  • B20: Pieve di Livinallongo
  • B21: Passo Pordoi
  • B22: Rifugio Contrin
  • B23: Fontanazzo
  • B24: Rifugio Antermoia
  • B25: Schlernhaus / Rifugio Bolzano
  • B26: Bozen / Bolzano

Von Bozen bis an die Grenze zu Österreich:

  • B27: Meraner Hütte / Rifugio Merano
  • B28: Hochganghaus / Rifugio del Valico
  • B29: Jausenstation Patleid
  • B30: Karthaus / Certosa
  • B31: Similaunhütte / Rifugio Similaun

Durch die Ötztaler Alpen:

  • B32: Vent
  • B33: Zwieselstein
  • B34: Braunschweiger Hütte
  • B35: Wenns
  • B36: Zams am Inn

Durch das Lechtal bis zu den Allgäuer Alpen:

  • B37: Memminger Hütte
  • B38: Holzgau
  • B39: Kemptner Hütte
  • B40: Ziel in Oberstdorf

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit dem Flugzeug z.B. von München aus nach Triest, dann mit dem Bus zum Hauptbahnhof. Alternativ mit dem Zug zum Hauptbahnhof Triest. Von dort mit dem Bus Linie 20 weiter nach Muggia zum Startpunkt der Tour. Von Triest aus ist Muggia auch mit der Fähre erreichbar.

Anfahrt

Von Deutschland (München) aus auf der A8 nach Salzburg, dann auf der A10 weiter bis nach Villach. Dort entweder über Slowenien (A11, E61) oder über Italien (A2, A23, E70) nach Triest. Von Triest aus in Richtung Süden der Beschilderung nach Muggia folgen.

Parken

Viele Parkmöglichkeiten (in Parkhäusern) in Triest, von dort aus am besten mit der Fähre oder dem Bus nach Muggia.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Frage von Andreas Hauert  · 30.07.2019 · Community
Wegsperrung Via Alpina gelber und roter Weg. Ich kann nicht finden welche Abschnitte von der Sperrung betroffen sind. Kann mir jemand helfen? Gruß Andreas
mehr zeigen
Antwort von Dirk Lehmkuhl · 21.08.2019 · Community
hallo andreas, bist du den gelben weg gegangen oder hast du vllt infos zu dessen begehbarkeit? ich plane eine wanderung im september. danke und gruss, dirk

Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geschlossen
Schwierigkeit
schwer
Strecke
799,7 km
Dauer
290:00 h
Aufstieg
45425 hm
Abstieg
44605 hm
Streckentour Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg Gipfel-Tour

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.