Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Via Alpina 3. Etappe
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung empfohlene Tour

Via Alpina 3. Etappe

Wanderung · Hochkönig
Verantwortlich für diesen Inhalt
Hochkönig Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Wandern
    / Wandern
    Foto: Hochkönig Tourismus GmbH
  • / Dienten
    Foto: Karin Rathgeb, Hochkönig Tourismus GmbH
  • / Maria Alm
    Foto: Philipp Reiter, Hochkönig Tourismus GmbH
  • / Pichlalm
    Foto: Karin Rathgeb, Hochkönig Tourismus GmbH
  • / Pichlalm Jause
    Foto: Antonia Hammerschmid, Hochkönig Tourismus GmbH
  • / Mußbachalm
    Foto: Hochkönig Tourismus GmbH
  • / Aueralm
    Foto: Karin Rathgeb, Hochkönig Tourismus GmbH
  • / Kirche Hinterthal
    Foto: Hochkönig Tourismus GmbH
  • / Berggasthof Jufen
    Foto: Hochkönig Tourismus GmbH
  • / Jufenkapelle
    Foto: Hochkönig Tourismus GmbH
m 1400 1200 1000 800 600 16 14 12 10 8 6 4 2 km
Entlang gemütlicher Almen vom Hochkönig zum Steinernen Meer.
mittel
Strecke 17,4 km
6:00 h
819 hm
1.072 hm
Die Via Alpina ist ein grenzüberschreitender Wanderweg von Triest nach Monaco und durchquert auf ihren fünf Routen die acht Alpenstaaten Italien, Slowenien, Deutschland, Österreich, die Schweiz, Liechtenstein, Frankreich und Monaco. Drei der 342 Tagesetappen führen durch die Region Hochkönig.

Autorentipp

Die Natrunbahn erleichtert den Abstieg nach Maria Alm.
Österreichisches Wandergütesiegel
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.481 m
Tiefster Punkt
798 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Selbsteinschätzung Prüfen Sie vor jeder Bergtour Ihre körperliche Eignung und schätzen Sie Ihre Kräfte sowie die Ihrer Begleiter – insbesondere jene Ihrer Kinder – richtig ein! Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sind oft sehr wichtig!

Planung und Vorbereitung Planen Sie jede beabsichtigte Bergtour vorher genau. Wanderkarten und Führer sowie Auskünfte alpiner Vereine und Ortskundiger wie Bergführer und Hüttenwirte können dafür hilfreich sein.

Ausrüstung Am Berg benötigen Sie entsprechende Ausrüstung und Bekleidung, insbesondere festes, hohes Schuhwerk mit griffiger Sohle. Wetter- und Kälteschutz sind unerlässlich, das Wetter kann oft überraschend umschlagen.

Wetterprognosen Beachten Sie die aktuellen Wetterbedingungen unter: www.zamg.at oder www.uwz.at

Miteinander Beachten Sie die 10 Regeln für den richtigen Umgang mit Weidetieren und hinterlassen Sie keine Abfälle in der Natur!

Treten Sie keine Steine ab Treten Sie keine Steine ab, weil damit andere Wanderer ernstlich gefährdet werden können. Gekennzeichnete Stellen mit Steinschlaggefahr sollten möglichst schnell und mit Aufmerksamkeit und Vorsicht überschritten werden.

Kehren Sie rechtzeitig um Das ist keine Schande, sondern ein Zeichen der Vernunft. Es wird notwendig, wenn das Wetter umschlägt, Nebel einfällt, und auch wenn der Weg zu schwierig oder nicht in gutem Zustand ist.

Notrufnummern: Alpiner Notruf: 140                                
                                 Internationaler Notruf: 122

Weitere Infos und Links

Die Wanderkarte ist im Tourismusbüro erhältlich.
Öffnungszeiten der Bergbahnen im Sommer
Öffnungszeiten der Hütten&Almen im Sommer

 

www.hochkoenig.at 
region@hochkoenig.at
+43 (0)6584 20388

Start

Dienten (1.060 m)
Koordinaten:
DD
47.383845, 13.004255
GMS
47°23'01.8"N 13°00'15.3"E
UTM
33T 349364 5249751
w3w 
///vermag.ziele.gefischt

Ziel

Maria Alm

Wegbeschreibung

Wir wandern zurück zum Rohrmoosbauer (Weg Nr. 65/66) - alternativ besteht auch die Möglichkeit mit dem Wanderbus in Richtung Maria Alm bis zur Haltestelle Alpinpark zu fahren. Ab dem Rohrmoosbauer halten wir uns in Richtung Pichlalm (Weg Nr. 67) und gelangen wieder auf den Fernwanderweg Nr. 401A/436. Vorbei an der Pichlalm gelangen wir auf einem Wiesensteig durch sehr feuchte Almflächen in ein Waldstück und auf wurzeligem Pfad durch einige Gräben und Schluchten. Nach etwa 1/2 Stunde erreichen wir wieder einen breiten Wanderweg, der nach kurzer Zeit steil abwärts in Richtung Hinterthal führt - vorbei an der Mußbachalm und der Aueralm. Wir wandern auf der Hochkönigstraße durch Hinterthal, queren die Hochkönig Bundesstraße und gelangen zur Hochmaisalmbahn. Wir überqueren den Parkplatz und gelangen am Ende auf einen idyllischen Wanderweg entlang der Urslau, bis wir wieder die Hochkönig Bundesstraße erreichen. Wir folgen der Bundesstraße ein kurzes Stück wieder in Richtung Hinterthal und halten uns schließlich links auf dem Güterweg zum Pichlbauer. Vorbei am Bauernhof wandern wir erst über einen Wiesenweg und schließlich wieder einem Wanderweg kurz steiler bergauf bis wir zum Jufensattel gelangen und das Berghotel/-restaurant Jufenalm erreichen. Der Weg führt an der Jufenalm vorbei, ein kurzes Stück die Jufenstraße entlang und nach einer Holzgarage nehmen wir rechts den Walderlebnisweg.
Nach der 3. Station des Themenweges halten wir uns rechts und folgen dem Natrunhöhenweg (Weg Nr. 401A/436) steil bergauf. Ein wurzeliger Weg führt uns durch Wald, über freie Lichtungen mit herrlichen Ausblicken über die Natrunhöhe und nach etwa 1/2 Stunde wieder auf den Walderlebnisweg. Wir folgen dem Weg vorbei an einigen Stationen des Waldhochseilgartens bis zur Bergstation der Natrunbahn. Vorbei an der Station gelangen wir über den steilen Abstieg (Weg Nr. 401A) vom Natrun mit wunderschönem Blick auf Maria Alm hinunter ins Dorf.
Die Natrunbahn erleichtert den Abstieg.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

ÖBB-Scotty: Fahrplanauskunft
Bus-Linie 620: Fahrplanauskunft
Bus-Linie 631: Fahrplanauskunft
Wanderbus: Fahrplanauskunft

Anfahrt

Anreise von Salzburg kommend: Auf der Autobahn A10 bis Ausfahrt Bischofshofen, dann auf der B311 in Richtung Bischofshofen. Der Hochkönig Bundesstraße/B164 nach Mühlbach und weiter nach Dienten folgen.
Anreise von Innsbruck/ Kufstein kommend: Auf der Loferer Straße/B178 Richtung St. Johann i.T., dann über die Hochkönig Bundesstraße/B164 über Saalfelden und Maria Alm nach Dienten bzw. auf den Filzensattel.
Für die Nutzung des österreichischen Autobahn- und Schnellstraßennetzes ist eine gültige Vignette erforderlich. Ebenfalls gilt eine Mitführpflicht von Verbandszeug, Warndreieck und Warnweste. Weitere Infos dazu unter Asfinag.

Parken

Kostenlose Parkmöglichkeiten im Skizentrum Dienten.

Koordinaten

DD
47.383845, 13.004255
GMS
47°23'01.8"N 13°00'15.3"E
UTM
33T 349364 5249751
w3w 
///vermag.ziele.gefischt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

  • Hochkönig, Albert Precht, Verlag Anton Pustet
  • Meine Tour – Bergtourenführer Salzburg und Berchtesgaden 
  • Der Eigensinn der Schöpfung, Edition Schön & Gut im Verlag Anton Pustet
  • Region Hochkönig, Dietmar Sochor, FST Verlag
  • Stolperherz am Hochkönig, Eckhard Schröder, CreateSpace Independent Publishing Platform

Kartenempfehlungen des Autors

  •  Wanderkarte der Region Hochkönig
  • Freytag & Berndt WK 103 Pongau - Hochkönig - Saalfelden
  • Kompass Wanderführer Tennengebirge Hochkönig
  • Rother Wanderführer Hochkönig

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

  • Festes, knöchelhohes Schuhwerk
  • Wanderstöcke
  • Kopfbedeckung
  • Sonnenschutz
  • Sonnenbrille
  • Regenschutz
  • Getränke und eine kleine Jause
  • Notwendige Medikamente
  • Erste Hilfe Set
  • Wanderkarte 

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
17,4 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
819 hm
Abstieg
1.072 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.