Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Verwallrunde: von der Konstanzer Hütte zur Darmstädter Hütte
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Verwallrunde: von der Konstanzer Hütte zur Darmstädter Hütte

Bergtour · Verwall-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Konstanz Verifizierter Partner 
  • die Konstanzer Hütte
    / die Konstanzer Hütte
    Foto: Robert Wagner, DAV Sektion Konstanz
  • / Im Glockwald hinter der Konstanzer Hütte
    Foto: Robert Wagner, DAV Sektion Konstanz
  • / Scheibler und Kuchenspitze morgens vom Aufstieg zum Gstanzjoch gesehen
    Foto: Robert Wagner, DAV Sektion Konstanz
  • / Wegweiser zu Beginn des Anstieges nach dem Steg über den Fasulbach
    Foto: Robert Wagner, DAV Sektion Konstanz
  • / Schneefeld im August am Kuchenjoch, links im Bild die deutliche Pfadspur aus dem Fasultal herauf
    Foto: Robert Wagner, DAV Sektion Konstanz
  • / Blick vom Kuchenjoch ins Rätikon
    Foto: Robert Wagner, DAV Sektion Konstanz
  • / Blick auf das Kuchenjoch, rechts davon geht´s zum Scheibler hinauf
    Foto: Robert Wagner, DAV Sektion Konstanz
  • / Darmstädter Hütte vor der Saumspitze
    Foto: Robert Wagner, DAV Sektion Konstanz
m 3000 2500 2000 1500 6 5 4 3 2 1 km Kuchenjoch Darmstädter Hütte Konstanzer Hütte

Von der Konstanzer Hütte geht´s 1000hm hinauf bis zum Kuchenjoch. Von hier aus, das Tagesziel vor Augen, lohnt sich noch ein Abstecher auf den 2978m hohen Scheibler, der eine grandiose Sicht in in die Lechtaler Alpen und das Verwall bietet. Im Abstieg zur Darmstädter Hütte gibt es eine kurze seilversichtere Passage. Der zu überquerende Gletscherrest des Kuchenferners ist steigeisenfrei problemlos möglich. Und zur Belohnung warten auf der Darmstädter Hütte die besten Knödelvarationen der Welt auf hungrige Wanderer.

Eine der vielen möglichen Etappen über insgesamt 8 bewirtschaftete DAV und ÖAV-Hütten durch das Verwall. Beliebig kombinierbar: zwei, drei, vier Tage, eine ganze Woche, mit oder ohne Gipfelbesteigungen, über spektakuläre Pässe und durch malerische Täler.

mittel
Strecke 6,5 km
4:00 h
1.065 hm
373 hm

Autorentipp

Auch ohne Gipfelbesteigung lohnt sich bei guter Sicht eine längere Rast auf dem Kuchenjoch. Achtung: Im Kuchenjoch halten sich oft bis in den Juli hinein Altschneefelder. Aktuelle Bedingungen erfährt man bei den Hüttenwirten! 
Profilbild von Robert Wagner
Autor
Robert Wagner 
Aktualisierung: 31.03.2018
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Kuchenjoch, 2.730 m
Tiefster Punkt
Konstanzer Hütte, 1.690 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Einkehrmöglichkeit

Darmstädter Hütte
Konstanzer Hütte

Sicherheitshinweise

Auf dieser Etappe ist unbedingt ausgezeichnete Trittsicherhet erforderlich. Die seilversicherte Passage im Abstieg vom Kuchenjoch ist bei trockenen Bedingungen nicht schwierig zu bewältigen, kann aber bei Nässe tückisch werden.

Achtung: Im Kuchenjoch halten sich oft bis in den Juli hinein Altschneefelder. Aktuelle Bedingungen erfährt man bei den Hüttenwirten! 

Weitere Infos und Links

www.verwall.de

www.konstanzerhuette.com/ckfinder/userfiles/files/knhuette2016_web.pdf

Start

Konstanzer Hütte (1.692 m)
Koordinaten:
DD
47.069240, 10.188700
GMS
47°04'09.3"N 10°11'19.3"E
UTM
32T 590254 5213544
w3w 
///beachtung.macher.verursacher

Ziel

Darmstädter Hütte

Wegbeschreibung

Hinter der Konstanzer Hütte zunächst gemütlich ansteigend durch den Glokwald ins Fasutal bis zum Steg über den Fasulbach. Diesen überquerend steigt der Weg zunächst ein kurzes Stück über Weideflächen und anschließend durch ein Erlenwäldchen steiler werdend in Richtung Kuchenjoch an. An einer imposanten Kiefer vorbei wird der Erlenbestand lichter, geht schließlich in Krummholz Buschwerk über und macht schließlich den ausgedehnten Weideflächen der hinteren Scheiblerböden platz. Bei P2179 ändert der gut markierte Pfad seine Richtung von bisher östlich scharf nach Süden und wird zunehmend steiler und felsiger. In einem großen Bogen ändert sich der Wegverlauf wieder in östliche Richtung und führt durch Blockgelände die letzten Höhenmeter bis zum Kuchenjoch. Hier hat man dann auf 270m den höchsten Punkt des Tages erreicht, sofern man nicht noch den 2978m hohen Scheibler besteigt. Dieser ist vom Kuchenjoch aus in ein guten 3/4h zu erreichen und bietet einen grandiosen Rundblick über das Verwall hinweg ins Rätikon, das Lechquellengebirge und die Lechtaler Alpen. Wieder am Kuchenjoch angekommen führt der "Apothekerweg" steil in Richtung Darmstädter Hütte über eine kurze seilversichtere Passage, die für den trittsicheren Wanderer keine größeres Problem darstellt auf die kläglichen Reste des Kuchenferners, der ebenfalls unschwierig zu überqueren ist. Auf inzwischen grünen und blühenden Schuttrücken zieht der Weg mit moderatem Gefälle zur Darmstädter Hütte, den Blick immer in Richtung Kartellkopf, Saumspitze und Seekopf.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit dem Zug bis St. Anton, von dort mit dem kostenlosen Wanderbus bis zum Salzhüttle (Konstanzer Hütte) oder zu Fuß ins Moostal (Darmstädter Hütte)

Anfahrt

aus dem Klostertal über die Arlbergstrasse bis zum Ortseingang St. Anton.

aus Richtung Innsbruck durch das Stanzertal is ans Ortsende von S. Anton.

Parken

Parkmöglichkeiten Im PArkaus am Bahnhof ( kostenpflichtig), bei der alten Rendlbahn (kostenfrei) oder beim Wanderparkplatz am EIngang des Rosannatals (kostenfrei, dort befindet sich auch eine Bushaltestelle des Wanderbusses)

Koordinaten

DD
47.069240, 10.188700
GMS
47°04'09.3"N 10°11'19.3"E
UTM
32T 590254 5213544
w3w 
///beachtung.macher.verursacher
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Rother Wanderführer Verwall

Kartenempfehlungen des Autors

AV Karte 28/2 Verwall Mitte

AV KArte 28 Verwallgruppe

Kompasskarte 41 Silvretta / Verwallgruppe

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

festes Schuhwerk, Regen- und Sonneschutz, ausreichend Flüssigkeit.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
6,5 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
1.065 hm
Abstieg
373 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights botanische Highlights Gipfel-Tour ausgesetzt Von A nach B versicherte Passagen

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.