Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Vertainspitze NW Grat
Tour hierher planen Tour kopieren
Hochtour empfohlene Tour

Vertainspitze NW Grat

· 1 Bewertung · Hochtour · Vinschgau
Profilbild von Simon Mittelberger
Verantwortlich für diesen Inhalt
Simon Mittelberger 
  • Der NW-Grat der Vertainspitze, wie er sich beim Aufstieg auf die Düsseldorfer Hütte zeigt
    / Der NW-Grat der Vertainspitze, wie er sich beim Aufstieg auf die Düsseldorfer Hütte zeigt
    Foto: Simon Mittelberger, CC BY, Community
  • / Der Aufbau des NW-Grats der Vertainspitze von der Düsseldorfer Hütte aus
    Foto: Simon Mittelberger, CC BY, Community
  • / Holzfigur kurz vor dem Einstieg zum NW-Grat der Vertainspitze
    Foto: Simon Mittelberger, CC BY, Community
  • / Standplatz nach der ersten Seillänge im NW-Grat der Vertainspitze
    Foto: Simon Mittelberger, CC BY, Community
  • / IIIer Seillänge in der Mitte des NW-Grates der Vertainspitze
    Foto: Simon Mittelberger, CC BY, Community
  • / Tiefblick auf die Düsseldorfer Hütte vom NW-Grat der Vertainspitze
    Foto: Simon Mittelberger, CC BY, Community
  • / Tiefblick in die Vertain-Nordwand vom NW-Grat der Vertainspitze
    Foto: Simon Mittelberger, CC BY, Community
  • / Blick auf die Angelusspitze vom NW-Grat der Vertainspitze
    Foto: Simon Mittelberger, CC BY, Community
  • / Der Vertain-NW-Grat und die Vertain-Nordwand
    Foto: Simon Mittelberger, CC BY, Community
m 3500 3000 2500 2000 1500 12 10 8 6 4 2 km
Von Sulden über die Düsseldorfer Hütte und den NW-Grat auf die Vertainspitze.
schwer
Strecke 13,4 km
7:00 h
1.675 hm
1.677 hm
Gratkletterei in teils ausgesetztem und brüchigem Gelände, die atemberaubende Tiefblicke in das Zaytal und die Vertain-Nordwand erlaubt, während das Dreigestirn König, Zebru und Ortler die ganze Tour über zum Greifen nahe erscheinen.

Autorentipp

Wenn man früh genug dran ist, schmeckt ein Kaffe auf der Düsseldorfer Hütte vor dem Einstieg vorzüglich.
Schwierigkeit
III+, PD+ schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
3.543 m
Tiefster Punkt
1.866 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW
Standplätze
mit Bohrhaken
Zwischensicherung
vereinzelt Bohrhaken, Normalhaken, mobile Sicherungsmittel
Seillänge
1 x 30 m
Anzahl Expressschlingen
4

Sicherheitshinweise

Auf Steinschlag achten, vor allem über der Norwand es könnten sich Personen darin aufhalten.

Start

Sulden (1.867 m)
Koordinaten:
DD
GMS
UTM
w3w 

Ziel

Sulden

Wegbeschreibung

Von Sulden steigt man in ca. 1,5 Stunden über Weg Nr. 5 zur Düsseldorfer Hütte auf. Während dem Aufstieg hat man den Grat zunächst von Süd-Westen bewundern, bevor er sich nahe der Hütte aufbäumt und sehr steil aussieht. Im Süd-Osten der Hütte ist auf einem Stein ein Pfeil und die Aufschrift NW-Grat in gelber Farbe angebracht. Man folgt daraufhin einem Pfad zum Einstieg am Grat. Auch hier sind gelbe Markierungen angebracht, die zunächst recht häufig erscheinen, weiter oben im Grat nimmt die Häufigkeit allerdings ab. Für Klettererfahrene ist das meiste Gehgelände. Lediglich die ersten zwei Seillängen (III+) und zwei weitere Seillängen ca. in der Mitte des Grats (III) erfordern eine Seilsicherung. Es sei an dieser Stelle nochmal explizit erwähnt, dass es vom Einstieg bis zum Ausstieg am Gipfel gut 700 Höhenmeter in teils ausgesetztem und brüchigen Gelände sind, die sowohl Ausdauer, Schwindelfreiheit, Trittsicherheit und alpine Erfahrung sowie die notwendige Routine im Handling der Ausrüstung erfordern. Vom Einstieg folgt man immer dem Grat empor, bis man bereits von einiger Entfernung eine senkrechte Holzstange am Horizont erkennen kann (in Gehrichtung eher Rechts). Erreicht man die Stange macht der Grat eine Biegung nach Nord-Ost (Gehrichtung Links). Hier folgt man für einige Meter nicht mehr dem Lauf des Grates sondern folgt den Markierungen kurz talwärts in süd-östlicher Richtung (Gehrichtung Rechts), bis man zu einer Abseilstelle kommt (Nagel mit Seil). Hier seilt man ca. 10 Meter ab und folgt Pfadspuren im Schottergelände, bis sich der Pfad wieder dem Grat zuwendet. Hier steigt man nun wieder auf zum Grat und hat nun einen fantastischen Blick auf die Angelussptze und von oben in die Nordwand der Vertainspitze. Nach einer ausgesetzten Gratstelle folgt man nun den Steigspuren immer direkt am Grat zum Gipfel. Für den Aufstieg benötigt man ab Düsseldorfer Hütte ca. 3-4 Stunden.

Der Abstieg erfolgt in süd-westlicher Richtung über den Normalweg. Aktuell kommt man ohne Gletscherausrüstung an der nördlichen Seite des Gletschers auf einem Pfad ins Tal. Der Abstiegseweg ist im oberen Teil mit Steinmännchen markiert, weiter unten geht er in einen gut sichtbaren ausgetretenen und später markierten Pfad über.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit Zug oder Bus bis nach Spondinig, von Dort mit dem Bus nach Sulden.

Anfahrt

Auf der Vinschgauer Staatsstrasse von Nord oder Süd nach Spondinig, hier abbiegen nach Prad und von dort der Stilfser Strasse folgend nach Gomagoi, hier rechts abbiegen nach Sulden.

Parken

Entweder in Sulden-Dorf, nahe der Kirche oder an der Talstation vom Kanzel Lift. Ein sehr kleiner Parkplatz befindet sich am Eingang vom Zaytal, der aber Gästen der Düsseldorfer Hütte vorbehalten ist.

Koordinaten

DD
GMS
UTM
w3w 
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Tabacco 08 - Ortlergebiet

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Helm, Klettergurt, Seil, 4 Express, 2 Friends mittlerer Größe, Schlingen für den Stand

Grundausrüstung für Hochtouren

  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • 35-45 Liter Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Wasser- und winddichte Bergtourenbekleidung, ggf. Gamaschen
  • Wasser- und winddichte Handschuhe mit Fleece-Innenhandschuh
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Teleskopstöcke
  • Sonnenbrille
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Bergschuhe der Kategorien C oder D
  • Klettergurt
  • Kletterhelm
  • Eispickel mit Schaufel
  • Steigeisen mit Antistollplatten (entsprechend der Route und passend zu den Bergschuhen)
  • Einfachseil
  • Halbseile
  • Zwillingsseile
  • Friend/Cam 0
  • Friend/Cam 0.1
  • Friend/Cam offset 0.1-0.2
  • Friend/Cam 0.2
  • Friend/Cam offset 0.2-0.3
  • Friend/Cam 0.3
  • Friend/Cam offset 0.3-0.4
  • Friend/Cam 0.4
  • Friend/Cam offset 0.4-0.5
  • Friend/Cam 0.5
  • Friend/Cam offset 0.5-0.75
  • Friend/Cam 1
  • Friend/Cam 2
  • Friend/Cam 3
  • Friend/Cam 4
  • Friend/Cam 5
  • Friend/Cam 6
  • Friend/Cam 7
  • Friend/Cam 8
  • Satz Klemmkeile
  • Doppelter Satz Klemmkeile
  • Kleine Klemmkeile
  • Mittlere Klemmkeile
  • Große Klemmkeile
  • Klemmkeilentferner
  • Tricam(s)
  • Ball-Nut(s)
  • Gipsy(s)
  • Hexentric(s)
  • Seilklemme(n) wie die Petzl Micro Traxion
  • Seilrolle(n) wie der Petzl TiBloc
  • Schlaghaken und Hammer
  • Satz Eisschrauben
  • Kurze Eissschrauben
  • Mittlere Eisschrauben
  • Lange Eisschrauben
  • Eissanduhrfädler
  • 2 Materialkarabiner (z.B. Ice Clipper, Caritools)
  • Expressschlingen
  • Steigklemme

Campingausrüstung

  • Zelt (3- oder 4-Jahreszeiten)
  • Campingkocher (mit Gas und Zubehör)
  • Isomatte, Schlafsack mit entsprechender Komforttemperatur
  • Proviant
  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Toilettenpapier

Hüttenübernachtung

  • Hygieneartikel und Medikamente
  • Reisehandtuch
  • Ohrstöpsel
  • Hüttenschlafsack
  • Schlafklamotten
  • Ggf. Alpenvereins-Mitgliedsausweis und Personalausweis
  • Coronavirus-Maske und Handdesinfektionsmittel
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Nadja Birkenmeier
11.03.2021 · Community
Wir starteten von der Düsseldorfer Hütte aus. Die 2 IIIer Stelle habe Bohrhaken. Brüchigkeit hält sich in Grenzen. Ist gut markiert.
mehr zeigen
Gemacht am 19.09.2020
Foto: Nadja Birkenmeier, Community

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
III+, PD+ schwer
Strecke
13,4 km
Dauer
7:00 h
Aufstieg
1.675 hm
Abstieg
1.677 hm
mit Bahn und Bus erreichbar aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour Grat Überschreitung

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.