Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Venter Skirunde im UZS, Variante Etappe 4/5: Similaunhütte - Hochjochhospiz
Tour hierher planen Tour kopieren
Skitour empfohlene Tour

Venter Skirunde im UZS, Variante Etappe 4/5: Similaunhütte - Hochjochhospiz

Skitour · Ötztaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Berlin Verifizierter Partner 
  • Der Obelisk auf dem Tisenjoch steht nicht am genauen Eismann-Fundort
    / Der Obelisk auf dem Tisenjoch steht nicht am genauen Eismann-Fundort
    Foto: Ingram Haase, DAV Sektion Berlin
  • / Auf deutsch (im Bild), italienisch, englisch und französisch - das Wort "Ötzi" wird vermieden
    Foto: Ingram Haase, DAV Sektion Berlin
  • / Schlussanstieg zum Hochjoch-Hospiz
    Foto: Stefan Herbke, DAV Sektion Berlin
  • / Beliebter Ötztaler Winter-Stützpunkt: Das Hochjoch-Hospiz
    Foto: Stefan Herbke, DAV Sektion Berlin
  • / Hochjoch-Hospiz: Hüttenwirt Thomas Pirpamer
    Foto: Stefan Herbke, DAV Sektion Berlin
m 3800 3600 3400 3200 3000 2800 2600 2400 2200 2000 8 7 6 5 4 3 2 1 km Similaun-Hütte Hochjoch-Hospiz
Bei müden Beinen, schlechten Bedingungen oder fehlender Zeit bietet sich diese Variante als Abkürzung um einen Tag an. Wir lassen den langen und anstrengenden Anstieg auf die Weißkugel und die Übernachtung im Schutzhaus Schöne Aussicht aus und gehen direkt über den Hochjochferner zum Hochjochhospiz.
mittel
Strecke 8,2 km
3:30 h
490 hm
1.096 hm
Profilbild von Ingram Haase
Autor
Ingram Haase
Aktualisierung: 30.07.2015
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Hauslabjoch, 3.279 m
Tiefster Punkt
Rofenbach-Brücke, 2.292 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Mitunter Lawinengefahr. Besonders gefährdet ist das letzte Stück von der Rofenbach-Brücke zum Hochjochhospiz.

Oft werden die ausgedehnten Gletscherflächen des oberen Hochjochferners entlang dieser Route seilfrei befahren - dies muss aber jede Seilschaft individuell und eigenverantwortlich beurteilen.

Weitere Infos und Links

Hochjoch-Hospiz (2413 m, DAV-Sektion Berlin), Winteröffnung von Mitte März bis Mitte Mai, Telefon +43/676/6305998

Die angegebenen Kilometer der Tour beziehen sich auf die Länge des GPS-Tracks. Durch Spitzkehren, Schwünge und Umwege ist die tatsächliche Entfernung ca. 30 - 50 % größer.

Start

Similaunhütte (3.021 m)
Koordinaten:
DD
46.772401, 10.854636
GMS
46°46'20.6"N 10°51'16.7"E
UTM
32T 641596 5181542
w3w 
///geliebt.anzuwerben.primzahl

Ziel

Hochjochhospiz

Wegbeschreibung

Bis zum Hauslabjoch einschließlich Aufstieg auf die Fineilspitze wie in Etappe 4 beschrieben.

Vom Hauslabjoch fährt man nach rechts dem Felskamm des Hauslabkogels entlang über den oberen Hochjochferner ab. Vor dem Saykogel-Nordwestgrat schwenkt man nach Nordwesten in das Tal und schließlich wieder zurück in Richtung Norden, um parallel zur rechten Seitenmoräne die Talhänge so zu queren, dass man vor der Stelle, wo das Tal zur Schlucht wird, den Bach queren kann. Nun geht es links oberhalb der Schlucht weiter. Deutlich sieht man bald das Hochjochhospiz auf der anderen Seite des Rofentals, in das man steil zur Brücke über den Rofenbach abfährt.

Zum Anstieg ab der Brücke siehe Schluss der Etappe 5.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
46.772401, 10.854636
GMS
46°46'20.6"N 10°51'16.7"E
UTM
32T 641596 5181542
w3w 
///geliebt.anzuwerben.primzahl
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Lawinen- und Hochtourenausrüstung

Grundausrüstung für Skitouren

  • Skihelm
  • Sportbrille
  • Sonnenbrille
  • 2 paar Handschuhe: leicht, atmungsaktiv und winddicht für den Anstieg, normale Skihandschuhe zur Abfahrt
  • Halstuch
  • Kopfbedeckung (unter dem Helm) mit Feuchtigkeitstransport
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Leichte wasser- und winddichte Skijacke
  • Zusätzliche warme Jacke
  • Lange, warme technische Socken (ggf. Einlagen) und Wechselpaar
  • Leichte wasser- und winddichte Skitourenhose
  • 20-28 Liter (Touren-)Rucksack
  • Lippenpflege (LSF 30+)
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Tourenskischuhe
  • Tourenbindung passend zum Skischuh
  • Felle passend zum Tourenski
  • Ski
  • (Teleskop-)Skistöcke
  • Lawinenausrüstung: LVS-Gerät, Lawinensonde, Lawinenschaufel
  • Harscheisen
  • Rettungsausrüstung für die Gletscherspaltenbergung
  • Hochtourengurt
  • Leichter Eispickel
  • Hochtouren-geeignetes Seil
  • Lawinenairbag-Rucksack
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,2 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
490 hm
Abstieg
1.096 hm
aussichtsreich Gipfel-Tour Skihochtour freies Gelände Von A nach B
1600 m 1800 m
Vormittag
1600 m 1800 m
Nachmittag

Lawinenlage

·

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.