Start Touren Venter Runde im UZS, Etappe 4: Brandenburger Haus - Vernagthütte
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Hochtour Etappe

Venter Runde im UZS, Etappe 4: Brandenburger Haus - Vernagthütte

Hochtour · Ötztaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Berlin Verifizierter Partner 
  • Vernagthütte mit Winterraum
    / Vernagthütte mit Winterraum
    Foto: Herbert Bardorf, DAV Sektion Würzburg
  • Vernagthütte
    / Vernagthütte
    Foto: Herbert Bardorf, DAV Sektion Würzburg
  • Vernagthütte Winteransicht
    / Vernagthütte Winteransicht
    Foto: Herbert Bardorf, DAV Sektion Würzburg
  • Gastraum
    / Gastraum
    Foto: Herbert Bardorf, DAV Sektion Würzburg
  • Lager
    / Lager
    Foto: Herbert Bardorf, DAV Sektion Würzburg
  • Montage der neuen Solaranlage am Brandenburger Haus
    / Montage der neuen Solaranlage am Brandenburger Haus
    Foto: Sektion Berlin, DAV Sektion Berlin
  • Kurz vor Sonnenaufgang am Brandenburger Haus
    / Kurz vor Sonnenaufgang am Brandenburger Haus
    Foto: Sektion Berlin, DAV Sektion Berlin
  • / Brandenburger Haus, Kesselwandjoch und Vordere Hintereisspitze
    Foto: Sektion Berlin, DAV Sektion Berlin
  • / Das Brandenburger Haus hoch über dem Kesselwandjoch
    Foto: Sektion Berlin, DAV Sektion Berlin
  • / Die östliche Ecke des Brandenburger Hauses
    Foto: Sektion Berlin, DAV Sektion Berlin
  • / Die letzten Meter vor dem Brandenburger Haus aus Richtung Fluchtkogel
    Foto: Sektion Berlin, DAV Sektion Berlin
  • / Roter Adler (Tirol) vor Brandenburger Haus
    Foto: Sektion Berlin, DAV Sektion Berlin
  • / Roter Adler (Brandenburg) vor Brandenburger Haus in Tirol
    Foto: Sektion Berlin, DAV Sektion Berlin
  • / Blick von Westen auf das Brandenburger Haus
    Foto: Sektion Berlin, DAV Sektion Berlin
  • / Blick von der Terrasse des Brandenburger Hauses über den Gepatschferner: links von hinten die Eisbrüche ins Langtauferer Tal, rechts die Weißseespitze
    Foto: Sektion Berlin, DAV Sektion Berlin
  • / Der Eingang zum Brandenburger Haus
    Foto: Sektion Berlin, DAV Sektion Berlin
  • / Sonnenterrasse im Schnee am Brandenburger Haus - auf der höchsten DAV-Hütte auch im Hochsommer keine Seltenheit
    Foto: Sektion Berlin, DAV Sektion Berlin
  • / Brandenburger Haus: Gaststube
    Foto: Sektion Berlin, DAV Sektion Berlin
  • / Brandenburger Haus: Gaststube
    Foto: Sektion Berlin, DAV Sektion Berlin
  • / Das Brandenburger Haus ist nur über Gletscher erreichbar
    Foto: Sektion Berlin, DAV Sektion Berlin
  • / Das Brandenburger Haus ist Ausgangspunkt zahlreicher Hochtouren
    Foto: Sektion Berlin, DAV Sektion Berlin
  • / Das Brandenburger Haus wird aus der Luft beliefert
    Foto: Sektion Berlin, DAV Sektion Berlin
  • / Sonnenaufgang über der Kesselwandspitze am Brandenburger Haus
    Foto: Sektion Berlin, DAV Sektion Berlin
  • / Blick aus dem Brandenburger Haus nach Südosten
    Foto: Sektion Berlin, DAV Sektion Berlin
2800 3000 3200 3400 3600 m km 1 2 3 4 5 Brandenburger Haus

5,6 km
3:30 h
130 hm
650 hm
outdooractive.com User
Autor
Ingram Haase 
Aktualisierung: 13.12.2014

Höchster Punkt
3360 m
Tiefster Punkt
2744 m

Wegbeschreibung

Über die Felsen der Dahmannspitze hinab zum Kesselwandferner und nun in nordwestlicher Richtung (zumeist gute Spuren) zum Oberen Guslarjoch (3.360 m).

[Von hier bietet sich die Besteigung des Fluchtkogels (3.500 m) geradezu an: Über die steile Südflanke beliebig hinauf auf ein kleines Firnplateau und dann über den Südgrat (Vorsicht: rechts große Wechte ) zum nahen Gipfel mit seiner überragenden Aussicht. Für Auf- und Abstieg sollte man ca. eine Stunde zusätzlich einkalkulieren.]

Vom Oberen Guslarjoch setzen wir den Weg zur Vernagthütte fort. Durch eine kurze, steile Rinne (Vorsicht bei Blankeis) geht es hinab zum Guslarferner, über den zunächst in nordwestlicher, später westlicher Richtung abgestiegen wird. Auf halber Strecke, zwischen 3.200 und 3.150 m Höhe, befindet sich eine ausgedehntere Spaltenzone. Die zumeist schneefreie Zunge des Gletschers wird vollständig überquert zu den jenseits in der Moräne wieder einsetzenden Steigspuren. Um einen Felsturm im Bogen herum und jetzt auf der ausgeprägten Seitenmoräne des Guslarferners hinab zur Hütte.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu diesem Inhalt? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Strecke
5,6 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
130 hm
Abstieg
650 hm

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.