Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Vallée d'Arrens - Refuge Ledormeur
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung Top

Vallée d'Arrens - Refuge Ledormeur

Wanderung · Midi-Pyrénées
Profilbild von Wolfgang Schuchardt
Verantwortlich für diesen Inhalt
Wolfgang Schuchardt
  • Gipfellandschaft bei der Ledormeur-Hütte
    / Gipfellandschaft bei der Ledormeur-Hütte
    Foto: Wolfgang Schuchardt, Community
  • / Der Arrens-Fluss am Nationalparkgebäude
    Foto: Wolfgang Schuchardt, Community
  • / Ausgang des Larribet-Seitentals mit den Bergspitzen von Arriougrand und Courouaou
    Foto: Wolfgang Schuchardt, Community
  • / Der Doumblas-Wasserfall
    Foto: Wolfgang Schuchardt, Community
  • / Lac de Suyen
    Foto: Wolfgang Schuchardt, Community
  • / Lac de Suyen
    Foto: Wolfgang Schuchardt, Community
  • / Das obere Arrens-Tal
    Foto: Wolfgang Schuchardt, Community
  • / Das obere Arrens-Tal zwischen Lac de Suyen und Le Labassa
    Foto: Wolfgang Schuchardt, Community
  • / Das obere Arrens-Tal. Zur Linken Pique d'Aste, im Hintergrund die Gabizos-Gipfel
    Foto: Wolfgang Schuchardt, Community
  • / Murmeltier
    Foto: Wolfgang Schuchardt, Community
  • / Le Labassa
    Foto: Wolfgang Schuchardt, Community
  • / Toue de Labasse zu Füssen des Fachon-Grates
    Foto: Wolfgang Schuchardt, Community
  • / Im Anstieg zur Ledormeur-Hütte. Le Labassa und im Hintergrund der Soum de Bassia du Hoo
    Foto: Wolfgang Schuchardt, Community
  • / Crete de Costillerou mit dem Pic Central
    Foto: Wolfgang Schuchardt, Community
  • / Refuge Ledormeur
    Foto: Wolfgang Schuchardt, Community
  • / An der Ledormeur-Hütte. Die Linsous- und Liantran-Gipfel und der Weg zum Peyre St Martin-Pass
    Foto: Wolfgang Schuchardt, Community
  • / An der Ledormeur-Hütte. Blick auf das Bergmassiv Picasse de Labassa im Süden
    Foto: Wolfgang Schuchardt, Community
m 2100 2000 1900 1800 1700 1600 1500 1400 8 6 4 2 km

Durch das obere Arrens-Tal zur Ledormeur-Hütte auf einer Wanderung mit grosser landschaftlicher Vielfalt. Die Tour vereint einen Talweg zwischen langgestreckten Bergkämmen mit einem Anstieg in ein hochalpines Gebiet im Vorfeld des Balaitous-Massivs und bietet prächtige Berg- und Talblicke.

Ungefähre Gehzeit hin und zurück: 4 h ohne Pausen.

mittel
9 km
4:00 h
436 hm
436 hm

Gleich zu Beginn gelangt die Tour über den Arrens-Fluss auf die Ostseite des Tals und durchquert auf einem kurzen, leichten Anstieg ein Stück Tannenwald. Dann wird der Weg flach und erreicht den Lac de Suyen. Er verläuft für kurze Zeit weiter in Ufernähe, erreicht das obere Ende des Sees und nähert sich der Doumblas-Talsenke. Die Niederung zur Rechten lassend, geht die Wanderung weiter auf einem teilweise über Geröllgelände und steinige Abschnitte verlaufenden, mässig ansteigenden Wegstück talaufwärts. Begleitet von schönen Blicken auf einen Wasserfall, die zum Larribet-Seitental führenden Hänge auf der gegenüber liegenden Talseite und den im Hintergrund aufragenden Gipfelspitzen des Pic de l'Arriougrand und des Courouaou, erreicht die Wanderung eine Anhöhe mit einer weiten Aussicht nach Norden auf den See, den Pic d'Aste und das Gabizos-Massiv.

Auf einem kurzen Wegabschnitt etwas oberhalb des Wasserlaufs und entlang einer kleinen Senke steigt der Weg dann noch etwas an, um zu einer flachen Labassa genannten Weidefläche zu gelangen, die auf drei Seiten von Gipfeln und Graten eingerahmt wird. Im Angesicht der eindrucksvollen Bergformation Picasse de Labassa geht die Tour auf einem Wiesenpfad weiter und wechselt wieder auf die andere Seite des Flusses. Mit der Toue de Labassa, einem alten, oberhalb am Hang befindlichen und restaurierten Schutzplatz zur Rechten, erreicht sie das obere Ende des Wiesengebiets und verlässt den Talgrund.

Der folgende Anstieg, zu Beginn mässig und geradlinig, dann in engen Kurven mit einigen steilen und felsigen Abschnitten, verläuft in der Nähe des Arrens-Flusses, der links des Weges als an den Hängen des Balaitous-Massivs entspringender Sturzbach zu Tal fließt. Oberhalb der Serpentinen wird der Weg etwas flacher und gelangt zum unteren Ende eines Hochtals. Bevor die Tour auf einem kurzen Seitenweg die Hütte erreicht, gerät der östliche Teil des Balaitous-Massivs mit dem Costerillou-Grat und dem Pic Central vorübergehend ins Blickfeld.

Die nach einem Pyrenäen-Pionier benannte Ledormeur-Wanderhütte liegt hoch über dem Talgrund auf einem kleinen, grasbewachsenen Felsvorsprung mit einem Felsgrat im Rücken. Der Platz, geprägt durch eine hochalpine Umgebung, bietet eine prächtige Sicht auf den Bergstock Picasse de Labassa im Süden und die Linsous- und Liantran-Berge auf der anderen Seite des Arrens-Tals.

Autorentipp

Die Tour durchquert zwischen Lac de Suyen und Le Labassa eine Gämsen-Wanderroute. Mit etwas Ruhe und Geduld lassen sich an den Hängen vor allem in den Morgen- und Abendstunden kleine Tierfamilien und -herden beobachten.
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
1.920 m
Tiefster Punkt
1.485 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Schwierigkeitsgrad: T2

Die Wanderung hat keine technischen Schwierigkeiten oder Gefahrenstellen. Ein gewisses Mass an Trittsicherheit und Vorsicht ist besonders bei nassem Wetter und auf dem Anstieg zur Hütte erforderlich.

Weitere Infos und Links

Wanderkarte: IGN 1647 OT VIGNEMALE

Refuge Ledormeur ist eine kleine, einfache Selbstversorgerhütte mit Stromversorgung, ohne Bewirtschaftung.

In Abhängigkeit von der vorherrschenden allgemeinen Wetterlage und der zu erwartenden Wegbeschaffenheit kann die Wanderung auch ausserhalb der empfohlenen Monate, jedoch nicht zur Winterzeit, unternommen werden. Im Frühherbst können ab Ende September / Anfang Oktober erste Schneefälle in den höheren Lagen auftreten.

Start

Koordinaten:
DG
42.883009, -0.270706
GMS
42°52'58.8"N 0°16'14.5"W
UTM
30T 722888 4751437
w3w 
///musizieren.programmierte.stattlichen

Wegbeschreibung

Start- und Endpunkt: Informationsgebäude des Nationalparks an der D 105 (Route d'Aste).

Gehzeiten: Lac de Suyen: 0 h 30 min

Labassa: 1 h 30 min

Refuge Ledormeur: 2 h 15 min

Rückkehr (auf dem gleichen Weg): 1 h 45 min

Am Startpunkt den Fluss überqueren und einer grossen Hinweistafel folgen, die eine Vielzahl von Wanderwegen, unter anderem Refuge Ledormeur, enthält. Den breiten Weg nehmen und auf ihm bleiben bis zu einer Weggabelung kurz nach dem Lac de Suyen. Dort den linken Weg nehmen (Beschilderung: Ledormeur / Peyre St Martin). Im Tal aufwärts, eine Abzweigung nach rechts (Doumblas) unbeachtet lassen und weiter bis zu dem Namensschild Le Labassa. Kurz danach auf einem Steg den Wasserlauf überschreiten und über Grasgelände bis zu einer beschilderten Weggabelung. Nach rechts (Ledormeur) und am Hang hinauf bis zu einer weiteren Gabelung. Dort nach rechts und noch einige Meter bis zu der etwas abseits gelegenen Hütte.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Busverbindungen gibt es nur bis Arrens-Marsous (Stand: 2019).

Anfahrt

Von der zwischen Argeles-Gazost und dem Col d'Aubisque verlaufenden D 918 in Arrens-Marsous auf die D 105 abbiegen. Weiter in Richtung Barrage du Tec (ausgeschildert, teilweise sehr schmal), am Staudamm vorbei und talaufwärts bis zum Informationsgebäude des Nationalparks.

Parken

Kostenlose Parkplätze am Informationsgebäude des Nationalparks (80 Plätze). Weitere Parkmöglichkeiten etwas unterhalb an der Strasse (Stand: 2019 ).

Koordinaten

DG
42.883009, -0.270706
GMS
42°52'58.8"N 0°16'14.5"W
UTM
30T 722888 4751437
w3w 
///musizieren.programmierte.stattlichen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wanderschuhe und wetterbeständige Kleidung. Wanderstöcke empfohlen. Ein Kompass kann sich als nützlich erweisen.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
9 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
436 hm
Abstieg
436 hm
aussichtsreich geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.