Start Touren Urban Hiking Wien 2201: Tief unten im Nationalpark Donau-Auen
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Wanderung

Urban Hiking Wien 2201: Tief unten im Nationalpark Donau-Auen

Wanderung · Donau-Niederösterreich
Verantwortlich für diesen Inhalt
Naturfreunde Österreich Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Treibgut am Wasser
    / Treibgut am Wasser
    Foto: Herbert Wagner, Naturfreunde Österreich
ft 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 14 12 10 8 6 4 2 mi

Wien ist die einzige Millionenstadt der Welt, die einen Nationalpark im Stadtgebiet hat. Die rund 20 km² große Lobau ist Teil des rund 90 km² großen Nationalparks "Donau-Auen".

schwer
23,6 km
6:00 h
14 hm
10 hm

Von der Seestadt Aspern, einem neuen Stadtteil von Wien, gehen wir durch den "Gedenkwald" nach Essling (hier machen wir einen kleinen Abstecher zum Esslinger Schüttkasten und seiner Ausstellung über die blutige Pfingstschlacht im Napoleonkrieg 1809, zu diesem Zeitpunkt die blutigste Schlacht der Menschheitsgeschichte) und zur Esslinger Furt. Hier betreten wir den Nationalpark Donau-Auen. Der Weg folgt dem Groß-Enzersdorfer Arm Richtung Untere Lobau. Beim "Uferhaus" in der Nähe des "Franzosenübergangs" wechseln wir dann in den ursprünglichsten Teil der Lobau, der auch nur von wenigen Menschen durchwandert wird. Wir folgen dem Eberschüttwasser und dem Mittelwasser bis zur Gänsehaufen Traverse über das Kühwörther Wasser, dem tiefstgelegenen Punkt Wiens, der mit 149 Metern sogar einige Meter unter dem Wasserspiegel der Donau liegt. Der Weg führt über den Hubertusdamm zurück zum Ölhafen und zum Donau-Oder-Kanal sowie entlang des Zentraltanklagers zum Lobgrund und zur Raffinieriestraße.

Autorentipp

Im Nationalpark Donau-Auen gibt es kaum Einkehrmöglichkeiten, daher unbedingt Verpflegung und Getränke mitnehmen!

outdooractive.com User
Autor
Herbert Wagner 
Aktualisierung: 25.02.2020

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Raffineriestraße | Lobgrund, 162 m
Tiefster Punkt
Gänsehaufen Traverse, 149 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Wien ist die einzige Millionenstadt der Welt, die einen Nationalpark im Stadtgebiet hat. Die ehemalige Donauinsel Lobau, zwischen dem damals schiffbaren Großenzersdorfer Arm und dem Hauptarm der Donau gelegen, ist heute Teil des rund 90 km² großen Nationalparks "Donau-Auen". Mit rund 20 km² macht die Lobau nicht nur ein Viertel der Nationalparkfläche aus, sie nimmt auch ein Fünftel der Bezirksfläche der Donaustadt ein.

Die Lobau ist auch historischer Boden, hier findet zu Pfingsten 1809 das erste große Blutbad des modernen Artilleriekriegs statt: die Schlacht von Aspern (die Franzosen nennen sie die Schlacht in der Lobau) im 5. Koalitionskrieg gegen Napoleon. Die rund 30 Stunden dauernde Schlacht fordert 40.000 Tote und 11.000 Verwundete. Noch heute errinern so genannte "Napoleon-Steine" an dieses Ereignisse.

 

Start

Seestadt Aspern (U-Station) (156 m)
Koordinaten:
DG
48.222098, 16.513158
GMS
48°13'19.6"N 16°30'47.4"E
UTM
33U 612388 5342092
w3w 
///feinheiten.erfährt.patzen

Ziel

Raffineriestraße | Lobgrundstraße (Bushaltestelle)

Wegbeschreibung

Gedenkwald Seestadtstraße | Rund-um-Wien-Wancderweg | Silbererstraße | Gundackerstraße | Schüttkasten Essling | Esslinger Hauptstraße | Kirschenallee | Wäldchen Kirschenallee | Esslinger Furt | Lobau (Nationalpark Donau-Auen) | Napoleon Schanzen | Rohdümpfelboden | Übergang der Franzosen 1809 | Uferhaus Staudigl | Europäischer Fernwanderweg E8 - Ostösterreichischer Grenzlandweg | Brustfleck | Eberschütt | Aussichtspunkt Kühwörther Wasser | Kühwörth | Rotteracker | Gänsehaufen Traverse (tiefster Punkt Wiens: 149 Meter) | Hubertusdamm | Schieberstation | Schwarzes Loch | Entenschütt | Anschüttbrückl (Anlegestelle Nationalparkboot) | Königshaufen | Zentraltanklager Lobau | rundumadum-Wanderweg | Kraftwörth | Alte Napoleonstraße | Parkplatz Panozzalacke | Lobgrundstraße | Erinnerungsstein Zwangsarbeit | Raffineriestraße (Bushaltestelle)

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Seestadt Aspern (U-Bahn)

Anfahrt

Wien ist mit öffentlichem Verkehr toll versorgt, kein Punkt in der Stadt, der nicht fußläufig mit öffentlichem Verkehr erreichbar ist. Daher kann jede Tour auch vorzeitig ab- oder unterbrochen werden. NATURFREUNDE reisen mit dem öffentlichen Verkehr an! Plane deine Fahrt mit ÖBB Scotty.

Parken

Wien ist mit öffentlichem Verkehr toll versorgt, kein Punkt in der Stadt, der nicht fußläufig mit öffentlichem Verkehr erreichbar ist. Daher: NATURFREUNDE reisen mit dem öffentlichen Verkehr an!

Koordinaten

DG
48.222098, 16.513158
GMS
48°13'19.6"N 16°30'47.4"E
UTM
33U 612388 5342092
w3w 
///feinheiten.erfährt.patzen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wohl etwas anspruchsvoller als Urban Hiking. Daher die übliche Ausrüstung für eine Tageswanderung im "freien Gelände": Wanderkleidung, festes Schuhwerk, Regen- und Sonnenschutz, ausreichend Getränke und Verpflegung.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
23,6 km
Dauer
6:00h
Aufstieg
14 hm
Abstieg
10 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour familienfreundlich kulturell / historisch botanische Highlights faunistische Highlights Geheimtipp Kultur kinderwagengerecht

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.