Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Unnütz Überschreitung
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Unnütz Überschreitung

· 5 Bewertungen · Bergtour · Achensee
Profilbild von Thomas Finteis
Verantwortlich für diesen Inhalt
Thomas Finteis
  • Das erste Kreuz ist zu sehen.
    Das erste Kreuz ist zu sehen.
    Foto: Thomas Finteis, Community
m 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 800 600 14 12 10 8 6 4 2 km
Genussvolle Überschreitung mit Aussicht auf Guffert, Rofan, Alpenhauptkamm und Karwendel.
mittel
Strecke 15,9 km
6:30 h
1.367 hm
1.367 hm
2.075 hm
910 hm
Ein knackiger Anstieg durch Wald und Latschen bringt einem schnell zum Sattel unterhalb des Hochunnütz. Nach der etwas faden Besteigung des Hochunnütz erfolgt der interessante Teil der Tour, nämlich der Grat zum Vorderunnütz. Der Abstieg bietet viele schöne Aussichten zum Achensee bevor er im unteren Teil durch Wald oder den Ort führt.
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Hochunnütz, 2.075 m
Tiefster Punkt
Parkplatz, 910 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Wegearten

Asphalt 16,77%Schotterweg 10,75%Pfad 69,02%Weglos 3,43%
Asphalt
2,7 km
Schotterweg
1,7 km
Pfad
11 km
Weglos
0,5 km
Höhenprofil anzeigen

Start

Parkplatz (916 m)
Koordinaten:
DD
47.519354, 11.708434
GMS
47°31'09.7"N 11°42'30.4"E
UTM
32T 703900 5266436
w3w 
///energische.knüpft.atomen
Auf Karte anzeigen

Ziel

Parkplatz

Wegbeschreibung

Vom Parkplatz geht man Richtung Heizkraftwerk an der Umgehungsstraße. Dort beginnt die Tour auf der Forsstraße. Diese verlässt man bald und biegt auf einen Steig Richtung Zöhreralm ab.  Bei der Alm geht man weiter aufwärts und nicht Richtung Adlerhorst. Dem Pfad folgt man weiter bis auf den Sattel zwischen Hinter- und Hochunnütz, auf dem das erste Kreuz zu sehen ist.

Vom Kreuz steigt man kurz ab und dann durch die Latschen wieder auf zum kreuzlosen Hochunnütz. Von hier folgt man dem Grat ab- und wieder aufwärts bis der Weg auf die Ostseite des Vorderunnütz führt. Entweder folgt man dem Weg oder steigt bei unsicherer Schneelage leicht rechts vom Grat direkt bis zum Gipfel auf.

Der Abstieg erfolgt auf dem markierten Pfad bis zur Köglalm. Dort kann man der Forststraße oder dem Weg weiter folgen und gelangt in einer Rechtskurve auf einen weiteren Pfad, dem man abwärts folgt. An einer Verzweigung kann man entweder nach rechts auf eine weitere Forststraße abbiegen und dieser bis zum Heizkraftwerk folgen oder aber zur Straße absteigen und in den Ort zum Parkplatz abbiegen.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Von Norden über den Achenpass, von Süden entlang des Achensees.

Parken

Gebührenpflichtiger Parkplatz am Heizkraftwerk oder kostenlos im Ort.

Koordinaten

DD
47.519354, 11.708434
GMS
47°31'09.7"N 11°42'30.4"E
UTM
32T 703900 5266436
w3w 
///energische.knüpft.atomen
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte BY14

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Genügend Proviant, die einzige Einkehrmöglichkeit besteht bei der Zöhreralm kurz nach dem Start.

Fragen & Antworten

Frage von Ex'n Helo · 24.11.2020 · Community
ist die Tour auch im November oder Dezember noch machbar oder währe davon abzuraten
mehr zeigen
Antwort von Robert Schübel · 24.11.2020 · Community
Die Schneefälle halten sich hier immer noch in Grenzen 24.11.2020, wahrscheinlich derzeit (bei leichter Überzuckerung) noch möglich. Ist ja doch viel Sonne jeden Tag und „warm“. Aber keine Garantie! Allerdings ist eben generell derzeit alles ziemlich feucht und schmierig - also wenn, dann gute Schuhe und warme Kleidung!!!
2 more replies

Bewertungen

5,0
(5)
Norman Ludwig 
29.11.2020 · Community
Wunderschöne Tour mit traumhaften Aussichten und einigen kleineren Heruadforderungen insbesondere im Winter. Teilweise etwas ausgesetzt und steil.
mehr zeigen
Einer der Unnütz Gipfel
Foto: Norman Ludwig, CC BY-SA, Community
Robert Schübel
11.10.2020 · Community
Fast durchgehend richtig schöne Bergpfade, der Anstieg tatsächlich sehr fordernd. Oben atemberaubend die Rundum-Parade der unzähligen Gipfel. Diese immer vor Augen, wenig fordernd die Übergänge zu Hoch- und Vorderunnütz. Im Abstieg und auf dem Panoramaweg meist den wunderschönen Achensee im Blick. Ein, zwei Km dann auch Wirtschaftsweg, aber auch weiter Steige. Abstecher zum Kranz-Wasserfall lohnt sich auch. So stell ich mir eine spaßige, abwechslungs- und aussichtsreiche Bergtour vor. Gerne ab und zu mal wieder!
mehr zeigen
Gemacht am 09.10.2020
Verena B
17.08.2019 · Community
Von der Alm aus echt starker Anstieg zum Berg neben dem Hinterunnütz. Auf den Grad muss man teilweise Klettern, ist aber machbar. Es lohnt sich, bei den Forstwegen nach dem Alternativpfad Ausschau zu halten.
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 1

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
15,9 km
Dauer
6:30 h
Aufstieg
1.367 hm
Abstieg
1.367 hm
Höchster Punkt
2.075 hm
Tiefster Punkt
910 hm
Rundtour aussichtsreich Gipfel-Tour Grat

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.