Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Umbalgletscher - Von der Clarahütte über den Gletscherschliff
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Umbalgletscher - Von der Clarahütte über den Gletscherschliff

Bergtour · Venediger-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Essen Verifizierter Partner 
  • Auf dem Weg zum Gletscherschliff
    / Auf dem Weg zum Gletscherschliff
    Foto: Frank Harting, Frank Harting
  • / Zwergorchidee, Charmorchis-alpina
    Foto: Frank Harting, Jutta Richter
  • / Gletschersee
    Foto: Frank Harting, Frank Harting
  • / Aufstieg zum Umbalgletscher
    Foto: Frank Harting, Frank Harting
  • / Umbalgletscher
    Foto: Frank Harting, Frank Harting
  • / Blick in den Gletscher
    Foto: Frank Harting, Frank Harting
  • / Gletscherzunge, Gletschersee
    Foto: Frank Harting, Thomas Frei, th.frei@web.de
  • / Spiel des Wassers
    Foto: Frank Harting, Thomas Frei, th.frei@web.de
  • / Ruhe des tosenden Schmelzwassers am Gleschersee
    Foto: Frank Harting, Thomas Frei, th.frei@web.de
  • / Faszination einer Landschaft
    Foto: Frank Harting, Thomas Frei, th.frei@web.de
  • / Gletschersee im Hintergund das Hohe Kreuz
    Foto: Frank Harting, Thomas Frei, th.frei@web.de
m 2600 2500 2400 2300 2200 2100 2000 1900 8 7 6 5 4 3 2 1 km
Bergwanderung zum Umbalkees
mittel
Strecke 8,9 km
3:00 h
538 hm
538 hm
Von der im wildromantischen Umbaltal gelegenen Clarahütte führt uns der Weg entlang der rauschenden Isel bergauf. Die Isel führt das geschmolzene Eis des Gletschers über die Umbalwasserfälle unterhalb der Clarahütte ins Tal. Bald wechseln wir die Flussseite und gehen in etwas weiterem Abstand zur Isel dem Gletscherschliff entgegen, den wir aus der Ferne schon erblicken können. Wer hier gut achtgibt, kann durchaus auf diesem Wegabschnitt die seltene Zwergorchidee entdecken. Wir erreichen gemütlich den Fuss des Gletscherschliffs, dessen von Eis und Wasser geschliffener Fels, bei Nässe durchaus sehr rutschig sein kann, und daher fast durchgängig mit Seilsicherungen versehen wurde. Nach etwa 150hm Aufstieg geht es wieder gemächlicher weiter. Der sich hier ausgebreitete flache See ist mit Vorsicht zu genießen, da das fein geschliffene Sediment jemanden wie Treibsand in die Tiefe zu ziehen vermag. Leider hat sich der Gletscher noch weiter zurückgezogen, und so werden wir eine weitere Felsstufe erwandern, die ihren ganz eigenen Reiz hat, weil man hier das Spiel des Wassers im Felsdurchlauf bestaunen kann. Lassen wir dabei den aufs Spiel des Wassers gesengten Blick einmal nach oben in die Runde schweifen, können wir auch noch im Talkessel die Gletscher der Rötspitze, Dreiherrenspitze und der angrenzenden Gubachspitzen bewundern. Aber das Finale des Tages lockt uns zum weitergehen, und so stehen wir an der sich ständig verändernden Gletscherzunge, bestaunen die mächtigen Gletschertore und den Ursprung des herabstürzenden Wassers.
Profilbild von Frank Harting
Autor
Frank Harting
Aktualisierung: 12.04.2014
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.525 m
Tiefster Punkt
2.039 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Bei Nässe sind die Felsen im aufzusteigenden Gletscherschliff glatt und daher vorsichtig zu begehen.
Beim Betreten des Schlicks am Gletschersee besteht die Gefahr des einsinkens, vergleichbar eines Moor- oder Wattgebietes.
Es empfiehlt sich daher das Sediment nicht zu betreten.

Start

Clarahütte (2.039 m)
Koordinaten:
DD
47.015936, 12.245911
GMS
47°00'57.4"N 12°14'45.3"E
UTM
33T 290686 5210616
w3w 
///landkarte.jährlichen.ernst

Ziel

Clarahütte

Wegbeschreibung

Der Weg Nr. 911 führt ab der Clarahütte vorbei in nordwestlicher Richtung bis zu einer Brücke hinter der sich der Weg gabelt. Wir verlassen hier den Weg Nr. 911 der in westlicher Richtung weiterführt und wenden uns nach rechts in nordlicher Richtung dem Gletscherschliff zu. Hier folgen wir der rot-weißen Markierung bis hinauf zum Gletscher.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der Bahn über Lienz nach Matrei i. O.
Von Matrei i.O. mit dem Bus nach Ströden.

Anfahrt

Über Matrei in Osttirol bis in den Talschluss nach Ströden.

Parken

Ströden, gebührenpfichtiger Parkplatz

Parkplatz Ströden auf hinterbichl.at

Koordinaten

DD
47.015936, 12.245911
GMS
47°00'57.4"N 12°14'45.3"E
UTM
33T 290686 5210616
w3w 
///landkarte.jährlichen.ernst
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

AV-Karte Nr. 36

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Normale Bergwanderausrüstung

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,9 km
Dauer
3:00 h
Aufstieg
538 hm
Abstieg
538 hm
Hin und zurück Einkehrmöglichkeit botanische Highlights versicherte Passagen

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.