Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Überschreitung Sonnblickklees mit Gipfel Granatspitze oder Stubacher Sonnblick
Tour hierher planen Tour kopieren
Hochtour

Überschreitung Sonnblickklees mit Gipfel Granatspitze oder Stubacher Sonnblick

Hochtour · Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern · geschlossen
Profilbild von Ulf Leineke
Verantwortlich für diesen Inhalt
Ulf Leineke 
Karte / Überschreitung Sonnblickklees mit Gipfel Granatspitze oder Stubacher Sonnblick
m 3200 3000 2800 2600 2400 2200 2000 8 6 4 2 km
Einfache Hochtour mit 2 Gipfelmöglichkeiten ca. 3050m: Granatspitze mit freier Kletterei III oder Stubacher Sonnblick als Wanderung. Wegen der nicht sichtbaren Spalten unbedingt als Seilschaft gehen.

Diese Tour liegt im Bereich einer Wegesperrung und ist daher geschlossen. Aktuelle Infos

geschlossen
schwer
Strecke 9,8 km
4:33 h
0 hm
0 hm

Aufgezeichnete Tour

Samstag, 30. Juli 2016 15:29

Strecke: 9,8 km
Zeit insgesamt: 8 Stunden 18 Minuten
Zeit in Bewegung: 5 Stunden 58 Minuten

Aufstieg: 953 Meter
Abstieg: 941 Meter
Niedrigster Punkt: 2245 Meter
Höchster Punkt: 3098 Meter

Schwierigkeit
III-, 30° schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
0 m
Tiefster Punkt
0 m

Start

Rudolfshütte (2.299 m)
Koordinaten:
DD
GMS
UTM
w3w 

Ziel

Rudolfshütte

Wegbeschreibung

Es genügt um 6:30 Uhr auf der Hütte zu frühstücken und um 7:00 zu starten. Von der Hütte hinab zur kleinen Staumauer und den Hinweisschildern zur Granatspitze folgen. Es geht recht steil hinauf an Schneefeldern vorbei oder drüber hinweg. Über eine Leiter und ein paar Passagen, die  mit Drahtseilen versichert sind. Für den Aufstieg gut, wegen des besseren Erlebnisses und leichteren Abstiegs empfehle ich aber die Überschreitung des Gletschers anstelle der Rückkehr auf demselben Weg. Bei ca. 2700m sieht man vor sich den Grat wie einen Gipfel aufragenden und rechts den Gletscher mit vielen Steinen. Hier legen wir die Steigeisen an und gehen auf dem Gletscher dann parallel zum Grat erst flach und dann steiler empor. Nach dem Steilstück sieht man dann die Granatspitze, zu deren Ostgrad auf der linken Seite wir möglichst hoch auf dem Gletscher aufsteigen. Wer den 3. Klettergrad sicher beherrscht kann nun frei auf dem Grat zunächst eher links und dann nach rechts querend in ca. 30min lohnend auf den Gipfel aufsteigen. Alternativ kann später der Stubacher Sonnblick ohne Klettereinlage bestiegen werden. Nach Rückkehr legen wir die Steigeisen wieder an und wenden uns  zum Sonnblick, der auf einem klar erkennbaren Weg erwandert werden kann. Richtung Hohe Fürlegg geht es nun über den Gletscher zum Wanderweg zurück zur Hütte.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
GMS
UTM
w3w 
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Status
geschlossen
Schwierigkeit
III-, 30° schwer
Strecke
9,8 km
Dauer
4:33 h
Rundtour aussichtsreich Bergbahnauf-/-abstieg Gipfel-Tour Grat Überschreitung

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.