Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Überschreitung der Nordkette Innsbruck in 6 Tagen
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Überschreitung der Nordkette Innsbruck in 6 Tagen

Bergtour · Hall-Wattens
Profilbild von Jens Noack
Verantwortlich für diesen Inhalt
Jens Noack
  • Neuschnee Ende Juni auf der Nördlinger Hütte
    Neuschnee Ende Juni auf der Nördlinger Hütte
    Foto: Jens Noack, Community
m 2500 2000 1500 1000 500 40 35 30 25 20 15 10 5 km
Karwendel 6-tagestour von Eichat über die Innsbrucker Nordkette nach Reith bei Seefeld. Übernachtungen auf der Bettelwurfhütte, Pfeishütte, 2xSolsteinhaus und der Nördlinger Hütte.

schwer
Strecke 42,1 km
40:00 h
5.100 hm
4.700 hm
2.476 hm
768 hm

Wir haben uns 6 Tage Zeit genommen und die  "normale" Überschreitung der Nordkette etwas modifiziert, da wir gern den Absamer Klettersteig mitnehmen wollten und die lange Passage vom Hallangerhaus nach Scharnitz nicht gehen wollten.
Unser Startpunkt ist deshalb Eichat - Bettelwurfsiedlung.
Alle Tagesetappen und eine (völlig unverbindliche) Packliste sind hier verlinkt.

Autorentipp

Nicht in der Hochsaison machen. Hütten reservieren. Den Ruhetag geniesssen.
Schwierigkeit
schwer
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2.476 m
Tiefster Punkt
768 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Wegearten

Höhenprofil anzeigen

Sicherheitshinweise

Schwindelfreiheit, Trittsicherheit, Kondition unbedingt dabei haben.

Weitere Infos und Links

Die Links zu den einzelnen Ettapen gibts oben.

Start

Eichat-Bettelwurfsiedlung (768 m)
Koordinaten:
DD
47.307401, 11.522097
GMS
47°18'26.6"N 11°31'19.5"E
UTM
32T 690636 5242410
w3w 
///nebelig.jedoch.fortan
Auf Karte anzeigen

Ziel

Seefeld in Tirol

Wegbeschreibung

Eine Woche gutes Wetter vorausgesetzt, werden es super schöne 6 Tage hoch über Innsbruck und dem Inntal zwischen - und auf - den Gipfeln des Karwendel.

DieTour startet an der Bushaltestelle Eichat-Bettelwurfsiedlung, führt über den Absamer Klettersteig hinauf zur Bettelwurfhütte. Von dort über das Lafatscher Joch auf dem Wilde Bande Steig hoch zum Stempeljoch und weiter zur Pfeishütte. Die längste Etappe eröffnet wundervolle Blicke über das Inntal zum Alpenhauptkamm, hinüber zum Wetterstein und auf beeindruckende Gipfelketten hier im Karwendel. Nach der - zum Glück - nur kurzen Berührung mit der Zivilisation an den Stationen der Nordkettenbahn, begegnen wir der versteinerten Frau Hitt und ein stetiges und langes bergauf und bergab führt uns auf dem Gipfelstürmersteig irgendwann dann schließlich hinauf zum Solsteinhaus.
Wer mag macht hier einen "Ruhetag" mit Abstechern zur Erlspitze oder zu den Solsteinen. Die letzte richtige Etappe führt dann über die Freiungen und etwas Kraxelei zur Nördlinger Hütte.
Am letzte Tag geht es dann entweder nur noch bergab hinunter - oder über die Reither und Seefelder Spitzen - nach Reith oder Seefeld zum Bahnhof - und schließlich klimafreundlich wieder nach hause ...

Unsere Bilanz am Ender der Tour sah so aus:

  • 70km Wanderstrecke
  • 5100m bergauf
  • 4700m bergab
  • 40h Gehzeit

... und wir würden es wieder machen und empfehlen es unbedingt weiter!


Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Wir aus Richtung Garmisch mit der Bahn bis Innsbruck Hbf gefahren. Von dort mit dem Bus bis nach Eichat-Bettekwurfsiedlung.
Zurück ging es dann von Seefeld wieder über Garmisch nach hause.

Anfahrt

Mit der Bahn und dem Bus.

Koordinaten

DD
47.307401, 11.522097
GMS
47°18'26.6"N 11°31'19.5"E
UTM
32T 690636 5242410
w3w 
///nebelig.jedoch.fortan
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Klettersteigset, Helm, Grödeln und alles was man für eine Bergwanderung im Hochgebirge dabei haben sollte. Wir hatten am 30.Juni auf der Nördlinger Hütte Schneefall bei 3 Grad. Der Tag davor war mit 30 Grad extrem warm ... also unbedingt auf schnelle Wetterwechsel vorbereitet sein.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
42,1 km
Dauer
40:00 h
Aufstieg
5.100 hm
Abstieg
4.700 hm
Höchster Punkt
2.476 hm
Tiefster Punkt
768 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Von A nach B Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Gipfel-Tour ausgesetzt Kletterstellen versicherte Passagen Grat

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.