Start Touren Überschreitung der Benediktenwand
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour

Überschreitung der Benediktenwand

· 2 Bewertungen · Bergtour · Tölzer Land
outdooractive.com User
Verantwortlich für diesen Inhalt
Johannes Renfordt 
  • Der Tourenvorschlag beginnt nach der Auffahrt mit der Bahn zum Brauneck
    / Der Tourenvorschlag beginnt nach der Auffahrt mit der Bahn zum Brauneck
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • Morgendlicher Blick ins Karwendel
    / Morgendlicher Blick ins Karwendel
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • Es geht gemütlich los
    / Es geht gemütlich los
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • Zwiesel und Blomberg versperren die Sicht ins Voralpenland
    / Zwiesel und Blomberg versperren die Sicht ins Voralpenland
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • Latschenkopf links, Vorderer Kirchkopf rechts und in der Mitte die Benediktenwand
    / Latschenkopf links, Vorderer Kirchkopf rechts und in der Mitte die Benediktenwand
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • Der Vordere Kirchstein liegt gleich neben dem Weg
    / Der Vordere Kirchstein liegt gleich neben dem Weg
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • Im Anstieg zum Latschenkopf
    / Im Anstieg zum Latschenkopf
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Latschenkopf mit Benediktenwand
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Vom Latschenkopf lässt sich der Wegverlauf über die Achselköpfe wunderbar studieren
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Schmale Bergwanderer sind im Vorteil
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Ein erster Blick in die Südflanke der Benediktenwand
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Immer wieder auf's Neue schön: der Karwendelblick
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Blick über Hennenkopf und Probstenwand hinweg ins Voralpenland
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Jenseits des Längentals zeigt sich Bad Tölz
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Hinter dem Walchensee ist die Zugspitze sehr gut zu erkennen
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Junger Steinbock an den Achselköpfen
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Blick zum Westgipfel
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Am Gipfelkreuz der Benediktenwand
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Rückblick zum schon weit entfernten Brauneck
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Tief unter der Benediktenwand liegt die Tutzinger Hütte
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Das blaue Land um Murnau
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Zeitweilig gemütlicher Abstiegsweg
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Die beeindruckende Nordflanke der Benediktenwand
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Es sind nur noch wenige Gehminuten bis zur Tutzinger Hütte
    Foto: Johannes Renfordt, Community
  • / Ein letzter Blick zurück zur Benediktenwand
    Foto: Johannes Renfordt, Community
600 900 1200 1500 1800 2100 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18

Die Tour führt über den aussichtsreichen Grat vom Brauneck zur Benediktenwand. Der Abstieg erfolgt nach Benediktbeuern.
mittel
19,5 km
7:00 h
577 hm
1454 hm
Die Bergbahn von Lenggries zum Brauneck erleichtert diese Tour erheblich: Dank dieses Startvorteils ist die Gratwanderung zur Benediktenwand ein Hochgenuß. Immer wieder schweifen die Blicke ins Alpenvorland, ins Karwendel oder zur Zugspitze. In kurzen Abständen locken Gipfel, die sich leicht vom Weg erklimmen lassen. Als einziges ernsthaftes Hindernis stellen sich die Achselköpfe in den Weg, die sich aber in leichter Kraxelei bezwingen lassen. Der Schlußanstieg zur Benediktenwand zieht sich ein wenig in die Länge, aber oben entschädigt eine umfassende Sicht in alle Richtungen. Sogar der unmittelbare Blick nach unten lohnt sich, denn die Tutzinger Hütte am Fuß der steilen Nordwand wartet bereits auf die Einkehr beim Abstieg. Durch schöne Mischwälder führt dann der weitere Abstieg durch das Lainbachtal entlang eines Wildbachs nach Benediktbeuern.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Benediktenwand, 1800 m
Tiefster Punkt
Benediktbeuern, 619 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Für die Überschreitung der Achselköpfe sind Trittsicherheit und bedingte Schwindelfreiheit nötig.

Ausrüstung

Festes Schuhwerk ist für die Begehung des Tourenvorschlags unentbehrlich. Für die Abstiegspassagen sind, je nach Geschmack, ggf. Stöcke hilfreich.

Start

Bergstation Brauneckbahn (1496 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.663086, 11.526352
UTM
32T 689672 5281946

Ziel

Bahnhof in Benediktbeuern

Wegbeschreibung

Von der Bergstation der Brauneckbergbahn führt der Weg rechter Hand zum ersten Gipfel der Tour, dem namensgebenden Brauneck. Von dort führt der Weg immer auf dem Grat oder kurz darunter in Richtung Kirchstein und Latschenkopf. Die Beschilderung in diesem Bereich ist ausgezeichnet.

Nach dem Abstieg vom Latschenkopf in einen kleinen Sattel hinein bieten sich drei Wegvarianten: wer bereits umkehren möchte, geht nach links zur Stie-Alm und über zahlreiche Einkehrmöglichkeiten zurück zum Brauneck. Nach rechts wenden sich die nicht allzu trittsicheren Bergsteiger, die die Achselköpfe umgehen möchten oder diejenigen, die auf Begegnung mit Steinböcken hoffen. Schließlich führt der etwas schwierigere, anstrengendere Weg geradeaus über die Achselköpfe.

Beide letztgenannten Varianten treffen kurz vor dem Rotöhrlsattel wieder zusammen. Im Sattel angekommen bietet sich rechterhand der abkürzende Abstieg zur Tutzinger Hütte an. Zur Benediktenwand geht's jedoch links in leichter Kraxelei weiter den Berg hoch. Der Weg ist sehr gut markiert, so dass der Ostgipfel rasch erreicht wird, von dem man aus erstmals den Westgipfel mit Gipfelkreuz sieht. Wenige Minuten ist dieser auch erreicht und belohnt mit einer großzügigen Aussicht in fast alle Richtungen.

Zur Tutzinger Hütte in westlicher Richtung vom Gipfel absteigen. Nach der Durchquerung des Latschengürtels wird ein kreuzender Bergsteig am Waldrand erreicht, der rechtshaltend an den Fuß der Benediktenwand führt. Von dort sind es nur noch wenige Gehminuten bis zur wunderschön gelegenen Tutzinger Hütte, die sich für eine längere Pause anbietet.

Der Abstieg von der Tutzinger Hütte erfolgt auf einem guten Bergsteig in Serpentinen bis zur Talstation der Materialseilbahn. Dort schließt in Gehrichtung eine Forststraße ins Tal an. Den ersten Abzweig nach Benediktbeueren nach einigen Metern ignorieren und dem Forstweg durch nach einer Kehre folgen. Wenige Meter nach dieser führt nach rechts ein weiterer Forstweg in Richtung Lainbachtal. An allen Kreuzungen folgt man der ausgezeichneten, eindeutigen Beschilderung bis in den Boden des Lainbachtals. Immer weiter dem Bach entlang passiert man den interessanten Informationspfad des Wasserwirtschaftsamts Weilheim bis zum Ausgangs des schattigen Tals. Ab dort führen Schilder durch Benediktbeuern sicher bis zum Bahnhof.

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Die Tour eignet sich vorzüglich für eine An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln.
Dazu mit der Bayerischen Oberlandbahn von München nach Lenggries fahren. Den Bahnhof nach links verlassen, bei der nächsten Möglichkeit den Bahnübergang nutzen. Nach der Isarbrücke am Kreisverkehr die linke Möglichkeit wählen und weiter den Schildern zur Brauneckbergbahn folgen.
Die Rückfahrt erfolgt von Benediktbeuern mit der Kochelseebahn nach München.

Anfahrt

Von der A8, Ausfahrt Holzkirchen, über Holzkirchen und Bad Tölz nach Lenggries. Dort den Wegweisern zur Brauneckbergbahn folgen.

Parken

Es steht an der Talstation der Brauneckbergbahn ein sehr großer Parkplatz zur Verfügung.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Kompaßkarte 06 "Walchensee, Kochelsee, Sylvenstein-Stausee", ISBN 978-3-85026-100-5

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Du hast Fragen zu diesem Inhalt? Dann stelle sie hier.


Bewertungen

5,0
(2)
Joachim Endmann
27.09.2014 · Community
Vielen Dank für die schöne Tourbeschreibung - hab sie heute gemacht und war einfach nur begeistert!
mehr zeigen
Gemacht am 27.09.2014
outdooractive.com User
Community
24.06.2013 · Community
Hallo Johannes, Deine Tour ist eine Top-Tour! Wie sie zur Top-Tour der Woche wird erfährst Du hier: Top-Tour der Woche. Niklas aus der outdooractive.com Redaktion.
mehr zeigen
Es werden nur Bewertungen mit Text angezeigt.

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
19,5 km
Dauer
7:00 h
Aufstieg
577 hm
Abstieg
1454 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Bergbahnauf-/-abstieg

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.