Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
Sprache auswählen
Community 1 Monat gratis Pro testen
Start Touren Überschreitung Balfrin - Gr. Bigerhorn von der Bordierhütte
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen Tour kopieren
Fitness
Hochtour

Überschreitung Balfrin - Gr. Bigerhorn von der Bordierhütte

· 1 Bewertung · Hochtour · Visp
Profilbild von Stefan Strunk
Verantwortlich für diesen Inhalt
Stefan Strunk 
  • Aufstieg von Gasenried zur Bordierhütte
    / Aufstieg von Gasenried zur Bordierhütte
    Foto: Stefan Strunk, Community
  • / v.l: Gr. Bigerhorn und Balfrin (NW Gipfel)
    Foto: Stefan Strunk, Community
  • / Blick vom Riedgletscher auf den Nadelgrat
    Foto: Stefan Strunk, Community
  • / Blick vom Balfrin über den Riedgletscher in Richtung Westen (links Weisshorn)
    Foto: Stefan Strunk, Community
  • / Panoramablick vom Gr. Bigerhorn auf Balfrin, Nadelhorn mit dem gesamten Nadelgrat, Weisshorn (v.l)
    Foto: Stefan Strunk, Community
m 4200 4000 3800 3600 3400 3200 3000 2800 2600 8 6 4 2 km

Die Tour führt von der Bordierhütte über den Riedgletscher auf den Balfrin, dann weiter zum Gr. Bigerhorn und im Abstieg zurück zur Bordierhütte.
mittel
9,8 km
6:00 h
999 hm
1000 hm

Eine lohnenswerte Tour mit imposanter Aussicht auf die umliegenden 4000er (Lagginhorn, Weissmies, Mischabelgruppe, Weisshorn etc.) sowie den gesamten Nadelgrat. Diese Tour ist gut geeignet für eine Akklimatisierung für anstehende 4000er.

Der Zustieg zum Gletscher über die Geröllfelder ist anfangs gut mit Steinmännchen und Reflektoren markiert, später verlieren sich diese ein wenig, so dass die Orientierung etwas umständlicher wird.

Der Riedgletscher hat einige Spalten, welche je nach Verhältnisse mehr oder weniger offen sind. Eine Herausforderung kann der Gletscherbruch stellen, den man durchqueren muss. Sollte noch keine Spur vorhanden sein, ist ein gutes Gespür erforderlich, um einen geeigneten Weg durch das große Spaltenlabyrinth zu finden. Im Bruch sollte man sich eher am östlichen Rand des Gletschers orientieren. Wir hatten mehrfach gelesen, dass man auch über die felsigen Seitenränder klettern kann, dies kam für uns aber überhaupt nicht in Frage, da uns diese Route zu unübersichtlich mit viel glattpoliertem Fels erschien.

Der gesamte Grat (Balfrin - NW Gipfel - Gr. Bigerhorn) enthält viel loses Geröll, die  Kletterstellen sind nicht schwerer als I+.

Schwierigkeit
I+, 35°, PD mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
3792 m
Tiefster Punkt
2886 m
Seillänge
1 x 50 m

Start

Bordierhütte (2886 m)
Koordinaten:
DG
46.144520, 7.849851
GMS
46°08'40.3"N 7°50'59.5"E
UTM
32T 411173 5110747
w3w 
///ziegenart.auferlegten.prinzip

Ziel

Bordierhütte

Wegbeschreibung

Von der Bordierhütte folgt man den Steinmänchen bzw. Reflektoren über das Geröllfeld in südöstlicher Richtung. Rechtshaltend passiert man den Abzweig zum Gr. Bigerhorn und quert ca. 1.000m die Geröllfelder in Richtung Osten bis man unterhalb des Gr. Bigerhorns auf den Riedgletscher trifft.

Über den spaltenreichen Riedgletscher geht es aufwärts durch den Gletscherbruch. Je nach Schneelage muss man vorsichtig einen geeigneten Weg durch das Spaltenlabyrinth suchen. Hier ist es sinnvoll, sich eher am östlichen Rand des Gletschers durch den Gletscherbruch zu bewegen.

Nachdem der Gletscherbruch überwunden ist, geht es weiter über den leicht ansteigenden Gletscher bis man auf den Südwestgrat des Balfrins trifft.

Den Trittspuren folgend den Grat hinauf direkt zum Gipfel. Der Fels ist insgesamt hier (wie auch im gesamten restlichen Teil der Tour) teilweise sehr locker und Vorsicht ist geboten.

Vom Gipfel des Balfrins geht es über den Nordwestgrat weiter zum Nordwestgipfel, dann weiter zum Gr. Bigerhorn.

Vom Gr. Bigerhorn biegt man links ab und steigt über die Breite Schulter des Bigerhorns in Richtung Westen ab. Das lose Gestein und Geröll machen den Abstieg zur Hütte insgesamt recht ermüdend.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anfahrt

Von Sankt Niklaus die Straße hinauf in Richtung Grächen. Kurz vor Grächen rechts abbiegen nach Gasenried.

Parken

Das Parken in Gasenried ist nur eingeschränkt möglich. Es gibt zwar einen öffentlichen Parkplatz, leider darf hier aber nur mit Parkscheibe (max. 10 Std) geparkt werden. Bei einer Mehrtagestour natürlich absolut sinnfrei. Den Parkscheinautomaten, welcher früher vorhanden war, gibt es scheinbar nicht mehr.

Es gibt noch einen weiteren kleineren Parkplatz - hier soll man sich ein Ticket im "Konsum" kaufen. Leider hat das Geschäft nur vormittags und nachmittags (sonntags gar nicht) geöffnet, dies kam für uns auch nicht in Frage.

Koordinaten

DG
46.144520, 7.849851
GMS
46°08'40.3"N 7°50'59.5"E
UTM
32T 411173 5110747
w3w 
///ziegenart.auferlegten.prinzip
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Gletscherausrüstung für den spaltenreichen Riedgletscher erforderlich. Die Kletterstellen Fels sind nicht viel schwerer als I und kann in der Regel seilfrei begangen werden.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

5,0
(1)
Profilbild
Arnold Harter
11.02.2018 · Community
Wir waren im Spätsommer auf dem Balfrin und hatten das Balfrin als Akklimatisationstour für das Nadelhorn vorgesehen. Das Wetter war zwar insgesamt sehr gut, aber es war extrem kalt und in der Höhe mit stürmischem Wind. Das Balfrin hat geklappt, am Nadelhorn haben wir wegen Kälte und Wind abgebrochen. Mit etwas Gletschererfahrung ist das Balfrin eine leichte aber sehr dankbahre Tour.
mehr zeigen
Blick vom Balfrin in Richtung Nadelhorn
Foto: Arnold Harter, Community

Fotos von anderen

Blick vom Balfrin in Richtung Nadelhorn

Bewertung
Schwierigkeit
I+, 35°, PD mittel
Strecke
9,8 km
Dauer
6:00h
Aufstieg
999 hm
Abstieg
1000 hm
Rundtour aussichtsreich Gipfel-Tour Grat Überschreitung

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.