Start Touren Übergang Wiesbadener Hütte zur Jamtalhütte
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour

Übergang Wiesbadener Hütte zur Jamtalhütte

Bergtour · Silvretta
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Wiesbaden Verifizierter Partner 
  • Wiesbadener Hütte
    / Wiesbadener Hütte
    Foto: Elisa Schöllhorn, Montafon Tourismus GmbH
  • Wiesbadener Hütte
    / Wiesbadener Hütte
    Foto: Julia Mangeng, Silvretta Historica; Marion Ebster
  • /
    Foto: Tiroler Wanderhotels e.V.
  • / Südwest-Abstieg vom Radsattel
    Foto: Andreas Skorka, DAV Sektion Kassel
  • / Jamtalhütte im Sommer
    Foto: Herbert Aupperle, DAV Sektion Schwaben
2200 2400 2600 2800 3000 m km 2 4 6 8 10

Der Weg über die Gletschnerscharte ist eine Möglichkeit den, von der Dreiländerspitze nach Norden ziehenden Bergkamm ohne Gletscherausrüstung zu überschreiten.

mittel
10,3 km
4:45 h
875 hm
1134 hm

Allerdings darf man die Höhe des Übergangs von mehr als 2800 Metern nicht unterschätzen und  beim Abstieg ins Bieltal sollten wegen des nicht durchgehend markierten Geländes  gute Sichtverhältnisse herrschen.

Autorentipp

Wer eine gute Kondition und noch ausreichend Zeit hat, kann vom Radsattel aus zusätzlich  das Hohe Rad (2934 m) besteigen.

outdooractive.com User
Autor
Michael Pröttel
Aktualisierung: 21.01.2020

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
2836 m
Tiefster Punkt
2104 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez
Exposition
NOSW

Sicherheitshinweise

Für diesen hochalpinen Hüttenübergang sollte gutes Bergwetter herrschen. Zudem braucht man ein gute Kondition und solide Trittsicherheit. Westlich der Getschnerschart ist der Steig ein Stück lang nicht markiert, was an den problematischen Beingungen (lose Steine) liegt.

Ausrüstung

Normale Bergwanderausrüstrung. Wegen der Höhe auch im Sommer auf ausreichend warme Kleidung achten.

Weitere Infos und Links

www.wiesbadener-huette.com

www.jamtalhuette.at

 

Start

Wiesbadener Hütte (2445 m)
Koordinaten:
Geographisch
46.868353, 10.116380
UTM
32T 585081 5191139

Ziel

Jamtalhütte

Wegbeschreibung

Hinter der Wiesbadener Hütte steigt man einen Hang nach Osten bergan. An einer Gabelung hält man sich links, überquert einen Bach und wandert nun immer in Nordrichtung in leichtem auf und ab über weite Wiesen weiter in Richtung Radsattel. Bevor man diesen Übergang ins Bieltal erreicht, kommt man an einem kleinen Bergsee vorbei. Bald hinter diesem geht es nun steiler zum 2652 m hohen Radsattel hinauf.

Auf der anderen Seite steigt man nun in Nordostrichtung realtiv sanft aber erst noch im Geröll ins Bieltal hianb, wobei man an dem etwas weiter links liegenden  Radsee links vorbei wandert. Weiter unten erreicht man wieder Wiesengelände und überquert den Bieltalbach mittels einer Brücke.

Auf der anderen Seite steigt man weiter nach Norden wieder etwas bergan und macht dann einen flachen  Rechtsbogen, kommt an der links liegenden Kuppe des "Runden Kopfs" vorbei und erreicht den Weißbach, wo man auf den Weg Nr 302 stößt: Dieser ermöglicht den Übergang von der Bieler Höhe zur Jamtalhütte. Dementsprechend geht man hier nach rechts nach Südosten weiter und somit auf die Reste des Madlner Ferners zu. Dieser ist aber so weit zurück geschmolzen, dass man im Geröll (teils etwas anstrend und weglos aber gut markiert) zur Getschner Scharte (2839 m) aufsteigen kann.

 Auf der anderen Seite geht es nun über eine steile breite Rinne hinab. Auch beim anschließenden Abstieg über ein weites Geröllkar ist gute Trisicherheit gefragt und einmal muss man auch die Hände zu Hilfe nehmen. Dann wird das Gelände  flacher und es mischt sich immer mehr Vegetation zwischen die Steine. Nachdem man einen Seitenabch des Jambaches überquert hat, geht es kurz noch einmal etwas steiler über den westliche Talhang zum Jambach hinunter, den man überquert. In einem ganz kleinen Gegenanstieg erreicht man schließlich die gegenüberliegende Jamtalhütte.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Sowohl vom Paznauntal als auch vom Montafon ist die Bieler Höhe mit dem Bus erreichbar. Siehe: www.postbus.at

Anfahrt

Aus dem Paznauntal: S 16 Abfahrt Paznauntal, B 188, Silvretta-Hochalpenstraße (PKW-Maut € 15,--) bis Bielerhöhe 45 km.

Aus dem Montafon: A 14 Abfahrt Bludenz/Montafon, B 188, Silvretta-Hochalpenstraße (PKW-Maut € 15,--) bis Bielerhöhe 43 km.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

G. Flaig; AV Führer Silvretta; Rother Verlag.

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte Nr. 26 Silvrettagruppe, 1.25000

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,3 km
Dauer
4:45 h
Aufstieg
875 hm
Abstieg
1134 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Etappentour aussichtsreich

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.