Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Übergang von der Zollnersee Hütte zur Wolayerseehütte
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Übergang von der Zollnersee Hütte zur Wolayerseehütte

Wanderung · Karnischer Hauptkamm
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Obergailtal-Lesachtal Verifizierter Partner 
  • Zollnersee mit Kleinem und Hohem Trieb
    / Zollnersee mit Kleinem und Hohem Trieb
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Zollnerseehütte
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Obere Bischof Alm
    Foto: Sepp Lederer, ÖAV Sektion Obergailtal-Lesachtal
  • / Aufstieg zum Köderkopf
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Blick nach Süden in die julische Bergwelt
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Auf dem Köderkopf 2167 m
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Das Plöckenhaus
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Die Valentinalm in greifbarer Nähe
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Auf der Valentinalm, rechts die Wände zum Eiskar, Vor uns der Rauchkofel,2460 m
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Im Rückblilck der Polinik, 2332 m
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Vor uns das Valentintörl
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Ein bisschen Wolayersee, von Wolken umgeben der Seekopf, 2554 m
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Die Wolayerseehütte, 1967 m
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
m 2600 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 1000 20 15 10 5 km Wolayerseehütte Zollnersee Hütte

Sehr langer Übergang durch spektakuläre Berglandschaft mit malerischen Bergseen am Beginn und am Ende der Wanderung.

schwer
23,5 km
10:00 h
1.892 hm
1.657 hm

Der Weg führt über den Plöckenpass wo sich die Möglichkeit bietet die Wanderung zu verkürzen. Im Plöckenhaus oder in der Unteren Valentinalm kann übernachtet werden. Außerdem gibt es am Plöckenpass ein interessantes Freilichtmuseum das über die düstere Kriegsvergangenheit in der Region informiert. Wer sich entscheidet die Wanderung am Stück zu laufen sollte konditionell fit sein. Die Wege sind gut angelegt, die Orientierung nie schwierig und die technischen Anforderungen nicht sehr hoch. Die Tour verspricht also ein konditionelles Abenteuer zu werden in senesationeller landschaftlicher Umgebung. Außerdem wird auf der Oberen Bischofalm ausgezeichneter Käse produziert den man sich nicht entgehen lassen sollte. An der Alm kommt man ziemlich am Beginn der Wanderung vorbei.

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Köderkopf, 2.167 m
Tiefster Punkt
1.176 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Gasthof Valentinalm
Zollnersee Hütte
Wolayerseehütte

Start

Zollnersee Hütte (1.738 m)
Koordinaten:
DG
46.605180, 13.070590
GMS
46°36'18.6"N 13°04'14.1"E
UTM
33T 352239 5163098
w3w 
///kirsche.schilderung.ocker

Ziel

Wolayerseehütte

Wegbeschreibung

Von der Zollnersee Hütte (1750m) startet man in westlicher Richtung und überquert den weiten Wiesenboden. Man steigt durch ein kurzes Waldstück ab und folgt dann dem Fahrweg zur Oberen Bischofalm (1573m, bewirtschaftet). Man folgt weiter dem Fahrweg bergab und verlässt ihn bei ca. 1540m. Auf einem Wanderweg geht es weiter durch den Wald, erst eben dann leicht bergauf. Man quert den Talschluss unterhalb des Kronhofer Törls und quert auf der anderen Talseite die unbewaldeten Hänge hinauf zum Köderkopf (2167m). Auf der anderen Seite des Gipfels steigt man über Wiesen bergab und quert dann unterhalb der Köderhöhe zur verfallenen Oberen Tschintemuntalm (ca. 1810m). Von dort folgt man einem Waldweg bergab zur Unteren Tschintemuntalm (1487m). Unten im Tal angekommen wandert man auf der Straße parallel zum Angerbach vorbei am Grünsee zum Plöckenhaus (1244m, bewirtschaftet). Auf der anderen Seite der Passstraße folgt man dem Weg über die Theresienhöhe zur Unteren Valentinalm (1205m, bewirtschaftet). Von der Valentinalm folgt man der Forststraße Taleinwärts in Richtung Oberer Valentinalm. Einige Serpentinen der Straße werden über Steige abgekürzt und auch das letzte Stück zur Alm folgt man dem Steig. Von der Alm (1540m) wandert man hinein in das Kar und folgt dem steinigen Weg zum Valentintörl (2138m). Auf der anderen Seite der Scharte geht es hinunter zum See und zur Wolayerseehütte (1960m).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DG
46.605180, 13.070590
GMS
46°36'18.6"N 13°04'14.1"E
UTM
33T 352239 5163098
w3w 
///kirsche.schilderung.ocker
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung inkl. festen Bergschuhen, Erste-Hilfe-Set, wetterfester Kleidung. Außerdem Hüttenschlafsack, Bargeld etc. für Hüttenübernachtungen.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
23,5 km
Dauer
10:00h
Aufstieg
1.892 hm
Abstieg
1.657 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch Gipfel-Tour

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.