Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Übergang von der Zollnersee Hütte zum Alpenhof Plattner
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderung

Übergang von der Zollnersee Hütte zum Alpenhof Plattner

Wanderung · Karnischer Hauptkamm
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Obergailtal-Lesachtal Verifizierter Partner 
  • Der Zollnersee, 1766 m
    / Der Zollnersee, 1766 m
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Die Zollnersee Hütte
    Foto: Sepp Lederer, ÖAV Sektion Obergailtal-Lesachtal
  • / An der Nordflanke des Findenigkofels
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Auf der Kleinkordinalm
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Auf italienischer Seite der Ringmauer
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Wegweiser mal anders (Rattendorfer Schneid)
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Entalng der Rattendorfer Schneid
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Geröllhalde an der südwestlichen Seite des Trogkofels
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Vorbei geht's an den Südwänden des Trogkofels auf italienischer Seite
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Leichte "Gratwanderung" vom Rudnigsattel Richtung Trogkofel
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Rudnigsattel im Nebel
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Am Rudnigsattel, unter den Wolken das Gailtal
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Kaverne aus der Kiriegszeit am Rudnigsattel
    Foto: Walter Mörtl, ÖAV Sektion Hermagor
  • / Auf dem Rücken Madritschen - Tressdorfer Höhe, für den Skizirkus umgewandelt
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Die Kapelle am Nassfeldpass als Gedenkstätte der Gebirgsfront
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Blick vom Alpengasthof Plattner auf Nassfeld
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Alpenhotel Plattner mit Blick auf Gartnerkofel
    Foto: Manuel Mörtl
m 2200 2100 2000 1900 1800 1700 1600 1500 1400 20 15 10 5 km Alpenhof Plattner Zollnersee Hütte

Sehr langer Übergang durch die beeindruckend schöne Landschaft des Karnsichen Kamms. Die Wege sind gut markiert, an manchen Stellen ist trittsicherheit gefragt. 

schwer
24,3 km
8:30 h
1.127 hm
1.252 hm

Die Wanderung besticht durch ihre landschaftliche Schönheit und ihre Abwechslung, aber auch durch die historische Besonderheit der Region. Noch immer sind entlang des Weges alte Wehranlagen aus der Zeit des Gebirgskrieges zu sehen und erinnern mahnend an die düstere Vergangenheit. Der Weg verläuft wechselnd auf österreichischer und italienischer Seite und endet im großen Skigebiet von Nassfeld. Das Skigebiet ist nicht schön anzusehen, der fantastische Gesamteindruck der Wanderung wird  aber zum Glück nicht getrübt. Mit den tollen Eindrücken in den Gedanken lässt sich der "Natur/Kulturschock" verkraften.

Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.000 m
Tiefster Punkt
Nassfeldpass, 1.530 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Zollnersee Hütte
Alpenhof Plattner

Sicherheitshinweise

Aufgrund der Länge und des teils exponierten Wegverlaufs in Kammnähe sollte die Wanderung nur bei sicheren Wetterverhältnissen gestartet werden.

Start

Zollnersee Hütte (1.736 m)
Koordinaten:
DG
46.605137, 13.070907
GMS
46°36'18.5"N 13°04'15.3"E
UTM
33T 352264 5163093
w3w 
///stumme.neuem.filmte

Ziel

Alpenhof Plattner

Wegbeschreibung

Von der Zollnersee Hütte (1750m) wandert man vorbei am See und an der Weggabelung nach links. (Nach rechts ginge es über Lodinpass, Findenigkofel und Lodintörl bis bei Wege vor der Straniger Alm wieder zusammentreffen. Dies ist eine sehr schöne Variante mit mehr Höhenmetern.) und dann auf der Nordseite des Findenigkofel (2016m) vorbei. Nahe der Weggabelung unterhalb des Lodintörls (hier treffen beide Varianten wieder zusammen) ist eine alte Stellung aus dem Gebiergskrieg zu sehen. Der Weiterweg führt nach Osten, an der Wegkreuzung geradeaus bis zu einer Forststraße der man nach rechts in Richtugn Straniger Alm folgt. Aber anstatt zur Alm abzubiegen folgt man weiter der Straße in den Wald oberhalb der Alm hinein auf den Gugel (1686m). Dort folgt man dem breiten Weg an der Kleinkordinalm vorbei (Die Alm ist bewirtschaftet und bietet ausgezeichneten Käse aus eigener Produktion an) und steigt zum Sattel (1749m) auf . Dort wandert man nach Osten in Richtung Ringmauer, biegt an der Weggabelung nach rechts ab und wandert südlich am Fuß der Ringmauer vorbei. An der Rattendorfer Schneid ist ein Schützengraben zu sehen an dem man vorbei wandert. Man passiert den Trogkofel ebenfalls südlich über die italienische Seite und erreicht an einem Sattel die ersten Ausläufer des Skigebiets. Man steigt über die Madritschen bergab zum Nassfeldpass (1530m) und folgt von dort der Straße vorbei an der Gedenkkirche zum Alpenhof Plattner (1600m).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DG
46.605137, 13.070907
GMS
46°36'18.5"N 13°04'15.3"E
UTM
33T 352264 5163093
w3w 
///stumme.neuem.filmte
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wanderausrüstung mit festen Bergschuhen, Erste-Hilfe-Set, wetterfester Kleidung etc. Außerdem Hüttenschlafsack, Bargeld, Hüttenschuhe...


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
24,3 km
Dauer
8:30h
Aufstieg
1.127 hm
Abstieg
1.252 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.