Start Touren Übergang von der Welser Hütte zur Pühringerhütte
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour

Übergang von der Welser Hütte zur Pühringerhütte

Bergtour · Almtal
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Wels Verifizierter Partner 
  • Karstlandschaft im Bereich Fleischbanksattel
    / Karstlandschaft im Bereich Fleischbanksattel
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • Am Ausseer Weg
    / Am Ausseer Weg
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • Am Ausseer Weg
    / Am Ausseer Weg
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • Am Ausseer Weg
    / Am Ausseer Weg
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • Am Ausseer Weg
    / Am Ausseer Weg
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
  • Am Ausseer Weg
    / Am Ausseer Weg
    Foto: Danja Stiegler, Danja Stiegler
Karte / Übergang von der Welser Hütte zur Pühringerhütte
1650 1800 1950 2100 2250 m km 1 2 3 4 5 6 7 8 Welser Hütte

Ein wunderschöner Übergang zwischen zwei Hütten der ÖAV Sektion Wels inmitten des Toten Gebirges. Die Wege sind gut markiert, aber es bedarf Trittsicherheit um sicher durch die Landschaft aus Fels und Geröll zu gehen.

mittel
8,5 km
4:00 h
609 hm
693 hm

Über den Fleischbanksattel (Seilversicherungen) wandert man hinein ins graue Herz des Toten Gebirges und folgt dem Ausseerweg über das felsige Hochplateau. Bei den Schritten über Fels und Geröll ist Trittsicherheit gefragt, aber die Wegfindung ist bei guten Sichtverhältnissen nicht schwierig. Nach dem Abstieg aus dem Rotkögelsattel  nimmt die Vegetation wieder zu und die Landschaft wird lieblicher bis man schließlich die Pühringerhütte am malerischen Elmsee erreicht.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Fleischbanksattel, 2123 m
Tiefster Punkt
Pühringerhütte, 1638 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Pühringerhütte
Welser Hütte

Sicherheitshinweise

Bei Schnee oder schlechten Sichtverhältnissen ist die Orienteirung sehr schwierig!

Ausrüstung

Eine gute Bergausrüstung inkl. festem Schuhwerk, Erste-Hilfe-Set, warme und windfeste Jacke o.ä., genug zu Trinken.

Start

Welser Hütte (1720 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.723603, 14.049093
UTM
33T 428688 5286018

Ziel

Pühringerhütte

Wegbeschreibung

Von der Hütte folgt man den Markierungen in Richtung Fleischbanksattel und Großem Priel, wandert an den Teicheln vorüber und steigt dann durch das schottrige Kar (die Fleischbänke) hinauf zum Fleischbanksattel (2123m). Seilversicherungen erleichtern das vorankommen und entschärfen schwierigere Stellen. Im Fleischbanksattel angekommen teilt sich der Weg (Schilder weisen die Optionen) und man hat die Möglichkeit den großen Priel zu besteigen. Die Besteigung des höchsten Gipfels im Toten Gebirge ist allerdings eine schwere Bergtour die Trittsicherheit und Schwinderlfreiheit erfordert. Zur Pühringerhütte biegt man nach rechts ab und folgt dem Weg 201, dem sogenannten Ausseerweg. Übers Aufg'hackert wandert man weiter durch die große Senke und steigt dann leicht zum Rotkögelsattel (2000m) hinauf. Es folgt ein etwas steilerer Abstieg in die Elmzageln wo sich das Tote Gebirge nun von seiner lieblicheren Seite zeigt. Man folgt dem Weg 201 weiter bis zur Pühringerhütte.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,5 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
609 hm
Abstieg
693 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights versicherte Passagen

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.