Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Übergang von der Rojacher Hütte zum Zittelhaus
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Übergang von der Rojacher Hütte zum Zittelhaus

Bergtour · Goldberg-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Rauris Verifizierter Partner 
  • Rojacher Hütte
    / Rojacher Hütte
    Foto: Sektion Rauris, ÖAV-Hüttenfinder
  • / Südostgrat auf den Sonnblick (24.07.2017)
    Foto: Sebastian Beiglböck, Sebastian Beiglböck
  • / Südostgrat auf den Sonnblick (24.07.2017)
    Foto: Sebastian Beiglböck, Sebastian Beiglböck
  • / Oberster, leichter Felsgrat zum Zittelhaus (24.07.2017)
    Foto: Sebastian Beiglböck, Sebastian Beiglböck
  • / Sonnblickgrat im Oktober
    Foto: Hermann Scheer, ÖAV Sektion Rauris
  • / Gletscher beim Grat
    Foto: Hermann Scheer, ÖAV Sektion Rauris
  • / Zittelhaus
    Foto: Sektion Rauris, ÖAV-Hüttenfinder
m 3200 3100 3000 2900 2800 2700 2600 1,0 0,8 0,6 0,4 0,2 km Zittelhaus Rojacher Hütte
Kurzer Übergang in 3000m Höhe zum Zittelhaus am Gipfel des Hohen Sonnblick (3106m).
mittel
Strecke 1,1 km
1:45 h
356 hm
1 hm
Der Weg verläuft entlang des Sonnblickgrats, stellenweise sind Metallstifte angebracht um bei der Kletterei über Blockwerk zu untersützen. Die Schwierigkeit bewegt sich nur im Bereich des I. Grades, aber einige Stellen sind etwas ausgesetzt. Auf dem Gipfel des Hohen Sonnblick steht die höchste dauerhaft bemannte Wetterstation Europas, direkt daneben steht das Zittelhaus.
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
3.106 m
Tiefster Punkt
2.718 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Zittelhaus
Rojacher Hütte

Sicherheitshinweise

Vorsicht bei Schneeauflage. Der Schnee hält sich in dieser Höhe sehr lange

Start

Rojacher Hütte (2.711 m)
Koordinaten:
DD
47.048022, 12.969049
GMS
47°02'52.9"N 12°58'08.6"E
UTM
33T 345736 5212502
w3w 
///kennzeichnen.reisen.besuchten

Ziel

Zittelhaus

Wegbeschreibung

Von der Rojacher Hütte (2718m) folgt man den Markierungen in nordwestlicher Richtung entlang des Zentralalpenwegs 02. Stetig geht es über felsigen Grund bergauf, später auch über Schnee. Einige Kletterstellen entlang des Grates sind durch Metallbügel entschärft. Nach weniger als zwei Stunden erreicht man das Zittelhaus und die Wetterwarte.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
47.048022, 12.969049
GMS
47°02'52.9"N 12°58'08.6"E
UTM
33T 345736 5212502
w3w 
///kennzeichnen.reisen.besuchten
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Ordentliche Bergausrüstung inkl. festen Bergschuhen, warmer Überbekleidung, Erste-Hilfe-Set.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
1,1 km
Dauer
1:45 h
Aufstieg
356 hm
Abstieg
1 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch Gipfel-Tour ausgesetzt versicherte Passagen Kletterstellen Grat Von A nach B

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Dauer : h
Strecke  km
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.