Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Übergang von der Reichensteinhütte zur Mödlinger Hütte
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Übergang von der Reichensteinhütte zur Mödlinger Hütte

Bergtour · Ennstaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Leoben Verifizierter Partner 
  • Reichensteinhütte
    Reichensteinhütte
    Foto: Max Becke, ÖAV Sektion Leoben
m 2400 2200 2000 1800 1600 1400 35 30 25 20 15 10 5 km Reichenstein-Hütte Mödlinger Hütte
Sehr langer und anstrengender Übergang entlang des Eisenerzer-Alpenkamms mit grandioser Aussicht. Die Tour führt sehr abwechslungsreich  über Almwiesen, durch Wälder, über Bergkämme und zahlreiche Gipfel.
schwer
Strecke 36,4 km
16:30 h
2.898 hm
3.506 hm
2.143 hm
1.523 hm

Die Wegstrecke erreicht fast Marathondistanz und die Höhenmeter alleine genommen sind schon immens. Alleine dadurch wird die komplette Beschreitung des Höhenweges zu einem besonderen Erlebnis. Hinzu kommt die landschaftliche Schönheit entlang der Kammwanderung und die tollen Fernblicke. Durch die exponierte Lage ist aber eine sichere Wetterlage unerlässlich für diese Tour da es unterwegs keinen Stützpunkt gibt. Lediglich nahe dem Zeiritztörl bietet ein Steinhaufen rudimentären Schutz, sollten die Umstände ein Weitergehen verhindern, aber ein Biwaksack ist auch hier wichtig. Die Orientierung entlang des Weges ist nicht schwierig und auch die Wege sind meist gut zu gehen. An einigen stellen muss man schrofiges und auch schottriges Gelände überqueren.

 

Ein alternative Abstieg ins Tal ist von folgenden Stellen möglich bzw. sinnvoll:

Niedertörl nach Norden zum Franzosenbühel nahe Blumau bei Eisenerz (ca. 2 Stunden. Anrufbus)

Wildfeld nach Norden in die Eisenerzer Ramsau zum Gh. Pichlerhof (ca. 2 Stunden. Anrufbus).

Teicheneggsattel nach Norden in die Eisenerzer Ramsau zum Gh. Pichlerhof (1,5 Stunden. Anrufbus).

Brunnecksattel nach Süden nach Kalwang (ca. 2,5 Stunden. Busanbindung).

Antonikreuz nach Süden über den Enzianboden zum Schoberpass (ca. 2,5 Stunden. Bus- und Bahnanbindung).

Leobnertörl nach Süden über die Aigelsbrunner Alm, durch den Puchgraben in Richtung Schoberpass. (ca. 2,5 Stunden. Bus- und Bahnanbindung).

Kendlerhörndl, ca. 30 Minuten nach dem Sebringtörl. Abstieg nach Norden über Kainzenalm und Wölgeralm zum Gh. Ödblick (ca. 2 Stunden. Wandertaxi bestellbar).

Vom Sebgringtörl nach Norden über die Wölgeralm und durch den Sebringgraben nach Johnsbach Gh. Ödsteinblick (ca. 2 Stunden. Wandertaxi bestellbar).

 

 

Autorentipp

Das Wetter sollte stabil sein, aber am besten auch nicht zu heiß, da man lang Wegstrecken oberhalb der Baumgrenze zurücklegt.
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.143 m
Tiefster Punkt
Mödlinger Hütte, 1.523 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Naturweg 1,19%Pfad 98,80%
Naturweg
0,4 km
Pfad
36 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Reichenstein-Hütte
Mödlinger Hütte

Sicherheitshinweise

Unbedingt auf stabile Wetterverhältnisse achten!

Weitere Infos und Links

Unterwegs gibt es drei Quellen an denen man Wasser auffüllen kann ( am Wildfeld; nahe dem Brunnecksattel etwas abseits des Weges, aber markiert; ein Stück vor dem Leobnertörl). Ob die Quellen ausreichend Wasser führen kann abhängig von der Jahrszeit und dem Wetter der vroangegangene Wochen sein.

Start

Reichensteinhütte (2.133 m)
Koordinaten:
DD
47.500752, 14.932081
GMS
47°30'02.7"N 14°55'55.5"E
UTM
33T 494884 5260815
w3w 
///angerufen.lautes.ausgehändigt
Auf Karte anzeigen

Ziel

Mödlinger Hütte

Wegbeschreibung

Von der Reichensteinhütte folgt man dem Theklasteig in westlicher Richtung man über das Reichensteinplateau zum Reichhals (2030m) und weiter zur Hohen Lins (2028m). Entlang des Steigs überschreitet man Linseck (1983m) und Zwölferkogel und steigt zum Niedertörl (1652m) ab, wo der Theklasteig endet. Die Abzweige ins Tal ignoriert man und folgt weiterhin dem Kammverlauf auf den Hochstein (1831m) zu. Der Weg führt in einer nördlichen Schleife um den Gipfel herum zum Hochtörl (ca. 1765m). im Sattel geht man geradeaus und wandert nördlich um den Stadelstein (2070m) herum. Der Weiterweg führt vorbei am Speikkogel (2010m) zum Wildfeld (2043m). Unweit des Gipfels ist die erste Quelle an der man die Wasservorräte auffüllen kann. Der Weiterweg verläuft nun deutlich näher an der Baumgrenze und über weite Strecken im Wald. Am Brunecksattel (1619m) erreicht man die zweite Quelle und Kilometertechnisch ungefähr die Hälfte des Weges. Vom Sattel geht es hinauf zum Zeiritzkampel (2125m) und auf der anderen Seites des ausladenden Buckels hinunter zum Zeiritztörl (1854m). An der Weggabelung hält man sich links und folgt dem Weg vorbei am Antonikreuz aufs Hinkareck (1932m). Über Wiesenhänge geht es weiter zur Lahnerleitenspitze (2027m) und dann hinunter zum Leobner Törl (1739m) wo die dritte und letzte Quelle ruht. Gestärkt geht es hinauf auf den Leobner (2036m) von dessen Gipfel man den Wegverlauf der noch wartenden 10km erahnen kann. Über die Gipfel und entlang des Kamms wandert man bis zu Anhaltskogel (1764m) und Spielkogel (1732m), den letzten zwei von unzähligen Gipfeln. Nach einem letzten Abstieg und einem kurzen falcheren Stück ist endlich die Mödlinger Hütte (1523m) erreicht.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
47.500752, 14.932081
GMS
47°30'02.7"N 14°55'55.5"E
UTM
33T 494884 5260815
w3w 
///angerufen.lautes.ausgehändigt
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Wander- oder Trailrunningausrüstung. In allen Fällen sollte ein Biwacksack, Erste-Hilfe-Set und wetterfeste Kleidung mitgeführt werden.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
schwer
Strecke
36,4 km
Dauer
16:30 h
Aufstieg
2.898 hm
Abstieg
3.506 hm
Höchster Punkt
2.143 hm
Tiefster Punkt
1.523 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit botanische Highlights Gipfel-Tour Von A nach B Grat

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 9 Wegpunkte
  • 9 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.