Start Touren Übergang von der Reichenberger Hütte zur Lasnitzenhütte
Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Bergtour

Übergang von der Reichenberger Hütte zur Lasnitzenhütte

Bergtour • Osttirol
Verantwortlich für diesen Inhalt:
ÖAV Reichenberg
  • Der Aufstiegsweg, direkt rechts von der Gösleswand die Rote Lenke
    / Der Aufstiegsweg, direkt rechts von der Gösleswand die Rote Lenke
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • Unterhalb der Roten Lenke
    / Unterhalb der Roten Lenke
    Foto: Juergen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • Rote Lenke (2794m)
    / Rote Lenke (2794m)
    Foto: Jürgen Hilgenberg, ÖAV Sektion Hermagor
  • Lasnitzenhütte
    / Lasnitzenhütte
    Foto: Helge Tielbörger, Helge Tielbörger
Karte / Übergang von der Reichenberger Hütte zur Lasnitzenhütte
2100 2400 2700 3000 m km 1 2 3 4 5 6 Reichenberger Hütte (neue)
Wetter

Ein schöner Übergang auf gut markierten Wegen in hochalpiner Umgebung. Wärehnd der Wanderung kann man den Blick auf die umliegenden 3000er schweifen lassen.

mittel
6,6 km
3:45 Std
403 hm
1104 hm

Vom malerischen Bergsee an der Reichenberger Hütte wandert man über die Rote Lenke und Milchtalscharte zur Lasnitzenalm. Entlang des Weges kann man die verschiedenen Gesteinsarten der Region entdecken.

Autorentipp

Bei der Roten Lenke kann man in 15-20 Minuten den Gipfel der Gösleswand (2912m) besteigen. Der Weg führt über Schriofen bergauf und vom Gipfel hat man eine tolle Aussicht.

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
2796 m
1892 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Lasnitzenhütte
Reichenberger Hütte (neue)

Ausrüstung

Eine ordentliche Bergausrüstung inkl. festen Bergschuhen, Erste-Hilfe-Set, Wetterfester Bekleidung und genügend zu Trinken.

Start

Reichenberger Hütte (2585 hm)
Koordinaten:
Geographisch
46.971384 N 12.279409 E
UTM
33T 293060 5205577

Ziel

Lasnitzenhütte

Wegbeschreibung

Von der Reichenberger Hütte (2586m) wandert man zum Bödensee, biegt an der Wegkreuzung nach rechts ab und folgt dem Weg am Nordufer des Sees in Richtung Gösleswand und Rote Lenke (2794m), dem höchsten Punkt der Wanderung. Von der Roten Lenke kann man die Gösleswand (2912m) in etwa 15-20 Minuten besteigen. Der Weiterweg zur Bergerseehütte führt aber über die Rote Lenke und auf der Ostseite über Schotter bergab. Man überquert den Kleinbachboden (ca. 2460m) und den dazugehörenden Bach. Am danach kommenden Abzweig geht man geradeaus, an der bald darauf folgenden Weggabelung hält man sich links und steigt weiter bergauf zu Michltalscharte (2652m). Auf der anderen Seite der Scharte steigt man durch das Michltal bergab in das grüne Tal. An der Wegkreuzung unten im Tal führt der linke Abzweig zur Lasnitzenalm.

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte gib einen Beschreibungstext ein.
mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
mittel
Strecke
6,6 km
Dauer
3:45 Std
Aufstieg
403 hm
Abstieg
1104 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.