Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Übergang von der Pühringerhütte zur Welser Hütte
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Übergang von der Pühringerhütte zur Welser Hütte

Bergtour · Totes Gebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Wels Verifizierter Partner 
  • Pühringerhütte mit Elmsee
    Pühringerhütte mit Elmsee
    Foto: Herbert Peterstorfer, ÖAV Sektion Wels
m 2300 2200 2100 2000 1900 1800 1700 1600 1500 8 7 6 5 4 3 2 1 km Welser Hütte Pühringer-Hütte
Ein wunderschöner Übergang zwischen zwei Hütten der ÖAV Sektion Wels inmitten des Toten Gebirges. Die Wege sind gut markiert, aber es bedarf Trittsicherheit um sicher durch die Landschaft aus Fels und Geröll zu gehen. Der Abstieg vom Fleischbanksattel ist teilweise seilversichert.
mittel
Strecke 8,5 km
4:15 h
693 hm
606 hm
2.121 hm
1.636 hm
Anfangs folgt man dem Weg 201 hinein ins graue Herz des Toten Gebirges. Von den faszinierenden Gesteinsformationen geht eine besondere Atmopshäre aus. Aber es wird bald klar woher das Tote Gebirge seinen Namen hat, Vegetation ist auf dem Weg nur wenig zu finden, dafür umso spektakulärere Felsformationen. Das macht die Landschaft des Toten Gebirges so einzigartig und so sehenswert.
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2.121 m
Tiefster Punkt
1.636 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Pfad 100%
Pfad
8,5 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Pühringer-Hütte
Welser Hütte

Sicherheitshinweise

Bei schlechter Sicht wird die Orientierung sehr schwierig!

Start

Pühringerhütte (1.636 m)
Koordinaten:
DD
47.687056, 13.966563
GMS
47°41'13.4"N 13°57'59.6"E
UTM
33T 422445 5282036
w3w 
///bewerbung.anmeldete.tugend
Auf Karte anzeigen

Ziel

Welser Hütte

Wegbeschreibung

Von der Hütte folgt man dem Weg 201 in östlicher Richtung, hält sich an einer Weggabelung rechts und folgt weiterhin dem Weg 201. Der Weg zieht nun steil hinauf zum Rotkögelsattel (2000m). Von dort geht es wieder gemächlicher über Felsen durchs Aufg'hackert immer auf den Hohen Kögel (2059m) zu. Man umgeht den Berg westseitig und trifft auf der Nordseite auf eine Weggabelung an der man nach links auf den Weg 215 / Ausseerweg zum Fleischbanksattel abbiegt. In der Ferne kann man den großen Priel (2515m) erkennen, den höchsten Berg des Toten Gebirges. Im Sattel (2123m) zweigt der Weg zum Großen Priel ab. Der Grat zum Gipfel ist nicht schwierig aber ausgesetzt. Vom Sattel zum Gipfel dauert es etwa eine Stunde.

Zur Welser Hütte wählt man im Sattel den linken Weg und steigt durch das Kar hinab bis man das Tagesziel erreicht hat. Aber auch hier ist Trittsicherheit gefragt, denn es gibt einige steile Stellen. Seilversicherungen erleichtern aber den Abstieg deutlich.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
47.687056, 13.966563
GMS
47°41'13.4"N 13°57'59.6"E
UTM
33T 422445 5282036
w3w 
///bewerbung.anmeldete.tugend
Auf Karte anzeigen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Eine gute Bergausrüstung inkl. festem Schuhwerk, Erste-Hilfe-Set, warme und windfeste Jacke o.ä., genug zu Trinken.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,5 km
Dauer
4:15 h
Aufstieg
693 hm
Abstieg
606 hm
Höchster Punkt
2.121 hm
Tiefster Punkt
1.636 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit Von A nach B geologische Highlights

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
  • 2 Wegpunkte
  • 2 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.