Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
30 Tage Pro gratis testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Übergang von der Loserhütte zur Wildenseehütte
Tour hierher planen Tour kopieren
Bergtour empfohlene Tour

Übergang von der Loserhütte zur Wildenseehütte

Bergtour · Totes Gebirge
Verantwortlich für diesen Inhalt
ÖAV Sektion Ausseerland Verifizierter Partner 
  • Loserhütte
    / Loserhütte
    Foto: Lothar Weidacher, ÖAV Sektion Ausseerland
  • / Loserhütte
    Foto: Wolfgang Lauschensky, ÖAV Sektion Braunau
  • / Vor dem Karl-Stöger-Steig
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Stögersteig
    Foto: Danja Stiegler, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Höhle am Stögersteig
    Foto: Danja Stiegler, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Am-Karl-Stöger-Steig, Blick zum Dachstein
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Das Ende des Stögersteig
    Foto: Danja Stiegler, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Auf der Augustwiesen
    Foto: Gert Gasperin, ÖAV Sektion Weitwanderer
  • / Wildenseehütte
    Foto: Sektion Ausseerland, ÖAV-Hüttenfinder
  • / Wildenseehütte
    Foto: Sektion Ausseerland, ÖAV-Hüttenfinder
m 1800 1700 1600 1500 1400 1300 8 7 6 5 4 3 2 1 km Loserhütte Wildenseehütte
Schöner und abwechslungsreicher Übergang zu einer gemütlichen Selbstversorgerhütte. Der Stöger Steig ist stellenweise mir Drahtseilen versichert, aber nicht ausgesetzt. trittsicherheit auf dem felsigen Untergrund ist dennoch ratsam.
mittel
Strecke 8,6 km
4:00 h
470 hm
442 hm
1.654 hm
1.327 hm
Auf diesem Übergang zeigt sich das Tote Gebirge von seiner nicht ganz so toten Seite. Zu Beginn folgt man dem abwechslungsreichen Stögersteig der sich oberhalb des Bärentals an den Hang schmiegt. Stellenweise sind Drahtseile angebracht um den Weg durch die Felsen zu erleichtern. Untewegs hat man eine grandiose Aussicht auf das Dachsteinmassiv und so ist der Steig ein voller Genuss und am Wegrand sieht man Höhlen die das Wasser Tief in den Boden gegraben hat. Bei der Augustwiesen, einem malerischen Hochtal, zeigt das Tote Gebirge seine grüne Vielfalt. Nach einem letzten Anstieg über Füchsleins Not ist die Wildenseehütte erreicht.

Autorentipp

Die Wildenseehütte bietet sich als Ausgangspunkt für mehrtägige Wanderung im Toten Gebirge an.
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
Nahe der Loser Alm, 1.654 m
Tiefster Punkt
Augustwiesen, 1.327 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Loserhütte
Loser-Alm

Start

Loser Hütte (1.496 m)
Koordinaten:
DD
47.656118, 13.781468
GMS
47°39'22.0"N 13°46'53.3"E
UTM
33T 408501 5278799
w3w 
///reines.matratze.glaubt

Ziel

Wildenseehütte

Wegbeschreibung

Von der Loserhütte (1497m) folgt man dem breiten Weg (Weitwanderweg E4, auch bekannt als Nordalpenweg oder Via Alpina) parallel zur Panoramastraße zum Bergrestaurant Loser Alm. An der Weggabelung nach der Alm geht man nach rechts und folgt weiterhin dem E4. Bei der darauffolgenden Weggabelung biegt man wieder nach rechts ab und folgt dem Weitwanderweg zum Karl-Stöger-Steig. Der Weg zieht sich immernoch mit wenig Höhenunterschied dahin, aber das Gelände wird schon bald etwas anspruchsvoller, aber nicht schwierig. Ein paar Drahtseile erleichtern den Weg über die Kalkplatten. Anschließend führt der Weg leicht bergab zu Augustwiesen und zu einer Weggabelung (1345m) , an der man den linken Weg wählt (rechts geht es zum Albert-Appel-Haus). Gemütlich wandert man über die grünen Wiesen und im Talschluss geht es nochmals durch den Wald bergauf, ehe man die Wildenseehütte (1521m) erreicht.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DD
47.656118, 13.781468
GMS
47°39'22.0"N 13°46'53.3"E
UTM
33T 408501 5278799
w3w 
///reines.matratze.glaubt
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Normale Wanderausrüstung inkl. Bergschuhe mit festem Profil, Hüttenschlafsack, Verpflegung für unterwegs, Erste-Hilfe-Set für Notfälle.

Grundausrüstung für Bergtouren

  • Feste, bequeme und wasserdichte Bergschuhe oder Zustiegsschuhe
  • Kleidung im Mehrschicht-Prinzip mit Feuchtigkeitstransport
  • Wandersocken
  • Rucksack (mit Regenhülle)
  • Sonnen-, Regen- und Windschutz (Hut, Sonnencreme, wasser- und winddichte Jacke und Hose)
  • Sonnenbrille
  • Teleskopstöcke
  • Ausreichend Proviant und Trinkwasser
  • Erste-Hilfe-Set mit Blasenpflaster
  • Biwaksack/Survival Bag
  • Rettungsdecke
  • Stirnlampe
  • Taschenmesser
  • Signalpfeife
  • Mobiltelefon
  • Bargeld
  • Navigationsgerät/Karte und Kompass
  • Notfallkontaktdaten
  • Personalausweis

Technisches Equipment

  • Ggf. Kletterhelm
  • Die Listen für die „Grundausrüstung“ und die „technische Ausrüstung“ werden auf der Grundlage der gewählten Aktivität erstellt. Sie erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und dienen lediglich als Vorschläge, was du einpacken solltest.
  • Zu deiner Sicherheit solltest du alle Anweisungen zur ordnungsgemäßen Verwendung und Wartung deines Geräts sorgfältig lesen.
  • Bitte vergewissere dich, dass deine Ausrüstung den örtlichen Gesetzen entspricht und keine verbotenen Gegenstände enthält.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
8,6 km
Dauer
4:00 h
Aufstieg
470 hm
Abstieg
442 hm
Höchster Punkt
1.654 hm
Tiefster Punkt
1.327 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights versicherte Passagen Von A nach B

Statistik

  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
2D 3D
Karten und Wege
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.