Start Touren Übergang von der Höllentalangerhütte über das Höllentor (Rinderscharte) zum Kreuzeckhaus
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Bergtour

Übergang von der Höllentalangerhütte über das Höllentor (Rinderscharte) zum Kreuzeckhaus

Bergtour · Wetterstein-Gebirge und Mieminger Kette
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Blick vom Osterfelderkopf auf die Nordwand der Alpspitze
    / Blick vom Osterfelderkopf auf die Nordwand der Alpspitze
    Foto: By Günter Seggebäing (Own work) [CC-BY-SA-2.0-de (http://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/de/deed.en)], via Wikimedia Commons
m 2400 2200 2000 1800 1600 1400 1200 6 5 4 3 2 1 km Osterfelderkopf Alpspitze, Bergrestaurant Kreuzeckhaus Höllentalangerhütte

Von der Höllentalangerhütte geht es auf dem rot markierten Weg bergauf in Richtung Knappenhäuser, bis man rechterhand auf den "Rinderweg" abzweigt. Auf diesem steigt man bis zum Höllentor auf, bevor es hinunter zum Osterfelderkopf und zur Bergstation der Alpspitzbahn geht. Dort wandert man auf dem rot markierten Weg weiter bergab, bis man auf die breite Fahrstraße Kreuzeck-Hochalm trifft. Auf dieser geht es abschließend bis zum Kreuzeckhaus.
mittel
6,8 km
4:00 h
892 hm
639 hm

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
Unterhalb des Höllentorkopfes, 2106 m
Tiefster Punkt
Höllentalangerhütte, 1390 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Höllentalangerhütte
Kreuzeckhaus

Sicherheitshinweise

Kondition und Trittsicherheit sind erforderlich.

Geeignet für größere Kinder ab etwa 14 Jahren.

Start

Höllentalangerhütte (1389 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.438067, 11.024953
UTM
32T 652682 5255834

Ziel

Kreuzeckhaus

Wegbeschreibung

Von der Höllentalangerhütte (1.387 m) geht es auf dem rot markierten Weg (Nr. 831A) bergauf in Richtung Knappenhäuser. Nach der Überquerung der zweiten Schlucht auf einer eisernen Brücke verlässt man den Weg und zweigt rechterhand auf den "Rinderweg" ab. Auf diesem steigt man in teilweise steilen Kehren bis zum Höllentor (2.090 m) unterhalb des Höllentorkopfes (2.150 m) auf. Bei der Wegverzweigung am Höllentör hält man sich links und beginnt den Abstieg zum Osterfelderkopf (2.057 m) und zur Bergstation der Alpspitzbahn. Von dort geht es auf dem rot markierten Wanderweg, teilweise unterhalb des Lengenfelder Liftes, weiter bergab, bis man auf die breite Fahrstraße Kreuzeck-Hochalm trifft. Auf dieser wandert man das letzte Stück zum Kreuzeckhaus (1.652 m).

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

Siehe Zustieg Höllentalangerhütte

Anfahrt

Siehe Zustieg Höllentalangerhütte

Parken

Siehe Zustieg Höllentalangerhütte
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
6,8 km
Dauer
4:00h
Aufstieg
892 hm
Abstieg
639 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit ausgesetzt versicherte Passagen

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.