Start Touren Übergang von der Gmünder Hütte auf die Osnabrücker Hütte
Teilen
Merken
Meine Karte
Tour hierher planen
Fitness
Wanderung

Übergang von der Gmünder Hütte auf die Osnabrücker Hütte

Wanderung · Ankogel-Gruppe
Verantwortlich für diesen Inhalt
alpenvereinaktiv.com Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Kölnbreinsperre mit Skywalk
    / Kölnbreinsperre mit Skywalk
    Foto: Kärnten Werbung
  • / Kölnbreinspeicher
    Foto: TVB Großarltal, Tourismusverband Großarltal - Ferienregion Nationalpark Hohe Tauern
  • / Blick Richtung Weinschnabel, Jagasteighütte
    Foto: Tourismusverband Lieser-Maltatal
  • / Osnabrücker Hütte
    Foto: Sektion Osnabrück, ÖAV-Hüttenfinder
1200 1500 1800 2100 2400 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 Gmünder Hütte Lodronblock Parkplatz Kölnbreinsperre Kölnbreinsperre Kölnbreinspeicher

Von der Gmünder Hütte wandert man auf dem markierten Wanderweg Nr. 537 an der Malta entlang taleinwärts bis zum Vorspeicher Galgenbichl. Diesen umgeht man an seiner westlichen Uferseite und steigt anschließend bis zum Kolbreinspeicher auf. Weiter geht es am Ufer des Speichersees entlang, man passiert dabei den Arlboden und die Einmündung ins Kleinelendtal. Abschließend wandert man durch den Talboden am Großelendbach bis zur Osnabrücker Hütte, die am Fuße des Ankogel am Rand des Nationalpark Hohe Tauern gelegen ist und grandiose Blicke in die umliegende Bergwelt bietet.

mittel
17,6 km
6:00 h
1060 hm
215 hm

Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
2032 m
Tiefster Punkt
1187 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Gmünder Hütte
Osnabrücker Hütte

Start

Gmünder Hütte (1187 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.025899, 13.401691
UTM
33T 378547 5209281

Ziel

Osnabrücker Hütte (2.026 m)

Wegbeschreibung

Von der Gmünder Hütte wandert man zunächst auf dem Naturlehrpfad "Malteiner Wasserspiele" entlang taleinwärts, überquert die Mautstraße und gelangt schließlich zum schön gelegenen "Blauen Tupf". Hier endet der Themenweg und es geht auf dem markierten Wanderweg Nr. 537 an der Malta entlang, stetig ansteigend weiter taleinwärts ins Maltatal. Dabei passiert man den Klammfall und mehrere Bachläufe, die in die Malta münden. Auch ein Abstecher zur Almrauschhütte (1.571 m) bietet sich an, die direkt auf dem Weg liegt. Nachdem man schon einiges an Höhenmeter und Strecke absolviert hat geht der Wanderweg auf einer Höhe von 1.650 m in eine Fahrstraße über, auf der man die Malta überquert und ein kurzes Stück auf der Mautstraße entlang wandert. Schon bald zweigt der markierte Wanderweg Nr. 537 linkerhand wieder von der Mautstraße ab und führt am Kraftwerk vorbei bis zur Staumauer des Vorspeicher Galgenbichl. Ein kurzes Stück geht es an der Staumauer entlang, bevor man den Speichersee an seiner westlichen Uferseite umgeht. Jetzt steigt man in Kehren zum Kolbreinspeicher (1.902 m) auf. Von hier geht es auf dem markierten Fahrweg am Ufer des Speichersees entlang, bis man den Arlboden erreicht. Weiter wandert man am Nordufer des Sees entlang, passiert dabei die Einmündung ins Kleinelendtal, überquert den Kleinelendbach und erreicht schließlich das Ende des Stausees. Abschließend geht es durch den flachen Talboden am Großelendbach und über freie Wiesenflächen bis zur Osnabrücker Hütte (2.026 m).

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
17,6 km
Dauer
6:00 h
Aufstieg
1060 hm
Abstieg
215 hm
aussichtsreich Einkehrmöglichkeit

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.