Logo DAV
Logo OEAV
Logo AVS
1 Monat gratis Pro testen Community
Sprache auswählen
Start Touren Übergang von der Geraer Hütte zum Spannagelhaus
Tour hierher planen Tour kopieren
Hochtour

Übergang von der Geraer Hütte zum Spannagelhaus

Hochtour · Zillertaler Alpen
Verantwortlich für diesen Inhalt
DAV Sektion Landshut Verifizierter Partner 
  • /
    Foto: DAV/Marcel Dambon
  • / Geraer Hütte mit Schrammacher
    Foto: Arthur Lanthaler, DAV Sektion Landshut
  • /
    Foto: DAV/Marcel Dambon
  • / Olperer 3476m vom Kaserer gesehen
    Foto: Karl Linecker, DAV Sektion Landshut
  • / Großer Kaserer 3268m
    Foto: Karl Linecker, ÖAV Sektion Linz
m 3600 3400 3200 3000 2800 2600 2400 2200 2000 6 5 4 3 2 1 km Spannagelhöhle Olperer 3476m Gr.Kaserer 3268m Tuxer Fernerhaus Geraer Hütte
Interessanter Gletscherübergang zum Spannagelhaus. 
mittel
6,7 km
6:00 h
900 hm
698 hm
Für geübte Bergsteiger ist der spaltenreiche Übergang zum Spannagelhaus durchaus lohnenswert. Für den gesamten Weg werden etwa sechs Stunden benötigt. In etwa drei Stunden erreicht man die Wildlahnerscharte. 

Autorentipp

Abstecher auf den Großen Kaserer, Falschen Kaserer oder Olperer möglich!
Profilbild von DAV alpenvereinaktiv
Autor
DAV alpenvereinaktiv
Aktualisierung: 13.09.2019
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Gefahrenpotenzial
Höchster Punkt
3.225 m
Tiefster Punkt
2.325 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Tuxer Fernerhaus
Geraer Hütte

Sicherheitshinweise

Spaltenreiches Gelände!

Start

Geraer Hütte (2.325 m)
Koordinaten:
DG
47.043474, 11.628101
GMS
47°02'36.5"N 11°37'41.2"E
UTM
32T 699636 5213347
w3w 
///schaffen.neonblau.eroberungen

Ziel

Spannagelhaus

Wegbeschreibung

Von der Hütte startet man auf dem Weg mit der Markierung 525/527 in N-Richtung. Nach etwa 20 Minuten erreicht man die Wegteilung. An einer Gedenktafel muss man sich rechts halten und es geht über breite Wiesenhänge zu einer großen Moräne weiter. Hat man diese Moräne überwunden, sollte man auf Gletscher gelangen. Auf dem Gletscher hält man sich zuerst links, nahe einer Felsrippe, dem Wildlahnergrat. Hier muss man sich dann einen guten Weg durch die zahlreichen Spalten suchen. Auf etwa 3000 Metern muss man sich etwas rechts halten und dann relativ schnell wieder nach links zu einem recht steilen Eis- oder Schneehang abbiegen. Man macht also einen kleinen linksgekrümmten Bogen. Nach dem etwas steileren Hang gelangt man auf einer flachere Ebene unter dem Eisbruch des Olpererferners. An der Eiswand entlang steigt man zu dem breiten Gletschersattel weiter auf. Jetzt hat man die Wildlahnerscharte zwischen Falscher Kaserer und Olperer auf 3220 Metern erreicht. 

Vom Sattel steigt man in recht direkter Linie nach Osten in einen weiten Gletscherboden, dem Riepensattel ab. Dort angekommen, nach links in N-Richtung drehen und gerade über das Gefrorene-Wand-Kees absteigen. Hier muss besonders auf Spalten geachtet werden. Man erreicht das Tuxer Fernerhaus, von dem es nur noch wenige Meter in N-Richtung abwärts zum Spannagelhaus geht. 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Koordinaten

DG
47.043474, 11.628101
GMS
47°02'36.5"N 11°37'41.2"E
UTM
32T 699636 5213347
w3w 
///schaffen.neonblau.eroberungen
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Buchempfehlungen des Autors

Rother Verlag: Wanderführer Zillertal von Walter Klier 

Kartenempfehlungen des Autors

Alpenvereinskarte: 35/1 Zillertaler Alpen West 

Buchtipps für die Region

mehr zeigen

Kartentipps für die Region

mehr zeigen

Ausrüstung

Hochtourenausrüstung. 

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
6,7 km
Dauer
6:00h
Aufstieg
900 hm
Abstieg
698 hm

Statistik

  • 2D 3D
  • Meine Karte
  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.